Versicherung korrigiert Lohnkosten aus Gutachten

Moderator: FDR-Team

Antworten
normanescio
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 159
Registriert: 16.05.06, 21:09

Versicherung korrigiert Lohnkosten aus Gutachten

Beitrag von normanescio » 02.08.14, 12:51

Bei einer KFZ-Versicherung wurde im Rahmen einer fiktiven Abrechnung ein Sachverständigengutachten eingereicht. Die Versicherung kürzt den veranschlagten Betrag und nennt mehrere Werkstätten in der Region, die einen kleineren Stundensatz verlangen als vom Gutachter angesetzt. Alle diese Werkstätten sind aber ca. 20 km entfernt. Muss man die Kürzung hinnehmen?
Wie sieht es mit dem Nutzungsausfall bei einer fiktiven Abrechnung aus? Tatsächlich war das Auto fahrbereit (nur Blechschaden), wurde aber zur Besichtigung durch einen Gutachter noch am Unfalltag in eine Werkstatt gebracht. De facto dauerte es 4 Tage, bis das Fahrzeug wieder abgeholt werden konnte. Die Versicherung will das nicht zahlen.

webelch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10298
Registriert: 04.06.10, 13:19
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Versicherung korrigiert Lohnkosten aus Gutachten

Beitrag von webelch » 02.08.14, 13:28

was sagt denn der gutachter? war es für das gutachten unabdingbar notwendig, dass das kfz die vier tage nicht bewegt wird, obwohl es fahrtüchtig war?

welche versicherung wurde denn überhaupt angesprochen? die kfz-haftpflicht eines unfallgegners oder die eigene kaskoversicherung?

normanescio
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 159
Registriert: 16.05.06, 21:09

Re: Versicherung korrigiert Lohnkosten aus Gutachten

Beitrag von normanescio » 02.08.14, 13:41

Es handelt sich um die KFZ-Versicherung des Unfallgegners.
Es hat sich wie folgt abgespielt: Der Wagen wurde am Samstag in die Werkstatt verbracht mit dem Auftrag, einen Kostenvoranschlag zu machen. Der sollte am Montag erstell werden. Die Verbringung des Wagens am Montag war mir nicht möglich, wenn ich pünktlich zur Arbeit kommen wollte (bin Pendler). Am Montag stellte sich heraus, dass die Schadenshöhe die Zuziehung eines Gutachters nötig machte (das hatte ich als Laie tatsächlich unterschätzt). Der Gutachter kam dann am Mittwoch, am Abend holte ich das Fahrzeug ab. Praktisch war es mir halt nicht möglich, das Auto zwischenzeitlich wieder abzuholen, ich hätte sonst nicht rechtzeitig zur Arbeit kommen können bzw. sie frühzeitig verlassen müssen.

Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20562
Registriert: 19.08.05, 13:20
Wohnort: Zwischen Flensburg und Sonthofen

Re: Versicherung korrigiert Lohnkosten aus Gutachten

Beitrag von Ronny1958 » 02.08.14, 14:31

Die geltend gemachten Hinderungsgründe den Wagen benutzen zu können, sind aber eher dem Geschädigten zuzuordnen, und insofern eher weniger geeignet, hier einen Nutzungsausfall zu begründen.
Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist. (AG Duisburg 26.01.2006)

normanescio
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 159
Registriert: 16.05.06, 21:09

Re: Versicherung korrigiert Lohnkosten aus Gutachten

Beitrag von normanescio » 02.08.14, 18:28

Die geltend gemachten Hinderungsgründe den Wagen benutzen zu können, sind aber eher dem Geschädigten zuzuordnen
Was hätte ich tun können? Den Gutachter zu mir nach Hause kommen lassen am Abend, wenn ich von der Arbeit zurückbin (ab 19:00)?

Antworten