Fridays for Future - Bußgeld für die Eltern?

Moderator: FDR-Team

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21594
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Fridays for Future - Bußgeld für die Eltern?

Beitrag von ktown » 08.05.19, 19:15

Stan78 hat geschrieben:... Rechtsforum ...
Yes.
Aber cherokee meinte ja vom eigentlichen Thema abweichen zu wollen.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Nordland
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2761
Registriert: 20.08.05, 12:30

Re: Fridays for Future - Bußgeld für die Eltern?

Beitrag von Nordland » 08.05.19, 21:15

Tastenspitz hat geschrieben:
Evariste hat geschrieben:So, bekomme ich jetzt eine Antwort, oder wieder nur neue Fragen?
Zieh ne Nummer. Hier warten viele auf Antworten die Nordland nicht geben wird, weil sonst sein monochromes Weltbild wanken könnte. Aber er weiß, dass er falsch liegt. Nur schreiben geht halt noch nicht.
Das sagt genau der richtige. Wo sind denn deine Antworten:
Nordland hat geschrieben:
Tastenspitz hat geschrieben:Und - um mal BTT zu kommen - ich finde nichts mehr über Bußgelder jüngeren Datums. Weder über angedrohte noch über verhängte.
Komisch. Im anderen Thread verteidigst du vehement das Bußgeld, das - trotz potenzieller Zulässigkeit einer Verweigerung der Eltern - für die Nichtteilnahme an einem Moscheebesuch, mit dem die Schüler auf die politisch korrekte Linie gebracht werden sollten, verhängt wurde. Und hier plötzlich begrüßt du diesen sogenannten Schülerstreik? Offenbar gehst du bei deinen rechtlichen Bewertungen allein nach der "richtigen" Gesinnung.

Zudem ist dein Vergleich mit streikenden Arbeitnehmern wahrlich lächerlich. Denn die Arbeitnehmer sind auf ihren Arbeitsplatz angewiesen und gehen ein gewisses Risiko ein, indem sie unmittelbar ihre Arbeitsleistung gegenüber dem Arbeitgeber verweigern. Bei den "streikenden" Schülern handelt es sich oftmals um Leute, die einen willkommenen Grund vorfinden, die Schule zu schwänzen. Und das Ganze mit Billigung der Gutmenschen, die die Schüler dann auch noch für ihre Linientreue bejubeln.
Es ist unser Land.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19403
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Fridays for Future - Bußgeld für die Eltern?

Beitrag von Tastenspitz » 09.05.19, 06:01

Sorry, aber du bist offensichtlich noch nicht mal in der Lage Entscheidungen der 1. und 2. Instanz oder GG und Schulrecht auseinander zu halten, geschweige denn zu verstehen. Statt dessen interpretierst du in jeden Satz dein gleichgeschaltetes Denken und suchst nach irgendwas, was nicht da ist. Dazu brauchst du nur den Moscheegate Thread lesen.
Zur "Nachfrage":
Ich selber hat geschrieben: ich finde nichts mehr über Bußgelder jüngeren Datums. Weder über angedrohte noch über verhängte.
Dann sag mir mal bitte wo genau du hier einen Aussage über deine Nachfrage findest, ob ich das Fehlen der Bußgelder oder den Streik OK finde oder nicht. Einfach unterstreichen.
Und das mit dem Vergleich der Streiks hast du auch aus dem Kontext gerissen, verdreht und versucht auch hier was reinzudeuteln was nicht da ist.
Aber ich bin mir sicher, auch das hier wirst du nicht verstehen wollen oder dürfen, weil es eben vermutlich nicht in dein Weltbild passt.
Und auch hier bin ich mir sicher, dass du das von mir oben unterstrichene nicht schaffst.
Wann kriegen wir denn mal auf die Kernfrage eine Antwort von dir? Ab wann ist man Deutscher in deiner Welt? Da warten wir hier schon bald Jahre drauf.
Mein Angebot, einen eigenen Beitrag mit all den vielen von dir unbeantworteten Fragen aufzumachen steht noch.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21594
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Fridays for Future - Bußgeld für die Eltern?

Beitrag von ktown » 09.05.19, 06:17

Tastenspitz hat geschrieben:Ab wann ist man Deutscher in deiner Welt?
:shock: Stimmt diese Frage hatte ich ihm auch schon häufig gestellt und nie eine Antwort bekommen.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

cherokee
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 133
Registriert: 23.04.19, 10:43

Re: Fridays for Future - Bußgeld für die Eltern?

Beitrag von cherokee » 09.05.19, 06:38

Stan78 hat geschrieben:... Rechtsforum ...
Heißt das Nordland ist hier genau richtig?

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21594
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Fridays for Future - Bußgeld für die Eltern?

Beitrag von ktown » 09.05.19, 06:44

cherokee hat geschrieben:
Stan78 hat geschrieben:... Rechtsforum ...
Heißt das Nordland ist hier genau richtig?
ja klar. Er geht ja nach dem Motto: Das rechte Auge sieht viel besser. :lachen:
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19403
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Fridays for Future - Bußgeld für die Eltern?

