Frage zu Begutachtung wegen Verschlimmerung

Arbeitslosengeld, Arbeitslosengeld II, Berufsgenossenschaften, Renten, Schwerbehinderung ,Kranken- und Pflegeversicherung

Moderator: FDR-Team

Antworten
MichaelX
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 194
Registriert: 04.04.10, 19:33
Wohnort: zuhause

Frage zu Begutachtung wegen Verschlimmerung

Beitrag von MichaelX »

Hallo,
ich habe nur eine frage.
Ich weiß nicht wohin ich mich sonst wenden kann.
Ich habe nächste Woche einen Termin mit einem Arzt wegen einem Gutachten wegen Verschlimmerung von Unfallfolgen:(
Und Erhöhung der Prozente.
Nur leider mache ich mir jetzt sehr viele Gedanken.
Meine Freundin und alle Reden schon auf mich ein ich muss mir keine sorgen machen.
Aber da ich sehr starke Probleme habe mit dem Gedächtnis weiß ich das ich sicher vieles vergesse zu sagen was sich alles verschlechtert hat.
Deshalb meine frage.Ist es OK oder ich weiß nicht wie ich fragen soll.
Ich habe mir überlegt einen Zettel zu schreiben die nächsten Tage und da immer wenn mir etwas einfällt das zu notieren was sich verschlechtert hat.
Und diesen Zettel dann zum Arzt mit zu nehmen.?
Ist das ok oder sollte ich das lieber nicht machen ?

Vielen Dank an alle

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Frage zu Begutachtung wegen Verschlimmerung

Beitrag von SusanneBerlin »

MichaelX hat geschrieben: Ich habe mir überlegt einen Zettel zu schreiben die nächsten Tage und da immer wenn mir etwas einfällt das zu notieren was sich verschlechtert hat.
Und diesen Zettel dann zum Arzt mit zu nehmen.?
Ist das ok oder sollte ich das lieber nicht machen ?
Klar, wieso denn nicht? Es spricht nichts dagegen.
Und "Gedächtnisstörungen" ganz oben auf den Zettel schreiben!
Könnte auch eine Unfallfolge sein. (ich weiß ja nicht, wie alt Sie sind und ob das in Ihrem Alter normal ist)


Grüße, Susanne
Grüße, Susanne

Antworten