Sozialkasse Bauwirtschaft: Abzocke

Arbeitslosengeld, Arbeitslosengeld II, Berufsgenossenschaften, Renten, Schwerbehinderung ,Kranken- und Pflegeversicherung

Moderator: FDR-Team

Storker
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 166
Registriert: 31.10.08, 10:27

Sozialkasse Bauwirtschaft: Abzocke

Beitrag von Storker »

Wer hat Erfahrungen mit der Sozialkasse Bauwirtschaft und kann vielleicht anderen helfen?
Warum muss ein Alleinunternehmer diese Abgaben zahlen und was hat er davon, wenn er keine Auszubildenden hat?
Warum gibt es diese Abgaben nur in diesem Gewerbe und was können Unternehmer tun, die den Mut hatten, sich selbstständig zu machen und nun so abgezockt werden?

Ich bin mir nicht sicher, in welches Forum genau diese Frage gehört, bitte notfalls verschieben.
Zuletzt geändert von ktown am 21.08.17, 14:59, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Korrektur der irreführenden Abkürzung

matthias.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 23912
Registriert: 07.06.05, 21:10

Re: Sozialkasse Bauwirtschaft: Abzocke

Beitrag von matthias. »

Ein Alleinunternehmer ist jemand der keine Angestellten hat?

BäckerHD
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2075
Registriert: 02.04.14, 08:01

Re: Sozialkasse Bauwirtschaft: Abzocke

Beitrag von BäckerHD »

Ist der Thread ernstgemeint?!

Zafilutsche
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6099
Registriert: 24.07.07, 10:47
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet

Re: Sozialkasse Bauwirtschaft: Abzocke

Beitrag von Zafilutsche »

Storker hat geschrieben: Warum gibt es diese Abgaben nur in diesem Gewerbe und was können Unternehmer tun, die den Mut hatten, sich selbstständig zu machen und nun so abgezockt werden?
Ist das so? Ich meine auf den Abrechnungen von z.B. Pflegeheimen gibt es auch eine "Ausbildungszulage".

(Auch wenn ich das so selbst nicht in Ordnung finde, aber soweit ich richtig informiert bin, will bzw wollte der Gesetzgeber das so)
Vielleicht haben wir das demnächst auch beim Discounter so? Wer weiss?

Storker
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 166
Registriert: 31.10.08, 10:27

Re: Sozialkasse Bauwirtschaft: Abzocke

Beitrag von Storker »

Ein Alleinunternehmer ist jemand der keine Angestellten hat?
War vielleicht etwas missverständlich ausgedrückt, - ja, so war es gemeint.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 22628
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Sozialkasse Bauwirtschaft: Abzocke

Beitrag von ktown »

Auch wenn die Abkürzung Grundsätz korrekt war, so wäre es für die gleichlautende Baufirma sicherlich nicht sonderlich zuträglich. :wink:
Hab es mal ausgeschrieben.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

webelch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10376
Registriert: 04.06.10, 14:19
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Sozialkasse Bauwirtschaft: Abzocke

Beitrag von webelch »

Wo genau sind nun die rechtlichen Fragen? Wenn die Regelungen unpassend erscheinen, sollte entsprechender "Druck" über die Interessenvertretung bzw die Politik gemacht werden.

Storker
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 166
Registriert: 31.10.08, 10:27

Re: Sozialkasse Bauwirtschaft: Abzocke

Beitrag von Storker »

Ach soooo :roll: - doch so einfach :? ?

webelch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10376
Registriert: 04.06.10, 14:19
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Sozialkasse Bauwirtschaft: Abzocke

Beitrag von webelch »

Na, was wäre denn ihr Vorschlag? Der beschriebene Zustand ist nun mal geltende Rechtslage.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 22628
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Sozialkasse Bauwirtschaft: Abzocke

Beitrag von ktown »

Hier mal was zum lesen.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Storker
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 166
Registriert: 31.10.08, 10:27

Re: Sozialkasse Bauwirtschaft: Abzocke

Beitrag von Storker »

Die Seite(n) kenne ich.
Und die vielen anderen Berichte , wo die Unternehmer z.T. ihre Betriebe schließen konnten, weil sie 4 Jahre rückwirkend bezahlen mussten.
Muss eingestehen, dass ich wahrscheinlich im falschen Forum bin, - ohne weitere Erklärung dazu.

winterspaziergang
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7261
Registriert: 16.11.13, 14:23

Re: Sozialkasse Bauwirtschaft: Abzocke

Beitrag von winterspaziergang »

...
Und die vielen anderen Berichte , wo die Unternehmer z.T. ihre Betriebe schließen konnten, weil sie 4 Jahre rückwirkend bezahlen mussten.
daher ist die Frage
...was können Unternehmer tun, die den Mut hatten, sich selbstständig zu machen?
auch so zu beantworten: Menschen, die den Mut haben (nicht mit Übermut zu verwechseln), sich selbstständig zu machen, sollten sich vorher über alles wesentliche der Branche informieren und was es eigentlich heißt, ein "Unternehmer" zu sein.
:arrow: Berufsverbände, Handwerkskammern, erfolgreiche Unternehmer etc.

Das Selbst und das ständig, sollte man wörtlich nehmen.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Sozialkasse Bauwirtschaft: Abzocke

Beitrag von SusanneBerlin »

Warum muss ein Alleinunternehmer diese Abgaben zahlen und was hat er davon, wenn er keine Auszubildenden hat?
Warum gibt es diese Abgaben nur in diesem Gewerbe
Zwangsabgaben an Berufsverbände gibt es nicht nur im Baugewerbe.

Und wenn der Unternehmer sich vergrößern will, ist er eventuell froh darum, dass er einen fertig ausgebildeten Gesellen einstellen kann und nicht erst den Meister und einen Ausbilderschein machen muss um einen 16-jährigen 3 Jahre lang auszubilden bis der fachgemäße Arbeiten leisten kann. Wenn man natürlich nur ungelernte Hilfsarbeiter einstellen will, dann ist das egal.
Grüße, Susanne

Storker
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 166
Registriert: 31.10.08, 10:27

Re: Sozialkasse Bauwirtschaft: Abzocke

Beitrag von Storker »

sollten sich vorher über alles wesentliche der Branche informieren und was es eigentlich heißt, ein "Unternehmer" zu sein.
Wir haben hier gerade alle einen Puls von.......... :shock: ....
Die Unternehmer, um die es geht, sind seit Jaaahren mit Leib und Seele selbstständig gewesen und sollten also im letzten Jahrhundert wissen, welche Steine ihnen der Staat mit all' diesen Auflagen irgendwann in den Weg legt? Aha.
Und wenn der Unternehmer sich vergrößern will, ist er eventuell froh darum, dass er einen fertig ausgebildeten Gesellen einstellen kann und nicht erst den Meister und einen Ausbilderschein machen muss um einen 16-jährigen 3 Jahre lang auszubilden bis der fachgemäße Arbeiten leisten kann. Wenn man natürlich nur ungelernte Hilfsarbeiter einstellen will, dann ist das egal.
Nochmals: War nicht, ist nicht, soll es niemals sein!

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 22628
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Sozialkasse Bauwirtschaft: Abzocke

Beitrag von ktown »

und die eigene Ausbildung wurde vom Herrgott finanziert?

Aber ich merke schon. Hier haben wir ein Prachtexemplar der Wertabschöpfung ohne selbst was für die Gemeinschaft tun zu wollen.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Antworten