deliktische Haftung und Schaden

Moderator: FDR-Team

Antworten
java
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 215
Registriert: 16.03.09, 19:28

deliktische Haftung und Schaden

Beitrag von java »

ich habe mal eine Frage zum Schaden bei deliktischer Haftung - wenn der X einen Vertrag geschlossen hat - dann fälscht der Y die Kündigung hierzu - der Vertragspartner akzeptiert dies und beendet den Vertrag - der X verliert hierdurch sein Geld was er dort eingezahlt hat - was ist der Schaden?
- das Geld was er eingezahlt hat - dann anspruch auf Geldentschädigung
- oder die beendigung des Vertrages - dann anspruch auf einsetzung in den Vertrag
- oder beides möglich?

Tim_S.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 392
Registriert: 25.11.08, 09:57

Beitrag von Tim_S. »

Tag,
wenn der X einen Vertrag geschlossen hat
klingt so ähnlich wie: "Was ist der Unterschied zwischen einem Krokodil?" Mit wem hat X den Vertrag geschlossen, mit Y (wohl nicht) oder mit wem.
der Vertragspartner akzeptiert dies und beendet den Vertrag
Soll das heißen, der Vertragspartner des X nimmt Kenntnis von der Kündigung und genehmigt diese Kündigung als seine? Oder "beendet" er den Vertrag nochmals selbst durch eine Erklärung?
der X verliert hierdurch sein Geld was er dort eingezahlt hat
Meine Neugier verzehrt mich: Was soll denn Gegenstand des Vertrages sein?

Antworten