SGB II Krankmeldung vom Krankenhaus

Arbeitslosengeld, Arbeitslosengeld II, Berufsgenossenschaften, Renten, Schwerbehinderung ,Kranken- und Pflegeversicherung

Moderator: FDR-Team

Antworten
rollover
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 6
Registriert: 04.10.20, 08:42

SGB II Krankmeldung vom Krankenhaus

Beitrag von rollover »

Mich interessiert folgende Frage betreffend Krankmeldung vom Krankenhaus

Muss ich dem Jobcenter innerhalb von drei Tagen eine Krankmeldung zukommen lassen, wenn ich ins Krankenhaus eingeliefert wurde? Muss das Krankenhaus so eine Bescheinigung ausstellen, vor allem wenn nicht sicher ist wie lange man im Krankenhaus liegt.
Gibt es hierzu Urteile oder Anweisungen?

Mir ist klar, das ich wenn ich vom Arzt krank geschrieben werde die Krankmeldung zeitnah dem Jobcenter zuleiten muss. Genauso ist mir bewusst ich das Jobcenter sofort über die Arbeitsunfähigkeit in Kenntnis setzen muss.
lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3422
Registriert: 04.07.12, 14:01

Re: SGB II Krankmeldung vom Krankenhaus

Beitrag von lottchen »

Krankenhäuser schreiben meines Wissens nicht krank und stellen auch keine AU aus. Im Krankenhaus bekommt man eine Liegebescheinigung (von wann bis wann man dort gelegen hat). Wenn ich nach einem Verkehrsunfall im Koma liege kann ich auch nicht gleich das Jobcenter informieren. Das informiert man eben sobald es möglich ist.

https://www.hartziv.org/blog/20190424-h ... htung.html
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!
FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19935
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: SGB II Krankmeldung vom Krankenhaus

Beitrag von FM »

Die Bescheinigung ist nur nötig, wenn dies in der Eingliederungsvereinbarung festgelegt wurde.
blackylein
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 447
Registriert: 30.10.06, 17:18

Re: SGB II Krankmeldung vom Krankenhaus

Beitrag von blackylein »

lottchen hat geschrieben: 03.03.21, 14:54 Krankenhäuser schreiben meines Wissens nicht krank und stellen auch keine AU aus. Im Krankenhaus bekommt man eine Liegebescheinigung (von wann bis wann man dort gelegen hat). Wenn ich nach einem Verkehrsunfall im Koma liege kann ich auch nicht gleich das Jobcenter informieren. Das informiert man eben sobald es möglich ist.

https://www.hartziv.org/blog/20190424-h ... htung.html
Ich habe jedesmal, wo ich im Krankenhaus war, von dort eine Au bekommen. Komplett problemlos.
Und wenn man länger im Kh war, wie ursprünglich geplant, dann gab es eine weitere.
Chavah
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8573
Registriert: 06.02.05, 10:23

Re: SGB II Krankmeldung vom Krankenhaus

Beitrag von Chavah »

Eigentlich nicht korrekt. Ich kenne es allerdings auch, da "praktiziert" ein niedergelassener Arzt im Krankenhaus, in der eigenen Praxis, nur Büro in dem Fall, den ich kenne, der erstellt dann Überweisungen, AUBs und was sonst noch so anfällt.

Chavah
Czauderna
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 278
Registriert: 07.05.19, 10:44

Re: SGB II Krankmeldung vom Krankenhaus

Beitrag von Czauderna »

Hallo,
doch, das ist schon korrekt - die Krankenhäuser dürfen zumindest bei der Entlassung Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen als Folgemeldung ausstellen.
Wenn bei Leistungsbeziehern des Arbeitsamtes die Arbeitsunfähigkeit mit einer Krankenhausbehandlung begonnen hat, dann haben wir als Kasse auf Anforderung eine entsprechende Bescheinigung zur Vorlage beim Arbeitsamt erstellt.
Gruss
Czauderna
Antworten