Wie sieht es mit der Rentenversicherung ohne Anspruch auf AL

Arbeitslosengeld, Arbeitslosengeld II, Berufsgenossenschaften, Renten, Schwerbehinderung ,Kranken- und Pflegeversicherung

Moderator: FDR-Team

Antworten
Marned
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 194
Registriert: 09.05.11, 12:42

Wie sieht es mit der Rentenversicherung ohne Anspruch auf AL

Beitrag von Marned » 22.03.19, 12:32

Hallo zusammen,

meine Frau arbeitet nicht, ich verdiene aber über der HARTZ 4-Einkommensgrenze bei einer 2-Personen-Bedarfsgemeinschaft. Muss meine Frau überhaupt trotzdem einen Antrag auf HARTZ IV stellen? Wenn nicht, wie sieht's mit Lücken für die Rentenversicherung für sie?
Was und wo muss sie überhaupt einen Antrag auf etwas stellen bzw. muss sie das überhaupt? Vielleicht nicht unbedingt wegen der Rentenversicherung...
Abwandlung: was ist, wenn sie zudem noch einen Integrationskurs besucht?
Noch eine Frage dazu. Kann es überhaupt einen Zuschuss zum Integrationskurs seitens einer Behörde geben, wenn ich nur leicht über der HARTZ IV-Einkommensgrenze verdiene?

Danke

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16185
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Wie sieht es mit der Rentenversicherung ohne Anspruch au

Beitrag von SusanneBerlin » 22.03.19, 12:56

Hallo,

man ist nicht verpflichtet, sich arbeitslos zu melden und man ist auch nicht verpflichtet, einen Antrag auf Alg2 zu stellen.
Was und wo muss sie überhaupt einen Antrag auf etwas stellen bzw. muss sie das überhaupt?
Niemand MUSS irgendwelche Anträge stellen.

Die Arbeitslosmeldung/Bewilligung von Alg2 hat m.W. wegen § 58 Abs 4 SGB VI keine Auswirkung auf die Altersrente. Hier zusammengefasst: https://rechtsanwalt-und-sozialrecht.de ... -ii-rente/
Grüße, Susanne

Marned
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 194
Registriert: 09.05.11, 12:42

Re: Wie sieht es mit der Rentenversicherung ohne Anspruch au

Beitrag von Marned » 22.03.19, 13:16

​Sorry, habe vergessen zu sagen:


Das monatliche Bruttogehalt beträgt 3000 EUR und in diesem Jahr das Jährliche 33000 EUR, da mit dem Beschäftigungsverhältnis erst im Februar angefangen wurde.​

matthias.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 23772
Registriert: 07.06.05, 20:10

Re: Wie sieht es mit der Rentenversicherung ohne Anspruch au

Beitrag von matthias. » 22.03.19, 13:18

Wie schon gesagt, kein Mensch in D muss sich für ALG 2 melden? Wieso auch? Wenn man allein zurecht kommt, kommt man allein (oder mit Ehepartner) zurecht. Jahrzehntelang war die Hausfrauenehe normal. Die Hausfrauen waren ja nicht alle für ALG 2 gemeldet (oder dem Vorgänger).

Rente: Wenn man nicht sozialversicherungspflichtig arbeitet, erwirbt man auch keine Rentenansprüche, das ist dann allerdings auch klar.
Rente gibt es nur für sozialversicherungspflicht beschäftigte Personen. Z.b. nicht für Selbständige, nicht für Beamten, nicht für Nurhausfrauen oder -männer usw. usw.. Auch Rentenversicherungszwang gibt es nicht.
Noch eine Frage dazu. Kann es überhaupt einen Zuschuss zum Integrationskurs seitens einer Behörde geben, wenn ich nur leicht über der HARTZ IV-Einkommensgrenze verdiene?
Jetzt fehlt mir völlig der Zusammenhang.

Was meinst du eigentlich mit Zuschuss. Soll der Kurs bezahlt werden oder ein zusätzlicher Zuschuss zum Lebensunterhalt?

Marned
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 194
Registriert: 09.05.11, 12:42

Re: Wie sieht es mit der Rentenversicherung ohne Anspruch au

Beitrag von Marned » 22.03.19, 13:21

Zuschuss zur Bezahlung des Kurses

winterspaziergang
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6920
Registriert: 16.11.13, 14:23

Re: Wie sieht es mit der Rentenversicherung ohne Anspruch au

Beitrag von winterspaziergang » 22.03.19, 13:38

Marned hat geschrieben:Hallo zusammen,

meine Frau arbeitet nicht, ich verdiene aber über der HARTZ 4-Einkommensgrenze bei einer 2-Personen-Bedarfsgemeinschaft. Muss meine Frau überhaupt trotzdem einen Antrag auf HARTZ IV stellen?
Niemand ist verpflichtet, einen Antrag auf Sozialleistungen zu stellen. Die meisten tun dies aus dem Grund, dass sie sonst kein Geld zum Überleben hätten (Miete, Krankenkasse, Verpflegung und Co)
Wenn nicht, wie sieht's mit Lücken für die Rentenversicherung für sie?
Ob ALG-II oder nicht, wer keine sozialversicherungspflichtige Tätigkeit ausübt, hat Lücken in der RV.
Was und wo muss sie überhaupt einen Antrag auf etwas stellen bzw. muss sie das überhaupt? Vielleicht nicht unbedingt wegen der Rentenversicherung...
wie gesagt: Gar nicht.
Abwandlung: was ist, wenn sie zudem noch einen Integrationskurs besucht?
dann ist sie immer noch nicht verpflichtet einen Antrag zu stellen. Sollte die BG das Existenzminimum über das Gehalt eines der Mitglieder komplett abdecken, gibt es ohnehin keine Leistungen.
Noch eine Frage dazu. Kann es überhaupt einen Zuschuss zum Integrationskurs seitens einer Behörde geben, wenn ich nur leicht über der HARTZ IV-Einkommensgrenze verdiene?
[/quote]
möglich, dass es andere Fördergelder gibt. ALG-II oder HARTZ ist nicht alles. Es gibt diverse Sozialleistungen, die anders heißen.

