Bagatellschwelle beim Schadenersatz?

Moderator: FDR-Team

Antworten
Zafilutsche
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5859
Registriert: 24.07.07, 09:47
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet

Bagatellschwelle beim Schadenersatz?

Beitrag von Zafilutsche » 07.05.18, 14:32

Eine Bagatelle
Ich suche noch in den Gesetzestexten eine mögliche Verhältnismässigkeit/Schwellwert wo berechtigte Ansprüche aus wirtschaftlichen Überlegungen in unberechtigte Ansprüche umgemünzt werden können/dürfen.

moro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2274
Registriert: 19.06.05, 10:42

Re: Bagatellschwelle beim Schadenersatz?

Beitrag von moro » 07.05.18, 15:34

Der Anspruch wird materiell-rechtlich nicht unberechtigt (wenn er zuvor berechtigt war).
Es geht darum, ob die - für die Inanspruchnahme staatlicher Gerichte stets erforderliche - Prozessvoraussetzung des Rechtsschutzbedürfnisses gegeben ist:
http://www.bpb.de/nachschlagen/lexika/r ... beduerfnis
Gruß,
moro

Antworten