Freiwillige Auszeit nach Beendigung der Ausbildung

Arbeitslosengeld, Arbeitslosengeld II, Berufsgenossenschaften, Renten, Schwerbehinderung ,Kranken- und Pflegeversicherung

Moderator: FDR-Team

Antworten
Mike80
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: 22.07.08, 13:55

Freiwillige Auszeit nach Beendigung der Ausbildung

Beitrag von Mike80 »

Hallo,

meine Tochter macht eine Ausbildung.
Ihr Arbeitgeber würde sie danach am liebsten sofort übernehmen.

Aber sie möchte nach Beendigung der Ausbildung im Frühjahr 2022
2-3 Monate frei machen, verreisen etc. und erst danach wieder arbeiten.

Wie ist ihr "Status" in diesen 2-3 Monaten?
Muss oder sollte sie sich arbeitslos melden?
Wie ist das mit der Krankenversicherung?

Viele Grüße
Mike
blackylein
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 561
Registriert: 30.10.06, 17:18

Re: Freiwillige Auszeit nach Beendigung der Ausbildung

Beitrag von blackylein »

Ist sie denn arbeitslos? Würde sie einfach von heute auf morgen einen Job antreten?
Wenn ja, dann einfach arbeitslos melden.
Wenn nein, dann freiwillig Krankenversichern und die Zeit genießen.
FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 21496
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Freiwillige Auszeit nach Beendigung der Ausbildung

Beitrag von FM »

Wenn sie verreisen will, ist sie nicht arbeitslos.

Die Kranken- und Pflegeversicherung wird ca. 200 Euro monatlich kosten und bei nur 3 Monaten gilt auch bei Auslandsaufenthalt die Versicherungspflicht weiter. Je nach Land in das sie reisen will ist zumindest außerhalb der EU meist eine Auslands-KV dennoch nötig.
ratte1
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1137
Registriert: 07.09.07, 19:25
Wohnort: Deutsche Märchenstraße

Re: Freiwillige Auszeit nach Beendigung der Ausbildung

Beitrag von ratte1 »

Hallo,

es könnte auch eine Familienversicherung in Betracht kommen. Wie alt ist die Tochter? Sind die Eltern gesetzlich krankenversichert?

MfG

ratte1
Mike80
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: 22.07.08, 13:55

Re: Freiwillige Auszeit nach Beendigung der Ausbildung

Beitrag von Mike80 »

Danke für die Antworten.

Da einfach ihr Ausbildungsvertrag endet und sie nicht von heute auf morgen einen Job antreten will, ist sie also nicht arbeitslos

Ich denke, wir machen es so:
Nicht arbeitslos bzw. beim Arbeitsamt melden.
Kranken- und Pflegeversicherung für die 2-3 Monate freiwillig zahlen.

Familienversicherung machen wir wohl nicht.
Celestro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3621
Registriert: 22.06.05, 23:24

Re: Freiwillige Auszeit nach Beendigung der Ausbildung

Beitrag von Celestro »

Wenn sie nach der Ausbildung nicht arbeitet, ist sie logischerweise arbeitslos. Wenn man natürlich kein Geld vom Amt haben will, muss man sich auch nicht arbeitssuchend melden.
FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 21496
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Freiwillige Auszeit nach Beendigung der Ausbildung

Beitrag von FM »

Nein.
https://dejure.org/gesetze/SGB_III/138.html
...
2. sich bemüht, die eigene Beschäftigungslosigkeit zu beenden (Eigenbemühungen), und
3. den Vermittlungsbemühungen der Agentur für Arbeit zur Verfügung steht (Verfügbarkeit).
...
Stefanie145
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3797
Registriert: 18.02.05, 17:01

Re: Freiwillige Auszeit nach Beendigung der Ausbildung

Beitrag von Stefanie145 »

Wieso wollen sie die Familienversicherung nicht machen?

Ihre Tochter hätte (sofern die Voraussetzungen erfüllt sind (unter 23 Jahre alt, keine Einnahmen über 470 €, beide Eltern gesetzlich versichert) einen Anspruch auf eine beitragsfreie Familienversicherung.
Sofern eine Familienversicherung möglich wäre verstehe ich nicht, weshalb dann eine beitragspflichtige Versicherung abgeschlossen werden soll.
Celestro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3621
Registriert: 22.06.05, 23:24

Re: Freiwillige Auszeit nach Beendigung der Ausbildung

Beitrag von Celestro »

FM hat geschrieben: 24.12.21, 18:09 Nein.
https://dejure.org/gesetze/SGB_III/138.html
...
2. sich bemüht, die eigene Beschäftigungslosigkeit zu beenden (Eigenbemühungen), und
3. den Vermittlungsbemühungen der Agentur für Arbeit zur Verfügung steht (Verfügbarkeit).
...
Danke Dir! Bin mal wieder sehr überrascht, was so in den Gesetzen alles drinsteht (bzw. das sogar "arbeitslos" dort definiert wird).
matthias.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 24215
Registriert: 07.06.05, 21:10

Re: Freiwillige Auszeit nach Beendigung der Ausbildung

Beitrag von matthias. »

Celestro hat geschrieben: 25.12.21, 18:25
Danke Dir! Bin mal wieder sehr überrascht, was so in den Gesetzen alles drinsteht (bzw. das sogar "arbeitslos" dort definiert wird).
Na ja, wäre jeder der nur "nicht arbeitet" arbeitslos, hätten wir ca. 40 Millionen Arbeitslose. :devil:
Antworten