Beitrag von Tastenspitz » 09.05.19, 10:28

ktown hat geschrieben:diese Frage hatte ich ihm auch schon häufig gestellt
Tja. Wie sagte ich neulich:
Tastenspitz hat geschrieben:Zieh ne Nummer. Hier warten viele auf Antworten die Nordland nicht geben wird, weil sonst sein monochromes Weltbild wanken könnte.
Er kann nicht.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

cherokee
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 133
Registriert: 23.04.19, 10:43

Re: Fridays for Future - Bußgeld für die Eltern?

Beitrag von cherokee » 09.05.19, 11:53

OK, zum Thema:

Ich sehe nicht wie man die Eltern zu einem Bußgeld verdonnern könnte. Die Schulen haben doch alle disziplinarischen Mittel auf Ihrer Seite, um das bewusste und gewollte Fernbleiben vom Unterricht gegenüber den Schülern sanktioniert werden kann!
Sollen die Jugendlichen gleich mal Verantwortung für das eigen Handeln übernehmen lernen.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19403
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Fridays for Future - Bußgeld für die Eltern?

Beitrag von Tastenspitz » 09.05.19, 12:07

cherokee hat geschrieben:Ich sehe nicht wie man die Eltern zu einem Bußgeld verdonnern könnte.
Steht im Schulrecht des jeweiligen Landes. Einfach nachlesen...
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

cherokee
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 133
Registriert: 23.04.19, 10:43

Re: Fridays for Future - Bußgeld für die Eltern?

Beitrag von cherokee » 09.05.19, 14:26

Nachgelesen.

Was ich lesen konnte geht es immer um ganze Tage und nicht um ein paar Stunden. Gehen die FFF Kids morgens zur Schule und dann zur Demo oder tauchen diese gar nicht erst in der Schule auf?
Außerdem kann ab 14 Jahren das Bußgeld direkt dem Schüler auferlegt werden. Zahlt er nicht, dann kann er Sozialstunden in der Schule ableisten 5€ Stunde, was ist bitte mit Mindestlohn und Kinderarbeit?
Verjährung nach einem halben Jahr!

Was ich lesen konnte dauert es wohl etwas, bevor genug Fehltage zusammen sind, bevor ein Bußgeld verhängt werden würde. Alles easy also ;-)

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21594
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Fridays for Future - Bußgeld für die Eltern?

Beitrag von ktown » 09.05.19, 14:59

cherokee hat geschrieben:Was ich lesen konnte dauert es wohl etwas, bevor genug Fehltage zusammen sind, bevor ein Bußgeld verhängt werden würde.
Na bis unsere Politik in Bewegung kommt, da können so einige Fehltage für die Schüler zusammen kommen. :ironie:
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19403
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Fridays for Future - Bußgeld für die Eltern?

Beitrag von Tastenspitz » 09.05.19, 16:21

cherokee hat geschrieben:Was ich lesen konnte geht es immer um ganze Tage und nicht um ein paar Stunden.
Soll heißen, wenn man da mal eben morgens vorbeischaut ist das ausreichend um die Schulpflicht zu erfüllen? Wo bitte soll das denn geschrieben stehen. welches Bundesland war das denn?
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

cherokee
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 133
Registriert: 23.04.19, 10:43

Re: Fridays for Future - Bußgeld für die Eltern?

Beitrag von cherokee » 10.05.19, 07:04

Das lässt sich schwer aus den Texten herauslesen, es geht dabei immer nur um das Tageweise fernbleiben von der Schule. Es wird nicht über Stunden geschrieben. Also müsste man die Stunden zu tagen aufrechnen, oder?
Wie dem auch sei, auf Bußgeldebene wird da nicht viel passieren oder ist leicht angreifbar!

windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 14889
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Re: Fridays for Future - Bußgeld für die Eltern?

Beitrag von windalf » 10.05.19, 07:23

Was ja auch ein wenig wundert. Durch Blödlmarkt und Co sieht man schon hin und wieder mal Polizisten streifen die gucken ob da niemand an den Konsolen rumdaddelt, der eigentlich gerade in der Schule sein sollte. Die Chance da jemanden zu erwischen ist gar nicht so hoch. Bei der Demonummer würde die Polizei einen Volltreffer nach dem nächsten landen und Säckeweise eintüten können. Ermittlungserfolge ohne Ende geschenkt. Ist wie Angel in den Teich halten und sofort beißt einer an. Komisch, dass man lieber vereinzelte Konsolenzocker jagt...
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19403
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Fridays for Future - Bußgeld für die Eltern?

Beitrag von Tastenspitz » 10.05.19, 09:07

Liegt vielleicht daran:
Schulgesetzt NRW zum Beispiel hat geschrieben:(3) Für die Verfolgung und Ahndung der Ordnungswidrigkeiten sind die
Schulaufsichtsbehörden zuständig.
Und das die Polizei da gezielt Jagd auf Daddelteenies macht wage ich mal sehr stark anzuzweifeln. Die sind vermutlich wegen einem Ladendieb da und grade unterwegs zum Büro.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Antworten