Student - Soz. Versicherung

Arbeitslosengeld, Arbeitslosengeld II, Berufsgenossenschaften, Renten, Schwerbehinderung ,Kranken- und Pflegeversicherung

Moderator: FDR-Team

Antworten
saya
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 239
Registriert: 16.03.09, 15:02

Student - Soz. Versicherung

Beitrag von saya »

Alle Studierenden müssen krankenversichert sein.

Angenommen ist Student wegen Alter Überschreitung freiwillig bei gesetzlicher Krankenversicherung krankenversichert.

Wenn dieser ein Midijob annimmt, darf er
a. krankenversichert sein gemäß Gleitzone mit gemindertenm Beitrag ?
c. trotzdem (freiwillig) in Arbeitlosenversicherung sein ?
FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20096
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Student - Soz. Versicherung

Beitrag von FM »

Solange er überwiegend Student ist, bleibt er in der Beschäftigung versicherungsfrei in der KV, PV und AV, ist aber versicherungspflichtig in der RV und UV.
RHW
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 229
Registriert: 24.05.10, 00:16

Re: Student - Soz. Versicherung

Beitrag von RHW »

Hallo saya,

für Studenten gibt es in der gesetzlichen Krankenversicherung ab dem 30. Geburtstag folgende Möglichkeiten:

- Verlängerungsgründe für die studentische Krankenversicherung (z.B. 2. Bildungsweg, Pflege, Krankheit, Behinderung)

- Heirat und kostenlose Familienversicherung über den Ehegatten (wenn dieser selbst Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse ist)

- Tätigkeit von mehr als 20 Stunden pro Woche in der Vorlesungszeit (Vollzeit, Teilzeit oder Midijob mit entsprechender Stundenzahl) -> Sozialversicherung als normaler Arbeitnehmer

Sonst ist man freiwilliges Mitglied der Krankenkasse (auch bei einem Midijob bis 20 Stunden pro Woche).

Gruß
RHW
saya
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 239
Registriert: 16.03.09, 15:02

Re: Student - Soz. Versicherung

Beitrag von saya »

Student ü 30 als Midijobber:

[i][quote]bleibt er in der Beschäftigung versicherungsfrei in der KV, PV und AV, ist aber versicherungspflichtig in der RV und UV.

[quote][i][i]
Sonst ist man freiwilliges Mitglied der Krankenkasse (auch bei einem Midijob bis 20 Stunden pro Woche).[/i][/i][/quote]


Nun, d.h. wenn er weniger als 20 Std/Woche arbeitet,
muss er weiterhin in freiwilliger Krankenversicherung (einschließl. Pflegeversi) bleiben, die er [b]selbst [/b]zahlen muß ?
Und der Arbeitgeber muß für ihn [b]nur [/b]Rentenversicherung zahlen ?
Da hat er ja keine Arbeitlosenversicherung ?

Es (Student) wäre ungünstiger als ein normaler Midijobber, dessen allerei Soz. Versicherungen vom Arbeitgeber übernommen werden.
FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20096
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Student - Soz. Versicherung

Beitrag von FM »

saya hat geschrieben: Da hat er ja keine Arbeitlosenversicherung ?

Es (Student) wäre ungünstiger als ein normaler Midijobber, dessen allerei Soz. Versicherungen vom Arbeitgeber übernommen werden.
Nicht wirklich, da ein Student (jeweils typischer Weise) keine Arbeitslosenversicherung braucht und anderweitig billig versichert sein kann. Letzteres trifft im fortgeschrittenen Alter zwar nicht mehr zu, aber der typische Student ist eben unter 30.
saya
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 239
Registriert: 16.03.09, 15:02

Re: Student - Soz. Versicherung

Beitrag von saya »

Danke².
RHW
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 229
Registriert: 24.05.10, 00:16

Re: Student - Soz. Versicherung

Beitrag von RHW »

Hallo saya,

ja, wenn ein Student bis zu 20 Stunden pro Woche arbeitet, bleibt er allein für seine Kranken- und Pflegeversicherung verantwortlich. Eine Arbeitslosenversicherung besteht dann nicht.

Gruß
RHW
Antworten