Bei Versagen Baby einschicken.....

Moderator: FDR-Team

Antworten
Tastenspitz
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20007
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Bei Versagen Baby einschicken.....

Beitrag von Tastenspitz »

...stand früher öfter mal auf den Automaten hingekritzelt. :ironie:
https://www.spiegel.de/wirtschaft/servi ... 85678.html
Wie weit würde die Produkthaftung im Fall der Fälle hier greifen? Bis 18 unter Anrechnung des Kindergeldes oder nur für die Kosten einer Abtreibung?
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 17581
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Bei Versagen Baby einschicken.....

Beitrag von FM »

Da gab es (wegen Arzthaftung bei Sterilisationen) einen langjährigen Streit zwischen BGH und BVerfG, ob denn ein Kind als Schaden bewertet werden könne. Läuft der noch oder ist er beendet? Wobei der BGH sich damals nicht einfach dem BVerfG unterordnete sondern auf seiner richterlichen Unabhängigkeit bestand.

Antworten