Agentur möchte AU sehen um so gern ALG I zu zahlen :D

Arbeitslosengeld, Arbeitslosengeld II, Berufsgenossenschaften, Renten, Schwerbehinderung ,Kranken- und Pflegeversicherung

Moderator: FDR-Team

Antworten
glorious
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 18
Registriert: 09.03.15, 15:50

Agentur möchte AU sehen um so gern ALG I zu zahlen :D

Beitrag von glorious »

hallo liebe Forengemeinde,
diese Frage kann ich leider nicht ergooglen

Mir ist schon klar, dass man bei der Agentur z.B. bestimmte Unterlagen / Papiere / Dokumente usw. vorlegen muss.
Aber jetzt finde ich das doch etwas merkwürdig?

Die Agentur für Arbeit möchte scheinbar "unbedingt" ALG I zahlen?
Folgendes passiert:

vom 14.12.14 bis zum 15.01.15 war die Person XY krankgeschrieben
Meldung bei der Agentur: 15.01.2015
15.01.- 28.02. Sperre der Agentur. Ich widersprochen, erfolgreich. Rückzahlung des Geldes.
Person XY ist ab dem 01.03. wieder beschäftigt.

Die Agentur möchte jetzt unbedingt noch für die 2 Wochen noch ALG 1 nachzahlen
vom 01.01.2015-14.01.2015 und die AU sehen.
Person XY hat auf das Schreiben zur Vorlage der AU nicht reagiert, da bis zu 12 Std.
Arbeitszeit in der neuen Leitungsposition, nach dem letzten Kampf mit dem Widerspruch
auch keine Nerven mehr auf die Behörde, ist auch zufrieden mit dem erfolgreichen Widerspruch.

Jetzt schreibt die Agentur wieder, "um den Anspruch vom xxxx zu prüfen.. blabla, Vorlage der AU"
die Frist wurde jetzt um fast 3 Wochen verlängert.

es geht wirklich darum, ist die Agentur jetzt so großzügig nach dem Widerspruch geworden
oder was soll das?
Es ist doch immer sonst so, wenn Fristen nicht eingehalten werden, dass es doch so große Probleme
gibt?
ich finde das sehr ungewöhnlich?
Besten Dank!

jc8
FDR-Mitglied
Beiträge: 90
Registriert: 29.09.14, 17:39

Re: Agentur möchte AU sehen um so gern ALG I zu zahlen :D

Beitrag von jc8 »

Wenn dem Grunde nach seit dem 1.1. ALG-Anspruch bestand und nur wegen AU nicht erhoben wurde...
Entlaßdatum steht leider nicht im Beitrag.

glorious
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 18
Registriert: 09.03.15, 15:50

Re: Agentur möchte AU sehen um so gern ALG I zu zahlen :D

Beitrag von glorious »

@jc8
Besten Dank für die Antwort

die ALG Meldung erfolgte ja ERST am 15.01.15
warum sollte schon vorher Anspruch bestehen, das verstehe ich nicht?
Person XY war vorher krank und hat sich danach erst arbeitssuchend gemeldet,
vorher stand sie ja dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung und sollte sich erst
melden "wenn sie gesund ist"

Oh Ende der Beschäftigung müsste ich erfragen.
Ich verstehe nur nicht, warum die Afa einem so hinter ist, um das ALG I
auszahlen zu wollen. Die Frist ist schon verstrichen worden.

Besten Dank!

jc8
FDR-Mitglied
Beiträge: 90
Registriert: 29.09.14, 17:39

Ja, eben:...

Beitrag von jc8 »

...das leidige WürmerausderNaseZiehen,
glorious hat geschrieben:...Oh Ende der Beschäftigung müsste ich erfragen.
Ich verstehe nur nicht, warum die Afa ..
...Außerdem ist wegen des
glorious hat geschrieben: ...und sollte sich erst melden "wenn sie gesund ist" ...
wohl schon ein Intermezzo mit der Abschreibung für abnutzung angestanden, das liest sich nämlich so.Und jetzt haben die Ämtler die Idee, sich die AlG-Zahlung von der KraKa zurückzuholen, weil sie den Vorsprache-Vermerk nicht aus ihrem Verbis-Kram tilgen können. Oder so.

glorious
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 18
Registriert: 09.03.15, 15:50

Re: Agentur möchte AU sehen um so gern ALG I zu zahlen :D

Beitrag von glorious »

Guten Morgen,

Schlecht geschlafen?
@jc8
dann geh weiter schlafen und blöck nicht rum bitte, danke :)

Ende der Beschäftigung war der 15.12.2014 (ich sagte bereits, ich muss es kurz erfragen, es ist nicht für mich)
Krankmeldung war der 28.11.2014

Code: Alles auswählen

Und jetzt haben die Ämtler die Idee, sich die AlG-Zahlung von der KraKa zurückzuholen, weil sie den Vorsprache-Vermerk nicht aus ihrem Verbis-Kram tilgen können. Oder so
tja werden Sie eben nicht
da in der Zeit vom 01.01.-14.01. Kein Krankengeld gleichzeitig mit ALG I gezahlt worden ist, also wird auch nicht zurück geholt

in dieser Zeit wurde NICHTS gezahlt, kein Einkommen, keine Sozialleistungen


Deswegen ja meine Frage, WARUM unbedingt die Afa hier ALG I zahlen will, obwohl die Meldung erst am 15.01. erfolgte und soweit ich weiß, erst ALG I dann gezahlt wird, wenn die persönliche Vorsprache erfolgte und nicht rückwirkend davor.

jc8
FDR-Mitglied
Beiträge: 90
Registriert: 29.09.14, 17:39

Keiner erhält hier Zeilen- oder Stundenhonorar, ...

Beitrag von jc8 »

...deswegen ist das Ausforschen von Sachverhalten, mit denen Poster erst hinter dem Berg halten, weil sie sich nicht in die Lage derer versetzen, von denen sie eine Auskunft wollen, unerbaulich. Hier zB fehlte die Vorgeschichte bis zum 31dez völlig, obwohl sie jedenfalls für mein Verständnis der Geschehnisse notwendig war.
glorious hat geschrieben:...Schlecht geschlafen?
@jc8
dann geh weiter schlafen und blöck nicht rum bitte...
Dem Schaf ist jede Äußerung ein Blöken und Mitteleuropäer wissen darüberhinaus, daß man dieses Wort ohne "c" schreibt. Üblicherweise. Da sich die Richtung der Ratschläge - von meiner Seite aus unerbeten - umkehrt, werde ich anderen Beiträgern Platz machen.

Antworten