A1 Bescheinigung

Arbeitslosengeld, Arbeitslosengeld II, Berufsgenossenschaften, Renten, Schwerbehinderung ,Kranken- und Pflegeversicherung

Moderator: FDR-Team

Antworten
windalf
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15295
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

A1 Bescheinigung

Beitrag von windalf »

Nehmen wir an Arbeitnehmer AN arbeitet für Arbeitgeber AG.

Nun kommt es vor, dass der AN auch mal für Kunde K (der zum Beispiel in der Schweiz sitzt) von Deutschland aus arbeitet.

Angenommen der AN macht Urlaub in der Schweiz und der K ruft den AN direkt an. Darf der AN dann ans Telefon gehen und Fragen beantworten (und ggf. vor Ort schnell noch das eine oder andere Problem lösen) wenn er keine A1 Bescheinigung hat? Oder muss der AN dann erst wieder über den Grenze fahren, den Laptop auspacken und von dort das Problem lösen um danach dann wieder in die Schweiz zurück zu fahren?

Spielt es eine Rolle ob die Dienstleistung in dem gleichen Land wie der Kunde sitzt erbracht wird oder darf nicht einmal aus einem anderen Land (außer Deutschland) dann eine entsprechende Dienstleistung erbracht werden?
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

mabeline
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 22.08.19, 20:09

Re: A1 Bescheinigung

Beitrag von mabeline »

Also ich weiß nicht ... ich habe eben mal im Internet nach "A1 Bescheinigung" gesucht und folgendes gefunden, das selbsterklärend ist.
"Die Bescheinigung A1 wird ausgestellt, wenn Sie Arbeitnehmer in einen Mitgliedsstaat der EU, in einen Vertragsstaat des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) oder in die Schweiz entsenden."
https://www.tk.de/firmenkunden/service/versicherung/tk-service-ausland/haeufige-fragen-zum-a1/laenderuebersicht-a1-bescheinigungen-2054768
Wer braucht eine A1-Bescheinigung?
Arbeitnehmer*innen, verbeamtete Personen und Selbständige brauchen regelmäßig eine A1-Bescheinigung, wenn sie grenzüberschreitend innerhalb der EU oder in Island, Liechtenstein, Norwegen oder der Schweiz arbeiten.
https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Ueber-uns-und-Presse/Presse/Meldungen/2019/190312_a1_bescheinigung.html

Denk nur mal an den Wegeunfall, der dann im Ausland wäre. Wenn er den Job rein per Telefon oder Internet macht, dann muss er ja nicht vor Ort sein und kann das auch vom Cafe am Ende des Universums aus machen, oder vom Nebenzimmer aus. Fahrtkosten sind keine drin.

windalf
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15295
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Re: A1 Bescheinigung

Beitrag von windalf »

Wenn er den Job rein per Telefon oder Internet macht, dann muss er ja nicht vor Ort sein und kann das auch vom Cafe am Ende des Universums aus machen, oder vom Nebenzimmer aus.
Ja aber in dem von mir konstruierten Fall befindet sich der Arbeitnehmer ja gerade zufällig in dem entsprechenden Land (weil er ja dort Urlaub macht) und wird dann von dem Kunden angerufen (oder aber bekommt eben eine Mail vom Kunden aufs Telefon die er liest und ggf sogar beantwortet). Die A1 Nummer stellt imho nicht darauf ab, ob man vor Ort sein müsste, sondern darauf ob man es ist...
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

matthias.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 23940
Registriert: 07.06.05, 21:10

Re: A1 Bescheinigung

Beitrag von matthias. »

Wenn man sich an die Regel: Urlaub ist Urlaub hält, passiert das nicht.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20912
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: A1 Bescheinigung

Beitrag von Tastenspitz »

windalf hat geschrieben:
22.08.19, 17:06
Darf der AN dann ans Telefon gehen und Fragen beantworten (und ggf. vor Ort schnell noch das eine oder andere Problem lösen) wenn er keine A1 Bescheinigung hat?
Nein.
windalf hat geschrieben:
22.08.19, 17:06
Oder muss der AN dann erst wieder über den Grenze fahren, den Laptop auspacken und von dort das Problem lösen um danach dann wieder in die Schweiz zurück zu fahren?
Ja.
windalf hat geschrieben:
22.08.19, 17:06
darf nicht einmal aus einem anderen Land (außer Deutschland) dann eine entsprechende Dienstleistung erbracht werden?
Nein.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

windalf
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15295
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Re: A1 Bescheinigung

Beitrag von windalf »

@Taste
Genau so habe ich das bisher auch gelesen. Komisch im Ergebnis daher meine Nachfrage. Wenn man dann statt Telefonanruf eine Mail nimmt die man vom Kunden bekommt, kann man ggf. nicht mal wegdrücken. Die Mail ist ja schon geladen, ohne dass man es verhindern kann...
darf nicht einmal aus einem anderen Land (außer Deutschland) dann eine entsprechende Dienstleistung erbracht werden?
Nein
Wo hast du das her? Ich habe dazu explizit eigentlich eher wenig gefunden. Gibt es dazu einen Beleg/Quelle?

Im Ergebnis, darf man ohne A1 Bescheinigung wohl kein Handy/Laptop mehr im Urlaub mit ins Ausland nehmen, wenn über das Gerät selbst auch Geschäftliches und nicht nur Privates abgewickelt wird
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20912
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: A1 Bescheinigung

Beitrag von Tastenspitz »

windalf hat geschrieben:
23.08.19, 14:15
Die Mail ist ja schon geladen, ohne dass man es verhindern kann...
Wenn man die Maildurchsicht dem AG als Arbeitsleistung (in Form von Stunden bspw.) anrechnet oder es macht um MAils geschäftlich zu bearbeiten ist das auch schon Arbeit und daher dann -> A1.
Wenn man beim durchsehen von privaten Mails drüberstolpert und nichts macht -> keine A1
windalf hat geschrieben:
23.08.19, 14:15
Wo hast du das her?
Das "Nein" war im Dudenshop grad im Angebot.... :mrgreen:
Hier findet man für fast jedes Land die entsprechenden Info´s, wenn man dort vorübergehend den Läppi aufklappen will.
https://www.dvka.de/de/arbeitgeber_arbe ... ry=Schweiz
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Antworten