matthias.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 23772
Registriert: 07.06.05, 20:10

Re: Wie sieht es mit der Rentenversicherung ohne Anspruch au

Beitrag von matthias. » 22.03.19, 14:01

Habt ihr Euch denn wg. des Kurses schon mal erkundigt?

Aus welchem Land kommt denn deine Frau?

Marned
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 194
Registriert: 09.05.11, 12:42

Re: Wie sieht es mit der Rentenversicherung ohne Anspruch au

Beitrag von Marned » 22.03.19, 14:02

matthias. hat geschrieben:Habt ihr Euch denn wg. des Kurses schon mal erkundigt?

Aus welchem Land kommt denn deine Frau?

Ja, der Kurs gibt's.

Australien

matthias.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 23772
Registriert: 07.06.05, 20:10

Re: Wie sieht es mit der Rentenversicherung ohne Anspruch au

Beitrag von matthias. » 22.03.19, 14:27

Wie hier schon gesagt wurde, ALG 2 ist eine Sozialleistung von vielen.

Welche deine Frau u.U. in Anspruch nehmen kann kommt z.b. auch darauf an wie und wo sie herkommt.

Australien ist mal nicht EU :-)

Habt ihr den Anbieter gefragt, wer evtl. Zuschusse gäbe.

Wie teuer wäre denn der Kurs überhaupt, welchen Umfang hat er?

Hat sie ne Hochschulzugangsberechtigung? Evtl. schon studiert?
Sie könnte sich z.b. bei einem Studienkolleg der Hochschulen bewerben, allerdings fordern die Vorkenntnisse. Das kann man auch, wenn man gar nicht studieren wollte, als reinen Deutschkurs besuchen.

Dann gibt es noch Volkshochschule.

lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2378
Registriert: 04.07.12, 13:01

Re: Wie sieht es mit der Rentenversicherung ohne Anspruch au

Beitrag von lottchen » 22.03.19, 14:51

Ist sie zum Kurs verpflichtet worden?
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!

Old Piper
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4061
Registriert: 14.09.04, 07:10

Re: Wie sieht es mit der Rentenversicherung ohne Anspruch au

Beitrag von Old Piper » 23.03.19, 08:21

winterspaziergang hat geschrieben:Ob ALG-II oder nicht, wer keine sozialversicherungspflichtige Tätigkeit ausübt, hat Lücken in der RV.
Das stimmt so nicht - siehe § 58 Abs.1 Nr. 3 SGB VI
Das funktioniert natürlich nur, wenn sie vorher schon sv-pflichtig beschäftigt war.
MfG
Old Piper
_____________________
Behörden- und Gerichtsentscheidungen sind zwar oft recht mäßig, aber meistens rechtmäßig.

winterspaziergang
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6920
Registriert: 16.11.13, 14:23

Re: Wie sieht es mit der Rentenversicherung ohne Anspruch au

Beitrag von winterspaziergang » 23.03.19, 09:20

Old Piper hat geschrieben:
winterspaziergang hat geschrieben:Ob ALG-II oder nicht, wer keine sozialversicherungspflichtige Tätigkeit ausübt, hat Lücken in der RV.
Das stimmt so nicht - siehe § 58 Abs.1 Nr. 3 SGB VI
Das funktioniert natürlich nur, wenn sie vorher schon sv-pflichtig beschäftigt war.
Eben- worin genau besteht der Unterschied zu „ohne (von mir aus je) eine SV-Pflichtige Tätigkeit gibt’s keine eigene Rente“ :?:

Old Piper
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4061
Registriert: 14.09.04, 07:10

Re: Wie sieht es mit der Rentenversicherung ohne Anspruch au

Beitrag von Old Piper » 24.03.19, 08:22

Das "je" macht den Unterschied - wobei das einem Laien noch näher zu erklären wäre
MfG
Old Piper
_____________________
Behörden- und Gerichtsentscheidungen sind zwar oft recht mäßig, aber meistens rechtmäßig.

winterspaziergang
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6920
Registriert: 16.11.13, 14:23

Re: Wie sieht es mit der Rentenversicherung ohne Anspruch au

Beitrag von winterspaziergang » 24.03.19, 19:00

Old Piper hat geschrieben:Das "je" macht den Unterschied - wobei das einem Laien noch näher zu erklären wäre
Das Missverständnis des Laien war ohnehin ein anderes:
Muss meine Frau überhaupt trotzdem einen Antrag auf HARTZ IV stellen? Wenn nicht, wie sieht's mit Lücken für die Rentenversicherung für sie?
und bei
Kann es überhaupt einen Zuschuss zum Integrationskurs ...
scheint die aus Australien kommende Dame noch nicht so lang im Land zu sein.

Antworten