Vorzeitig in Rente als Schwerbehinderter

Arbeitslosengeld, Arbeitslosengeld II, Berufsgenossenschaften, Renten, Schwerbehinderung ,Kranken- und Pflegeversicherung

Moderator: FDR-Team

Antworten
DonCorleone
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 570
Registriert: 18.07.06, 19:38

Vorzeitig in Rente als Schwerbehinderter

Beitrag von DonCorleone »

Hallo Zusammen,

es ist ja bekannt, wenn man vorzeitig, vor Beginn des regulären Renteneintritt in Rente gehen möchte, man Abschläge in Kauf nehmen muss. Als Schwerbehinderten sind es wohl zwei Jahre früher ohne Abschläge.

Meine Frage. Beziehen sich die Kürzungen nur auf die reguläre staatliche Rente und/oder auch auf angesparte Betriebsrenten ?

Danke
Die Laien überfallen eine Bank ## Die Profis gründen eine Bank
ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6058
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: Vorzeitig in Rente als Schwerbehinderter

Beitrag von ExDevil67 »

Das wird wohl nur mit einem Blick in den Vertrag der Betriebsrente klären können und davon abhängen was dort zum Rentenbeginn vereinbart ist.
sischi
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 171
Registriert: 24.05.05, 09:18

Re: Vorzeitig in Rente als Schwerbehinderter

Beitrag von sischi »

Man könnte ja aber auch direkt bei dem anfragen, der die Betriebsrente bezahlt.
Haben wir auch vor Jahren gemacht und gleich ausrechnen lassen, was man
zum jetzigen Zeitpunkt erwarten kann. Man muß allerdings sagen, daß man aufgrund
von Krankheit und Schwerbehinderung vor hat, eine Rente zu beantragen.
Antworten