Brennende Elektroautos

Moderator: FDR-Team

Oktavia
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6614
Registriert: 15.02.08, 02:19

Re: Brennende Elektroautos

Beitrag von Oktavia » 20.09.19, 13:54

Hey, cool Autos die sich selbst abfackeln :mrgreen: Da werden Randalierer glatt arbeitslos :liegestuhl:
"Alte Leute sind gefährlich; sie haben keine Angst vor der Zukunft."
George Bernard Shaw

#WIRSINDMEHR

Zafilutsche
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5904
Registriert: 24.07.07, 09:47
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet

Re: Brennende Elektroautos

Beitrag von Zafilutsche » 17.10.19, 12:25

Das alles Brennt so extrem, dass es am Schluß nicht Nachvollziehbar ist, welches Auto den Anfang gemacht hat und warum. Und neben den Elektroautos bleibt noch das Problem mit der Brennbarkeit des Kühlmittels R1234yf für die Klimaanlage. Zumal dieser Stoff ebenfalls Klimaschädlich ist. Aber das Thema ist ja schon diskutiert worden. :oops:

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21762
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Brennende Elektroautos

Beitrag von ktown » 17.10.19, 13:29

Was hat dieser Brand in Münster mit diesem Thema zutun?
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Zafilutsche
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5904
Registriert: 24.07.07, 09:47
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet

Re: Brennende Elektroautos

Beitrag von Zafilutsche » 17.10.19, 14:14

Das Akkus Brände und Explosionen auslösen, passiert scheinbar öfters.
Und ganz ehrlich: An einem Flughafenparkhaus ist ständig verkehr. Daher kann sooolange das Feuer nicht unentdeckt gewesen sein.
Offenbar war das "Ablöschen" gar nicht möglich und daher sind etliche Fahrzeuge schlicht ausgebrannt. Ich befürchte man wird bestenfalls einen Ort identifizieren können, wo das Feuer sich ausgebreitet hatte. Die Frage aber nach dem Warum wird letztlich auf eine Vermutung reduziert werden müssen, weil das "Corpus Delicti" sich in Asche aufgelöst haben wird.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21762
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Brennende Elektroautos

Beitrag von ktown » 17.10.19, 14:24

Das beantwortet aber meine Frage nicht.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Zafilutsche
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5904
Registriert: 24.07.07, 09:47
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet

Re: Brennende Elektroautos

Beitrag von Zafilutsche » 17.10.19, 14:45

ktown hat geschrieben:
17.10.19, 14:24
Das beantwortet aber meine Frage nicht.
Dann zitire ich meinen Eröffnungsbeitrag:
Dem politischen "Hype" folgend mit dem Ziel die Anzahl von Elektrofahrzeugen auf unseren Strassen unbedingt erhöhen zu wollen,
sehe ich gleichzeitig das steigende Potential der abfackelnden
Ungetüme!
Müssen diesbezüglich nicht zeitgleich Möglichkeiten geschaffen werden, diese Akkus/Fahrzeuge löschen zu können?
Ich denke man wird wesentlich mehr an dezentralen Orten Löschmittel bereitstellen müssen?
Dürfen E-Fahrzeuge überhaupt in Tiefgaragen einfahren?
Die Diskussion unmittelbar nach dem Brand war geprägt von: "Es waren keine Sprinkleranlagen vorhanden".
So müssen da Sprinkleranlagen (mit Wasser, Stickstoff o.ä) vorhanden sein? Erlaube ich als Parkhausbetreiber die Einfahrt von Brandgefährlichen Stoffen/Akkumulatoren? (oder zumindest Mengenbegrenzt?)
Je mehr "potentielle Energie" örtlich gebündelt wird je größer und heftiger kann die Energie frei gesetzt werden.
Mehr Fahrzeuge mit mehr Energie, je heftiger die Auswirkungen: siehe Liverpool

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21762
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Brennende Elektroautos

