Sozialhilfe für Pflegeheimkosten

Arbeitslosengeld, Arbeitslosengeld II, Berufsgenossenschaften, Renten, Schwerbehinderung ,Kranken- und Pflegeversicherung

Moderator: FDR-Team

Roni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 12161
Registriert: 21.01.05, 19:42

Re: Sozialhilfe für Pflegeheimkosten

Beitrag von Roni »

Manchmal ist es einfacher die anfallenden Kosten direkt zu zahlen (gibt es noch weitere Kinder ?) als einen Rechtsstreit mit evtl. zusätzlichen Gerichts- und Anwaltskosten (Im Verlierensfalle)
einzugehen.

die anderen Kinder werden bestimt nicht zahlen wollen,wenn da vorher schon genug in andere Richtung gefolssen ist, wenn es welche gibt.
Und die Kosten von so einem Rechtsstreit sind nicht zu verachten.

Bimbel67
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 117
Registriert: 18.10.05, 15:02

Re: Sozialhilfe für Pflegeheimkosten

Beitrag von Bimbel67 »

Hallo Roni, hallo Yamato,

das Einkommen des Sohnes ist bei weitem unter 100000,-
Anteil der ungedeckten Pflegekosten ca. 800,- monatlich = übersteigt die Möglichkeiten des Sohnes-
bereinigtes Einkommen lässt keine Unterhaltszahlungen zu (auch nicht anteilig)
Geschwister keine

Gruß
Bimbel

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 17917
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Sozialhilfe für Pflegeheimkosten

Beitrag von FM »

yamato hat geschrieben: Die Grundsicherung für die Mutter muß nur (als Unterhalt) zurück gezahlt werden, wenn das Einkommen des Sohnes 100.000 € jährlich übersteigt.
Es geht hier nicht nur um Grundsicherung, sondern auch um Hilfe zur Pflege. Das ist eine andere Sozialhilfeleistung, für die die erwähnte Regelung nicht gilt.

Bimbel67
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 117
Registriert: 18.10.05, 15:02

Re: Sozialhilfe für Pflegeheimkosten

Beitrag von Bimbel67 »

das ist schon klar
das eine ist Sozialhilfe auf Grundsicherung im Alter (Mutter)
das andere Hilfe nach Kap.5-9 SGB XII.
Das mit der Grundsicherung dürfte weniger kompliziert sein...

istdasso?
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 851
Registriert: 22.08.13, 14:16

Re: Sozialhilfe für Pflegeheimkosten

Beitrag von istdasso? »

@Bimbel67
Man sollte sich mal fragen, wann denn dann überhaupt eine Rückforderung einer Schenkung zum tragen käme, wenn denn alles so einfach eine "Ausstattung" wäre. Wenn denn das Amt sozusagen die Krallen in's Häusle rammt, wird es wohl auch freiwillig nicht loslassen. Der Sachbearbeiter hat ja kein Problem mit Prozesskosten :mrgreen:
:arrow: Klar, man kann sich jetzt so anstellen als verstünde man nicht, was ich ausdrücken will - aber mehr Mühe gebe ich mir nicht mehr. Dafür ist der Anteil vorsätzlicher professioneller "Nichtversteher" hier zu hoch....

Antworten