Einbau Klimaanlage - Fehlerhaftes Material - Reparaturkosten?

Rechtsgeschäfte des täglichen Lebens, Kaufrecht für Käufer und Verkäufer, Werkvertragsrecht

Moderator: FDR-Team

Antworten
Marie_22
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 126
Registriert: 10.02.05, 09:09

Einbau Klimaanlage - Fehlerhaftes Material - Reparaturkosten?

Beitrag von Marie_22 »

Hallo zusammen,

Hausbesitzer A beauftragt Handwerkerfirma B mit dem Einbau einer Klimaanlage.
Alle Materialien etc. werden von Handwerker B gekauft und verbaut.

Nach 2 1/2 Jahren funktioniert die Anlage nicht mehr ordnungsgemäß, Handwerker B unternimmt einige Versuche der Fehlerbehebung, die jedoch nie langfristig Erfolg zeigen.

Schlussendlich investiert ein Mitarbeiter von Handwerker B drei Tage, um den Fehler einzugrenzen und findet auch die Lösung.
Ursache ist eine verbaute Leitung aus einer Charge, die mit der Zeit porös geworden sind.
Dies ist ein Materialfehler des Zulieferers C von Handwerker B.

Frage:
Nachdem Handwerker B jetzt alles repariert hat und der Fehler behoben ist, wer zahlt denn die Kosten für die ganze Reparatur?

Muss dies Kunde A übernehmen oder kann Handwerker B Zulieferer C dafür belangen?

Froggel
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3385
Registriert: 19.05.05, 16:17
Wohnort: Niedersachsen

Re: Einbau Klimaanlage - Fehlerhaftes Material - Reparaturkosten?

Beitrag von Froggel »

Nach zweieinhalb Jahren ist man aus der Gewährleistung raus. Üblicherweise bleiben dann die Kosten an A hängen. Man könnte natürlich versuchen, mithilfe des Handwerkers B eine zumindest teilweise Erstattung auf Kulanz vom Hersteller zu bekommen.
Ich bin kein Jurist.
- alle Angaben ohne Gewähr -

Marie_22
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 126
Registriert: 10.02.05, 09:09

Re: Einbau Klimaanlage - Fehlerhaftes Material - Reparaturkosten?

Beitrag von Marie_22 »

Guten Morgen,

ich glaube nicht, dass das hier zutrifft, wenn das ursprünglich verwendete Material fehlerhaft war?

Autos werden ja auch nach Jahren kostenfrei zurückgerufen und repariert für den Kunden, wenn es Probleme mit einem verbauten Teil eines Zulieferers gibt?

ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5655
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: Einbau Klimaanlage - Fehlerhaftes Material - Reparaturkosten?

Beitrag von ExDevil67 »

Der Vergleich mit einem Auto dürfte nicht zielführend sein. Da steht afaik nämlich im Zweifel eine Erlöschung der Betriebserlaubnis und damit eine zwangsweise Stilllegung im Raum. Raten sie mal wie oft ein Hersteller sich sowas erlauben kann.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 23991
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Einbau Klimaanlage - Fehlerhaftes Material - Reparaturkosten?

Beitrag von ktown »

Hier mal was zum Lesen.
und hier

Der TE soll bitte auch noch entscheiden, ob es jetzt um die Haftung des Herstellers geht, oder ob es um das Vertragsverhältnis Handwerker Hauseigentümer geht.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Zafilutsche
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6379
Registriert: 24.07.07, 10:47
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet

Re: Einbau Klimaanlage - Fehlerhaftes Material - Reparaturkosten?

Beitrag von Zafilutsche »

Marie_22 hat geschrieben:
30.09.20, 07:49
Autos werden ja auch nach Jahren kostenfrei zurückgerufen und repariert für den Kunden, wenn es Probleme mit einem verbauten Teil eines Zulieferers gibt?
Die Ursache für "Rückrufe" ist dem Produkthaftungsgesetz geschuldet. Das hat nix mit einem hier angesprochenen möglichen "Gewährleistungsanspruch" zu tun.
Wie oft sind eigentlich "Nachbesserungsversuche" vom Handwerker unternommen worden? Mehr als 3?
Bei manchen Staaten gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat. [Freiheit f. Assange]

Marie_22
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 126
Registriert: 10.02.05, 09:09

Re: Einbau Klimaanlage - Fehlerhaftes Material - Reparaturkosten?

Beitrag von Marie_22 »

Danke für die Links, der erste erklärt es ja, wie ich es verstanden habe.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 23991
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Einbau Klimaanlage - Fehlerhaftes Material - Reparaturkosten?

Beitrag von ktown »

Da die liebe Marie_22 mir nicht antwortet, habe ich es jetzt mal ins Verbraucherrecht verschoben.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Marie_22
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 126
Registriert: 10.02.05, 09:09

Re: Einbau Klimaanlage - Fehlerhaftes Material - Reparaturkosten?

Beitrag von Marie_22 »

Sorry, ich bin heute in vielen Terminen ...
Mir geht es darum, wer die Reparaturkosten bezahlt, wenn diese aufgrund von fehlerhaftem Material verursacht wurde, was von Beginn bestand.
Aus meiner Sicht der Handwerker, der es wiederum beim Zulieferer geltend macht.
Mich interessiert also die Kette hier.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 23991
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Einbau Klimaanlage - Fehlerhaftes Material - Reparaturkosten?

Beitrag von ktown »

Der Endverbraucher hat keinen Zugriff auf andere Haftungsbegründende Verpflichtungen eines Zulieferer dem Handwerker gegenüber.
Die einzige Möglichkeit wäre der Zugriff beim Hersteller. Dazu reicht aber sowas
Marie_22 hat geschrieben:
29.09.20, 21:47
Ursache ist eine verbaute Leitung aus einer Charge, die mit der Zeit porös geworden sind.
Dies ist ein Materialfehler des Zulieferers C von Handwerker B.
nicht aus. Weil erstens dies noch kein Beweis für die Behauptung ist und zweitens der Zulieferer C nicht zwangsläufig der Hersteller ist.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Antworten