Beitrag von ktown » 17.10.19, 15:09

Sorry aber ich kann weiterhin zwischen dem Brand in Münster und dem Thema Elektroauto keine Verbindung finden. Oder wollen sie nun mit jedem Fahrzeugbrand in Gebäuden die Brisanz von Elektroautos hoch halten?
Grundsätzlich gebe ich Ihnen Recht, dass das Baurecht diesbezüglich geändert werden muss. Ich kann ihnen versichern, dass es diesbezüglich schon Arbeitsgruppen gibt. :wink:
Zafilutsche hat geschrieben:
17.10.19, 14:45
Erlaube ich als Parkhausbetreiber die Einfahrt von Brandgefährlichen Stoffen/Akkumulatoren? (oder zumindest Mengenbegrenzt?)
Wir leben in einem freien Land. Selbstverständlich steht jedem Parkhausbetreiber zu diese Einschränkungen einzurichten.
Zafilutsche hat geschrieben:
17.10.19, 14:45
Mehr Fahrzeuge mit mehr Energie, je heftiger die Auswirkungen: siehe Liverpool
Auch hier kein Hinweis auf Elektroautos. Das unsere Fahrzeuge ansich heutzutage mehr Brandgefahr in sich tragen ist nicht erst seit den E-Autos bekannt.
Sie haben so schön ihren ersten Post zitiert. Hier sieht man eindeutig, dass es ihnen anfänglich und primär um die Problematik des Löschmittels ging. Nun sind ihre Links reine Hysterie ohne Bezug auf die eigentliche Problematik ihres Eingangsthreads.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Zafilutsche
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5904
Registriert: 24.07.07, 09:47
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet

Re: Brennende Elektroautos

Beitrag von Zafilutsche » 05.11.19, 11:38

ktown hat geschrieben:
17.10.19, 15:09
Grundsätzlich gebe ich Ihnen Recht, dass das Baurecht diesbezüglich geändert werden muss. Ich kann ihnen versichern, dass es diesbezüglich schon Arbeitsgruppen gibt. :wink:
Das WEG Recht wird bestimmt schneller geändert werden. :roll:

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21762
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Brennende Elektroautos

Beitrag von ktown » 05.11.19, 11:45

Wobei ich da wieder um mahnend den Finger heben möchte. Da wird wohl wieder der Zweite vor dem ersten Schritt getan. Man sollte nichts erleichtern, wenn man sich evetuell dadurch brandschutztechnische Probleme ins Haus holt.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4835
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: Brennende Elektroautos

Beitrag von ExDevil67 » 05.11.19, 12:31

Zafilutsche hat geschrieben:
05.11.19, 11:38
Das WEG Recht wird bestimmt schneller geändert werden. :roll:
Mh, mal abwarten was dann die örtlichen Energieversorger dazu sagen. AFAIR sind die tlw jetzt schon sehr zurückhaltend bis offen ablehnend was private Ladepunkte angeht. Schlicht weil die Netze die nötigen Leistungen nicht bereitstellen können. Da kommen je doch größere Bedarfe an Energie zusammen wenn z.B. 20 Ladepunkte parallel laufen, zusätzlich zum "normalen" Strombedarf.

Zafilutsche
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5904
Registriert: 24.07.07, 09:47
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet

Re: Brennende Elektroautos

Beitrag von Zafilutsche » 05.11.19, 12:54

ktown hat geschrieben:
17.10.19, 15:09
Sorry aber ich kann weiterhin zwischen dem Brand in Münster und dem Thema Elektroauto keine Verbindung finden. Oder wollen sie nun mit jedem Fahrzeugbrand in Gebäuden die Brisanz von Elektroautos hoch halten?
Hm- neugierig war ich jetzt schon, wo am Flughafen die 5 Ladestationen sind Äh waren :roll:
Aber dank dieser Ortsangabe könnte es selbstverständlich nur ein dummer Zufall gewesen sein. Jedenfalls ist scheinbar genau dass passiert was ich anfangs meinte und weshalb ich den thread auch in "Schadens- u. Produkthaftungsrecht" verortet hatte. Ich bin gespannt, ob da noch was zur Ursache aufgeklärt wird. :?:

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21762
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Brennende Elektroautos

Beitrag von ktown » 05.11.19, 13:07

Leichte Recherche. Bedarf nur eines Blickes auf die Homepage des Flughafen.
Brand in Ebene 1 und 2 und die Säulen befinden sich im EG direkt an der Ein- und Ausfahrt. :wink:
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Antworten