KVd R Rechner 9/10

Arbeitslosengeld, Arbeitslosengeld II, Berufsgenossenschaften, Renten, Schwerbehinderung ,Kranken- und Pflegeversicherung

Moderator: FDR-Team

Antworten
blue cloud
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 264
Registriert: 16.03.13, 14:19

KVd R Rechner 9/10

Beitrag von blue cloud » 28.05.19, 09:01

im Netz fand dich diesen Rechner zur Porüfung der Vorversicherungszeit :

https://tacheles-sozialhilfe.de/fa/reda ... echner.xls

Kann ich ggfs. darauf vertrauen? gibt es ggfs. andere/gleichwertige/verbindliche Rechner im Netz???

Czauderna
FDR-Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: 07.05.19, 09:44

Re: KVd R Rechner 9/10

Beitrag von Czauderna » 28.05.19, 10:14

Hallo,
da ich den Autor/Ersteller dieses Rechners zu kennen glaube, kann ich nur sagen - ja, der ist völlig okay und kann genommen werden. Allerdings, und das schreibt der Autor auch in seinen Erläuterungen, rechtsverbindlich ist der Rechner natürlich nicht, gerade wenn es um sehr kurze Zeiträume geht, die über Erfüllung oder Nichterfüllung entscheiden, sollte man das Ertgebjnis dieses Rechners nur als Anhaltspunkt hernehmen - entscheidend ist sowieso, was die Krankenkasse feststellt.
Vergleichbare Rechner kenne ich nicht.
Gruss
Czauderna

blue cloud
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 264
Registriert: 16.03.13, 14:19

Re: KVd R Rechner 9/10

Beitrag von blue cloud » 28.05.19, 15:44

Danke.
Wie ermitteln eigentlich die Praktiker der Krankenkassen die Vorversicherungszeit? manuell oder gibt es ein (einheitliches) Programm?

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16801
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: KVd R Rechner 9/10

Beitrag von FM » 28.05.19, 15:49

Das sieht die DRV anhand des Versicherungsverlaufes. Die Krankenkasse hat meist gar nicht alle Daten, da viele Versicherte im Lauf des Lebens ja wechseln. Solange kein Widerspruch kommt wird die Krankenkasse davon ausgehen, dass die Feststellung der DRV richtig ist.

Hanomag
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2276
Registriert: 18.07.08, 10:43

Re: KVd R Rechner 9/10

Beitrag von Hanomag » 28.05.19, 16:21

Das einzige was mich an diesem Rechner stört, ist die Tatsache, dass man sich aufgrund seiner Exel-Makros Schadsoftware einfangen kann. Besser wäre da ein im Netz installierter Rechner.

Czauderna
FDR-Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: 07.05.19, 09:44

Re: KVd R Rechner 9/10

Beitrag von Czauderna » 28.05.19, 17:28

FM hat geschrieben:
28.05.19, 15:49
Das sieht die DRV anhand des Versicherungsverlaufes. Die Krankenkasse hat meist gar nicht alle Daten, da viele Versicherte im Lauf des Lebens ja wechseln. Solange kein Widerspruch kommt wird die Krankenkasse davon ausgehen, dass die Feststellung der DRV richtig ist.
Hallo,
das stimmt so leider nicht, denn die Bestätigung für die Erfüllung der Voraussetzungen für die KVdR obliegt der betreffenden Krankenkasse, die dem Rentenversicherungsträger nicht nur das Bestehen einer Krankenversicherung als solches, sondern auch die Versicherungspflicht in der KVdR bestätigt. Es können nämlich trotz erfüllter Voraussetzungen (Vorversicherung) trotzdem Ausschlussgründe für die KVdR. vorliegen
Gruss
Czauderna

Czauderna
FDR-Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: 07.05.19, 09:44

Re: KVd R Rechner 9/10

Beitrag von Czauderna » 28.05.19, 17:31

Hanomag hat geschrieben:
28.05.19, 16:21
Das einzige was mich an diesem Rechner stört, ist die Tatsache, dass man sich aufgrund seiner Exel-Makros Schadsoftware einfangen kann. Besser wäre da ein im Netz installierter Rechner.
Hallo,
das ist richtig - den gibt es aber nicht, da die Materie sehr kompliziert sein kann. Es hat sich meines Wissens nach bisher noch keine GKV-Kasse gefunden, die so einen Rechnen zur Verfügung stellt.
Wir selbst hatten natürlich einen im System, der uns die händische Arbeit abnahm.
Gruss
Czauderna

Stefanie145
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3704
Registriert: 18.02.05, 17:01

Beitrag von Stefanie145 » 08.06.19, 14:06

Hallo,

ich denke, dass alle Krankenkassenprogramme die Vorversicherungszeit für die KVdR berechnen können. Bei unserem Programm (welches von sehr vielen Kassen verwendet wird) reicht es, wenn erstmaliger Beginn der Beschäftigung und der Rentenantragsdatum erfasst wird. Unsere eigenen Versicherungszeiten werden dann für die Berechnung automatisch herangezogen und Fremdversicherungszeiten (bei anderen gesetzlichen Krankenkasesen) müssen auch nur erfasst werden.

Zusätzlich haben wir eine Exceltabelle (welche bei Nichterfüllung der VVZ auch an die Versicherten verschickt werden kann) wo ganz simpel die Tage zwischen erster Beschäftigung und Rentenantrag berechnet werden. Dies dann durch zwei geteilt und von diesen dann 90 % berechnet werden. Von den eingetragenen Zeiten (+ ggf. Kinder) werden ebenfalls die Tage berechnet und dies dann mit den Soll-Tagen verglichen.

Antworten