Rente mit 62 statt 63....

Arbeitslosengeld, Arbeitslosengeld II, Berufsgenossenschaften, Renten, Schwerbehinderung ,Kranken- und Pflegeversicherung

Moderator: FDR-Team

Antworten
fliesi
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 56
Registriert: 25.11.07, 12:39

Rente mit 62 statt 63....

Beitrag von fliesi »

hallo,

wie sieht es bei schwerbehinderung und rente aus,
folgendes: Person hat einen gdb 50 % und 62 Jahre und macht altersteilzeit, die am
31.08. d.J endet.
Somit also Rente ab 01.09. mit Abzug...
Wieviel Abzug wäre das?

Danke

Gruß
fliesi

TrixiMaus
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 456
Registriert: 27.05.08, 12:02
Wohnort: Hessen

Re: Rente mit 62 statt 63....

Beitrag von TrixiMaus »

fliesi hat geschrieben:hallo,

wie sieht es bei schwerbehinderung und rente aus,
folgendes: Person hat einen gdb 50 % und 62 Jahre und macht altersteilzeit, die am
31.08. d.J endet.
Somit also Rente ab 01.09. mit Abzug...
Wieviel Abzug wäre das?
Hallo,
meine Metzgersfrau sagte früher immer: Darf es ein bisschen mehr sein? :P :P
Fragen:
wann geboren (MM/JJ)
Schwerbehindert seit wann; vor dem 1.1.2007?
ATZ-Vertrag wann abgeschlossen; vor dem 1.1.2007?
Gruß von TrixiMaus

Old Piper
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4160
Registriert: 14.09.04, 08:10

Re: Rente mit 62 statt 63....

Beitrag von Old Piper »

MfG
Old Piper
_____________________
Behörden- und Gerichtsentscheidungen sind zwar oft recht mäßig, aber meistens rechtmäßig.

fliesi
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 56
Registriert: 25.11.07, 12:39

Re: Rente mit 62 statt 63....

Beitrag von fliesi »

hallo,

oh sorry.....
triximaus, du hast recht....
geb. 08/1953
GDB seit 2003
ATZ abgeschlossen 11/2006

lg
fliesi

TrixiMaus
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 456
Registriert: 27.05.08, 12:02
Wohnort: Hessen

Re: Rente mit 62 statt 63....

Beitrag von TrixiMaus »

Hallo @fliesi

wie Ihnen ja bekannt, wurde auch die Altersgrenze für Schwerbehinderte stufenweise angehoben, für den Jahrgang 1953 auf 63/7 Monate mit der Möglichkeit der vorzeitigen Inanspruchnahme ab 60/7 Monate mit Abschlag von 10,8 Prozent.

Nach einer besonderen Vertrauensschutzregelung wurde die Altersrente nicht angehoben, wenn
vor dem 1. Januar 2007 Altersteilzeitarbeit nach dem Altersteilzeitgesetz vereinbart wurde
und
am 1. Januar 2007 Schwerbehinderung vorlag.

Diese Voraussetzungen liegen nach Ihren Angaben vor.

Die Altersrente für Schwerbehinderte wäre ohne Abschläge also ab 01.09.2016 möglich, mit Abschlägen ab 01.09.2013 mit 10,8% möglich (gewesen).

Bei dem vorgesehenen Rentenbeginn 1.9.2015 wird die Rente 12 Monate vor dem abschlagsfreien Rentenbeginn in Anspruch genommen, also 12 x 0,3% = 3,6% Abschlag.

Sollten Sie allerdings am 1.8.1953 geboren sein, verschiebt sich alles um einen Monat nach vorne.
Gruß von TrixiMaus

fliesi
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 56
Registriert: 25.11.07, 12:39

Re: Rente mit 62 statt 63....

Beitrag von fliesi »

vielen Dank, TrixiMaus

Antworten