zahlen oder nicht zahlen?

Moderator: FDR-Team

Antworten
klara_fall
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: 31.10.07, 07:04
Wohnort: Nürnberg

zahlen oder nicht zahlen?

Beitrag von klara_fall »

Hallo,
ich weiss nicht zu welchem Unterforum mein fiktiver Fall passt, wenn jemand ein anderes passenderes findet, dann bitte verschieben. Danke

Folgendes könnt sich so zugetragen haben:

Susi Sorglos hat einen Autostellplatz bei ihrer Wohnung.Die Stellplätze sind sehr eng bemessen.
Eines Tages ist Susi mit ihren Kindern unterwegs ,stellt ihr Auto auf den Stellplatz, geht um das Auto rum um die Kinder rauszuholen.Macht die Tür vorsichtig nur einen Spaltbreit auf ,beugt sich rein um das Kind abzuschnallen, dieses haut mit dem Fuß von innen gegen die Tür , tür geht weiter auf und haut eine Delle in das Auto der Nachbarin.

Susi klingelt sofort bei der Nachbarin und erzählt ihr was passiert ist. Sie bittet die Nachbarin das richten zu lassen und ihr die Rechnung zu bringen.
Ein paar Tage später kommt die Nachbarin zu Susi zeigt ihr einen Kostenvoranschlag über 80.-€ und sagt sie lässt das aber erst im Frühjahr reparieren. Susi will ihr gleich 80.- € geben, aber sie sagt erst wenn es erledigt ist und die rechnung da ist.
Mittlerweile ist Frühjahr.
Die Nachbarin kommt auf Susi zu und erzählt ihr, dass sie das Auto jetzt nicht mehr reparieren lassen will, sondern verkaufen.Der potentielle Käufer hat die Wertminderung aufgrund des Schadens auf 200.-€ geschätzt. Sie hat es nicht verkauft. Dafür will sie von Susi jetzt 200.-€, sie stellt Susi dann eine Quittung aus.
Susi ist nicht bereit 200.-€ zu zahlen.Sie verlangt einen Kostenvoranschlag/Rechnung für die Reperatur und zaht diese selbstverständlich sofort. das will die Nachbarin nicht.

Und nu?
Neun von Zehn Stimmen in meinem Kopf sagen ich bin nicht schizophren,die Zehnte summt...

spraadhans
FDR-Moderator
Beiträge: 11239
Registriert: 26.11.05, 23:24

Beitrag von spraadhans »

Im Zweifel muss ein Gutachter die Schadenshöhe bewerten. Zusätzliche Verschlechterungen durch eine nicht erfolge oder verspätete Reparatur muss die Verursacherin m.E. nicht bezahlen.

klara_fall
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: 31.10.07, 07:04
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von klara_fall »

Susi Sorglos will keinen Streit.
Sie will den entstandenen Schaden begleichen.
Aber den tatsächlich entstandenen Schaden und nicht irgendwelche Mutmassungen.

Kann Susi den Schaden begutachten lassen auch ohne die Zustimmung der Nachbarin?
Neun von Zehn Stimmen in meinem Kopf sagen ich bin nicht schizophren,die Zehnte summt...

spraadhans
FDR-Moderator
Beiträge: 11239
Registriert: 26.11.05, 23:24

Beitrag von spraadhans »

Leider kann man nicht immer alleine bestimmen, ob es zum Streit kommt oder nicht.

Wenn Susi einen Gutachter beauftragt, bleibt sie nämlich auf den Kosten sitzen. Auf mehr als den Kostenvoranschlag sollte sie sich nicht einlassen, wenn nicht erwiesen ist, dass der Schaden doch größer ist.

Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator
Beiträge: 19404
Registriert: 09.12.06, 17:23

Re: zahlen oder nicht zahlen?

Beitrag von Dipl.-Sozialarbeiter »

klara_fall hat geschrieben:... Kostenvoranschlag über 80.-€ und sagt sie lässt das aber erst im Frühjahr reparieren. Susi will ihr gleich 80.- € geben, aber sie sagt erst wenn es erledigt ist und die rechnung da ist.
Mittlerweile ist Frühjahr.
Die Nachbarin kommt auf Susi zu und erzählt ihr, dass sie das Auto jetzt nicht mehr reparieren lassen will, sondern verkaufen.Der potentielle Käufer hat die Wertminderung aufgrund des Schadens auf 200.-€ geschätzt.
...
Und nu?
Und nu fällt mir sofort die Schadensminderungspflicht der Halterin ein. Was ein "potentieller Käufer" sagt, dürfte Schnuppe sein, weil dieser nur den Kaufpreis mindern will. Da kommen solche Dellen dem "potentiellen Käufer" gerade recht. ;-)

Antworten