falsche Vorstellungen zur Patientenverfügung

Arbeitslosengeld, Arbeitslosengeld II, Berufsgenossenschaften, Renten, Schwerbehinderung ,Kranken- und Pflegeversicherung

Moderator: FDR-Team

Gammaflyer
FDR-Moderator
Beiträge: 14172
Registriert: 06.10.04, 15:43

Re: falsche Vorstellungen zur Patientenverfügung

Beitrag von Gammaflyer » 12.06.19, 17:35

Wie Sie meinen...

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: falsche Vorstellungen zur Patientenverfügung

Beitrag von SusanneBerlin » 12.06.19, 20:56

helmes63 hat geschrieben: Es gibt wohl unterschiedliche Schwachpunkte welche bei einer PV zu nachträglichen Nachteilen sich entwickeln können.
Wenn Sie schreiben: "Ich wünsche keine Wiederbelebungsmaßnahmen, keine Organtransplation, kein Beatmungsgerät, keine Ernährung per Magensonde" dann lässt man Sie sterben. Ob man den Tod nachträglich als Nachteil sieht muss jeder für sich definieren.

a) Dann lassen Sie es eben und gehen nicht mit Ihrer PV zum Hausarzt. Bleibt ja noch das Pfarramt.

b) Es gibt keine gesetzlichen Anforderungen an Patientenverfügungen.
Zuletzt geändert von SusanneBerlin am 12.06.19, 21:03, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße, Susanne

Gammaflyer
FDR-Moderator
Beiträge: 14172
Registriert: 06.10.04, 15:43

Re: falsche Vorstellungen zur Patientenverfügung

Beitrag von Gammaflyer » 12.06.19, 20:59

SusanneBerlin hat geschrieben:
12.06.19, 20:56
b) Es gibt keine gesetzlichen Anforderungen an Patientenverfügungen.
Doch, an solche i.S.d. BGB schon.
Siehe § 1901a BGB.

helmes63
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 997
Registriert: 01.06.12, 11:11

Re: falsche Vorstellungen zur Patientenverfügung

Beitrag von helmes63 » 14.06.19, 12:26

Die Informationsbroschüren sind schon aufklärend aber eben nicht vollständig.

Allerdings finde ich es merkwürdig, dass man vom Hausarzt mitgeteilt bekommt eine PV ohne Notarbeglaubigung wäre rechtsungültig. Das ist eindeutig falsch !!! - Meine Unterlagen verschiedener Quellen sagen etwas anderes !!!

Das eine Gesetzesänderung auch eine Unwirksamkeit der PV nach sich zieht weiß auch kaum einer.
Das ist so gesehen eine echte Aufklärungslücke !

> ich denke da wird schlampig gearbeitet
> Gott sei dank gibt es zur PV wohl inzw. gute Beratungsstellen wird auch mal Zeit !!!

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: falsche Vorstellungen zur Patientenverfügung

Beitrag von SusanneBerlin » 14.06.19, 12:34

>>>>>>Gut dass wir mal drüber gesprochen haben!!!!!
Grüße, Susanne

Antworten