Waisenrente

Arbeitslosengeld, Arbeitslosengeld II, Berufsgenossenschaften, Renten, Schwerbehinderung ,Kranken- und Pflegeversicherung

Moderator: FDR-Team

Antworten
Bilancia
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 87
Registriert: 14.08.07, 15:39

Waisenrente

Beitrag von Bilancia »

Guten Abend allerseits!

Mal ein Beispiel:
Dem volljährigen, sich aber noch im Studium befindenden Sohn eines kürzlich verstorbenen Vaters steht Halbwaisenrente zu.

Der Vater war jahrelang Beamter, hat jedoch früher auch in die gesetzliche Rentenkasse eingezahlt.
Aus Unwissenheit hat der Sohn nun jeweils bei der Pensionskasse und der Rentenkasse einen Antrag gestellt, was eine Flut von Formularen zur Folge hatte.
Die Pensionskasse hat nun endlich alle erforderlichen Formulare bekommen, ist zufrieden und bereit, die Rente auszuzahlen.

Eventuelle Ansprüche aus der gesetzlichen Rentenversicherung würden in Abzug gebracht. Von daher nun die Frage, ob es zwingend nötig ist, die Formulare zur endgültigen Beantragung der gesetzlichen Waisenrente überhaupt auszufüllen und abzuschicken?
Kann man darauf verzichten, da es dem Sohn sowieso keine Vorteile bringt?

Stefanie145
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3742
Registriert: 18.02.05, 17:01

Re: Waisenrente

Beitrag von Stefanie145 »

Hallo,

ich persönlich würde diese Frage mit der Pensionskasse abklären.

Ich könnte mir vorstellen, dass die Pensionskasse bei fehlendem Antrag bei der gesetzlichen Rente ggf. auf Grund fehlender Mitwirkung die Halbwaisenpension kürzt. Ich kenne mich leider im Beamtenrecht dafür zu wenig aus.

Eine beitragsfreie Versicherung in der Krankenversicherung der Rentner (bei Studenten bis zum 25. Lebensjahr) ist grundsätzlich auch möglich, wenn nur die Waisengeldzahlung des verstorbenen Beamten bezogen wird. (Siehe Seite 120 des gemeinsamen Rundschreibens zur Krankenversicherung der Rentner)

Antworten