Pflegegeld und im Krankenhaus

Arbeitslosengeld, Arbeitslosengeld II, Berufsgenossenschaften, Renten, Schwerbehinderung ,Kranken- und Pflegeversicherung

Moderator: FDR-Team

Antworten
kalleGrabowski
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 23.05.16, 15:52

Pflegegeld und im Krankenhaus

Beitrag von kalleGrabowski »

Person A hat Pflegestufe 3 und wird eigentlich zuhause gepflegt. Leider erfolgt doch ein Krankenhausbesuch vom 04.7 - 31.7
Aufgrund des schlechten Gesundheitszustand hätte Person A am 31.7 gar nicht entlassen werden dürfen, und wurde 6 Stunden nach Entlassung per RTW in ein anderes Krankenhaus eingeliefert .

Laut Internetauskunft hat Person A in den ersten 28 Tagen trotzdem Anspruch auf Pflegegeld unverändert. Die Krankenkasse von Person A teilte mit, sobald ein Kunde in einer Krankenhaus eingeliefert wird, stoppt das SYSTEM Automatisch die Zahlungen. Auch die 28 Tage frist wird einbehalten und erst ausbezahlt sobald der Patient wieder zuhause sei. Man könnte schließlich nicht in die Zukunft schauen wie lange ein Patient im Krankenhaus verweilt.

EIN BEISPIEL: (Fund aus dem Internet)


Herr Müller kommt am 05.04. ins Krankenhaus
und wird am 14.05. nach Hause entlassen.
Damit wäre der 05.04. als der erste Tag der 28-Tage-Frist zu rechnen,
der 14.05. hingegen ist schon wieder häusliche Pflege.

Somit wären es vom 05.04. bis 13.05. insgesamt 39 Tage, wovon für 28 Tage das Pflegegeld weiterbezahlt wird und für 11 Tage die Fortzahlung der Pflegeleistung ruht.


Hab ich einen Denkfehler oder hätte Person A trotzdem noch für den Monat 07 Pflegegeld erhalten müssen? Die Krankenkasse hat sich ja klar geäußert mit -> gibts später wenn Patient wieder zuhause ist..
ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6298
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: Pflegegeld und im Krankenhaus

Beitrag von ExDevil67 »

kalleGrabowski hat geschrieben: Hab ich einen Denkfehler oder hätte Person A trotzdem noch für den Monat 07 Pflegegeld erhalten müssen?
Wo vermuten Sie ihren Denkfehler?
Die Aussage der Krankenkasse ist doch eindeutig. Sobald sie die Meldung eines Krankenhauses bekommt "wir haben xy aufgenommen" wird die Zahlung angehalten um eine Überzahlung zu verhindern. Wenn dann das Krankenhaus meldet "xy wurde entlassen" wird nachgerechnet und entsprechend nachgezahlt.
Da man allerdings Krankenhaus und Krankenkasse den einen oder anderen Tag zur Bearbeitung zugestehen muss, wird es natürlich etwas dauern bis das Geld bei einem eingeht.
RHW
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 229
Registriert: 24.05.10, 00:16

Re: Pflegegeld und im Krankenhaus

Beitrag von RHW »

Hallo,

das Pflegegeld für Juli wurde vermutlich am 30.6. bzw. 1.7. in voller Höhe gezahlt.
Als die Pflegekasse Ende Juli die Zahlung für August geprüft hat, lag die Mitteilung über das Krankenhaus-Ende am 31.7. noch nicht vor. Somit wurde für August bisher noch kein Pflegegeld gezahlt. Für August sollte die Pflegekasse für 27 Tage Pflegegeld zahlen. Über die anderen 3 Tage wird entscheiden, wenn klar ist, wann der 2. Krankenhausaufenthalt endet.

Es kann sein, dass es bei der Krankenkasse Probleme mit dem EDV-Programm gibt, da Krankenhausentlassung und -aufnahme beide am 31.7. erfolgt sind. Meist handelt es sich dann um Krankenhausverlegungen, die bei der Berechnung der 28 Tage als Einheit gesehen werden. Ggf. bei der Pflegekasse betonen, dass keine Krankenhausverlegung, sondern am 31.7. eine Entlassung nach Hause erfolgte.

Gruß
RHW
Antworten