Vergabe von Teilpunkten im Mathematikunterricht

Moderator: FDR-Team

Gesperrt
Finolino
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 61
Registriert: 09.11.05, 14:07

Vergabe von Teilpunkten im Mathematikunterricht

Beitrag von Finolino » 24.01.18, 15:51

Liebe FDR-Mitglieder,

gegeben sei folgende fiktive Situation:

An einer Realschule in NRW wird in der 9.Klasse die folgende Aufgabe in gestellt:

"In einen Behälter sollen grüne, rote und blaue Kugeln gefüllt werden. Die Verteilung soll so sein, dass P(rote oder grüne Kugel) = 0,50 und P(grüne oder blaue Kugel) = 0,75 beträgt.
a. Berechne P(grüne Kugel), P(rote Kugel) und P(blaue Kugel)
b. Wie viele Kugeln jeder Farbe müssen in den Behälter? Gib eine Lösung an."

Der Schüler berechnet in a) die richtige Lösung, der Ansatz ist für den Mathelehrer aber nicht erkennbar. In b) gibt der Schüler eine richtige Antwort an: 5 grün, 5 rot, 10 blau.
Der Lehrer vergibt daraufhin für beide Teile 0 Punkte von 6, da der Ansatz in a) nicht erkennbar war.

Gibt es einen eindeutigen Paragraphen (o.Ä.) im Schulrecht, der das getrennte bewerten zweier Aufgabenteile vorschreibt?

Vielen Dank für eure Hilfe!
finolino

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21792
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Vergabe von Teilpunkten im Mathematikunterricht

Beitrag von ktown » 24.01.18, 17:33

Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Gesperrt