Klausur mit Lösungen ausgeteilt

Moderator: FDR-Team

Antworten
Noah_xd
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 18.06.20, 17:16

Klausur mit Lösungen ausgeteilt

Beitrag von Noah_xd »

Im Rahmen der Coronakrise wurde von mir eine Online-Klausur geschrieben, die wie folgt ablief:
1.Freischaltung einer Worddatei auf einem Internetportal der Universität um eine bestimmte Uhrzeit.
2. Herunterladen und Bearbeitung der Datei
3. Versehen der Datei mit einem elektronischen Zeitstempel und anschließendes Absenden per Email.

Nun war es bei diesem speziellen Fall so, dass die hochgeladene Datei die Klausur beinhaltete, sowie in den vorgesehenen Lücken auch schon die Musterlösungen (als Hilfe für die Korrektoren). Nun wurde von mir die Datei heruntergeladen und mit den richtigen Lösungen wieder hochgeladen und ein paar Angaben für die Korrektoren herausgelöscht. Dies erfolgte alles in der vorgegebenen Zeitspanne. Die Klausur wurde jedoch nach der erfolgten Abgabe "abgebrochen", da das Missgeschick aufgefallen war.
Meine Frage ist nun, wie gestaltet sich hier die Rechtslage? Wäre es rechtens darauf zu bestehen, dass die Klausur gewertet werden muss?

Celestro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2922
Registriert: 22.06.05, 23:24

Re: Klausur mit Lösungen ausgeteilt

Beitrag von Celestro »

was soll es da zu werten geben, wenn die Lösungen mit dabei waren?

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 21288
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Klausur mit Lösungen ausgeteilt

Beitrag von Tastenspitz »

Noah_xd hat geschrieben:
18.06.20, 17:26
Meine Frage ist nun, wie gestaltet sich hier die Rechtslage? Wäre es rechtens darauf zu bestehen, dass die Klausur gewertet werden muss?
Es ist ihnen schon klar wie Klausuren gewertet werden, bei denen offensichtlich und nachweislich unerlaubte Hilfsmittel benutzt werden?
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Roderik
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 836
Registriert: 03.06.10, 13:55

Re: Klausur mit Lösungen ausgeteilt

Beitrag von Roderik »

Eine Klausur soll Aufschluss über die eigenständige Leistung des Prüflings geben. Dies dürfte im vorliegenden Fall nicht möglich sein.
Da es sich hier um einen offensichtlichen Irrtum handelt, wird die Klausur wohl neu angesetzt.

Falls das für Sie ein Problem darstellen sollte, dann sollten Sie Ihre Motivlage kritisch hinterfragen. Hauptsache eine gute Note, auch wenn sie ungerechtfertigt ist?

anderernutzer
FDR-Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 02.06.11, 14:02

Re: Klausur mit Lösungen ausgeteilt

Beitrag von anderernutzer »

Wieso denn ungerechtfertigt? Die zur Verfügung gestellten Hilfsmittel wurden genutzt. Kann man machen, muss man nicht.
Vielleicht sollte sich hierbei mehr der Prüfende die Kritik gefallen lassen. Der Geprüfte hat nichts falsch gemacht.

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 18743
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Klausur mit Lösungen ausgeteilt

Beitrag von FM »

Es geht nicht um die Verschuldensfrage. Ein Verwaltungsverfahren kann auch dann einen unheilbaren Fehler haben, wenn nicht der Beteiligte sondern die Behörde ihn verursacht hat.

Antworten