Paket bei Versand verschwunden -> Vermögensfolgeschäden?

Moderator: FDR-Team

Antworten
Willi99
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 03.04.09, 08:46

Paket bei Versand verschwunden -> Vermögensfolgeschäden?

Beitrag von Willi99 »

Hallo liebe Mitglieder,

mich interessiert eure Meinung zu folgendem Sachverhalt:

Eine Ware wird versteigert und anschließend versichert versendet. Das Paket kommt beim Empfänger nie an. Ca. 10 Wochen später, kurz vor der Erstattung des Kaufpreises durch den Kurier, taucht das Paket wieder auf.

Der Empfänger möchte es nicht mehr haben, da er sich bereits Ersatz beschafft hat. Das Paket geht zum Verkäufer zurück. Der Verkäufer versteigert die Ware erneut. Der erzielte Verkaufspreis ist wesentlich niedriger als der ursprüngliche, da das Produkt einem starken zeitlichen Wertverfall unterliegt. Ebenso wurde vom Kurier die original Versiegelung der Verpackung geöffnet, was ebenfalls Einfluss auf den Wert haben könnte.

Der Kurier sieht sich mit Übergabe des Pakets aus der Schuld entlassen. Der Verkäufer bleibt mit dem Hinweis auf Ausschluß von Vermögensfolgeschäden auf den Kosten für:

- ursprünglicher Versand
- Provision für erste Versteigerung
- Differenz der Verkaufspreise

sitzen. Wie sieht hier die Rechtslage aus?

Viele Grüße

Willi

Antworten