Abgabenberechnung bei FSJ und Minijob? Kindergeldanspruch?

Arbeitslosengeld, Arbeitslosengeld II, Berufsgenossenschaften, Renten, Schwerbehinderung ,Kranken- und Pflegeversicherung

Moderator: FDR-Team

Antworten
Rolfe
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 351
Registriert: 22.11.04, 20:29

Abgabenberechnung bei FSJ und Minijob? Kindergeldanspruch?

Beitrag von Rolfe »

Hallo,
der A. möchte nach Erwerb des erweiterten Realschulabschlusses zunächst ein Freiwilliges soziales Jahr absolvieren,
währenddessen er voraussichtlich ein monatliches Taschengeld von 350 EUR bekommen soll. Zusätzlich will er einen
Minijob machen - werden beide Beträge zusammengerechnet und damit Sozialabgaben fällig und wieviel?
Verliert der A. (19) seinen Kindergeldanspruch, wenn er somit monatlich insg. 800 EUR (350+450 EUR) bekommt?
Vielen Dank für die Antworten
Gruß Rolfe
Baden-57
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1617
Registriert: 13.08.15, 17:49

Re: Abgabenberechnung bei FSJ und Minijob? Kindergeldanspruc

Beitrag von Baden-57 »

Einkünfte aus 450€-Job werden bei der Jahressteuer als Einkommen angerechnet, ohne dass dafür Steuern entstehen. Die Sozialabgaben entrichtet der Arbeitgeber pauschal.
Seit 2012 ist Einkommen, welches auf das Kindergeld angerechnet werden konnte, ersatzlos gestrichen worden.

Ab Volljährigkeit ändern sich die gesetzlichen Ansprüche auf Kindergeld. Aus dem Beitrag geht das Alter nicht hervor.
Rolfe
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 351
Registriert: 22.11.04, 20:29

Re: Abgabenberechnung bei FSJ und Minijob? Kindergeldanspruc

Beitrag von Rolfe »

Der A. ist 19 Jahre alt...
RHW
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 229
Registriert: 24.05.10, 00:16

Re: Abgabenberechnung bei FSJ und Minijob? Kindergeldanspruc

Beitrag von RHW »

Hallo,

beim FSJ fallen die kompletten Sozialversicherungsbeiträge an. Diese werden aber allein vom Arbeitgeber getragen.

Beim Minijob fallen Rentenversicherungsbeiträge an. Der Arbeitnehmeranteil beträgt 3,7%. Der Arbeitnehmer kann sich hiervon auf Antrag (ist beim Arbeitgeber zu stellen) befreien lassen.

Im Steuerrecht hat der Arbeitgeber zwei Möglichkeiten:

- Steuern individuell berechnen und vom Verdienst abziehen. Hier werden es 0% Steuern sein (wenn kein Ehegastte ins Spiel kommt).

oder

- es wird die Pauschalsteuer von 2% gezahlt. In bestimmten Fällen kann der Arbeitgeber diesde 2% vom Verdienst abziehen.

Weitere Infos zum Minijob: https://www.minijob-zentrale.de/DE/00_home/node.html

Kindergeld wird im FSJ weitergezahlt: http://www.bufdi.eu/fsj/kindergeld/

Gruß
RHW
Antworten