Seite 1 von 1

Anspruch auf Haushaltshilfe wegen körperl. Behinderung?

Verfasst: 04.04.17, 18:01
von c808
Hat man bei einer körperllichen Schwerbehinderung Anrecht auf eine Haushaltshilfe? Auch wenn ein Partner, der aber voll berufstätig ist, mit im Haushalt lebt?

Re: Anspruch auf Haushaltshilfe wegen körperl. Behinderung?

Verfasst: 04.04.17, 18:10
von Ronny1958
Besteht Pflegebedürftigkeit?

Welcher GdB?

Welche besonderen Merkmale?

Re: Anspruch auf Haushaltshilfe wegen körperl. Behinderung?

Verfasst: 05.04.17, 06:08
von c808
Pflegebedürftigkeit wurde noch nicht überprüft
GdB 70
HWS mit Übergang zum Kopf versteift

Re: Anspruch auf Haushaltshilfe wegen körperl. Behinderung?

Verfasst: 05.04.17, 14:42
von matthias.
c808 hat geschrieben:Pflegebedürftigkeit wurde noch nicht überprüft
Das muss man dann abwarten.

Ohne Pflegestufe ist meines Wissens keine Haushaltshilfe möglich (ausser man wäre krank oder schwanger o.ae.)

Re: Anspruch auf Haushaltshilfe wegen körperl. Behinderung?

Verfasst: 06.04.17, 08:58
von c808
ja, ich muss nicht gepflegt werden, sondern ich kann nur keine Hausarbeit verrichten. Deshalb wollte ich vor der Beantragung einer Pflegestufe wissen, ob es überhaupt Aussichten auf Genehmigung einer Haushaltshilfe gibt. Oder ob es hier, mit einem Verweis auf einen Partner, generell abgelehnt wird.

Re: Anspruch auf Haushaltshilfe wegen körperl. Behinderung?

Verfasst: 06.04.17, 09:25
von mondbein
Auch bei anerkannter Pflegebedürftigkeit gibt es meiner Meinung nach keine Haushaltshilfe, allerdings kann diese vom Pflegegeld bezahlt werden.

Re: Anspruch auf Haushaltshilfe wegen körperl. Behinderung?

Verfasst: 06.04.17, 10:18
von compi57
... bei Pflegebedürftigkeit sind in den Leistungen der Pflegekasse auch Beträge für hauswirtschaftliche Verrichtungen enthalten, das hat erst einmal nichts mit dem Partner zu tun. Soweit Leistungen gewährt werden, können diese auch hierfür aufgewandt werden, neben der notwendigen Pflege und/oder Betreuung.

Eine reine Haushaltshilfe, die in besonderen Einzelfällen von der Krankenkasse gewährt werden kann, ist da anders. Aber das wird wohl bei der genannten Problematik sowieso nicht in Frage kommen.