Schulsport (Grundschule) bei Hitze?

Moderator: FDR-Team

winterspaziergang
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6863
Registriert: 16.11.13, 14:23

Re: Schulsport (Grundschule) bei Hitze?

Beitrag von winterspaziergang » 18.07.19, 07:02

Evariste hat geschrieben:
17.07.19, 23:17
SusanneBerlin hat geschrieben:
26.06.19, 11:11
Sportlehrer und aufsichtsführende Pädagogen sind völlig ahnungslos wie man Gesundheitsgefährdungen von Kindern bei Hitze erkennt und abwendet
Hm. Erinnert sich noch jemand an den Fitnesstest, der Anfang der 80er Jahre an bayerischen Gymnasien verpflichtend durchgeführt wurde? Ich habe ihn einmal mitmachen müssen, mir wurde danach schwarz vor Augen. Andere Mitschüler haben sich übergeben. Hat niemanden weiter beunruhigt. Im Folgejahr mussten wir den Test dann nicht mehr machen, er wurde wegen eines Todesopfers abgeschafft.

Mehr zu dem Thema hier:

https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-14335309.html

Aber vielleicht sind die Sportlehrer ja heute besser ausgebildet...
In den 80er Jahren kam ein Kind, dessen Gesundheitszustand bekannt/unbekannt offenbar angeschlagen war, ums Leben. Das ist tragisch, keine Frage.
In den 80er Jahren galt noch "Du machst, was der Lehrer sagt" und Kinder gehorchten meist auch. Das ist- durchaus zum Glück- heute anders. Dass das nun ins andere Extrem geht, sieht man natürlich immer wieder.

Die Eingangsfrage bezog sich auf den als "irre" bezeichneten Umstand
Oder liegt das im Ermessen der Schulleitung - die also auch sagen kann, dass das dalles auch bei 30 Grad statfindet? (Oder in der Turnhalle mit 27 Grad)
also etwas Sport bei 27-30 Grad machen zu müssen.

Die Anzahl der ursächlich mit diesem Umstand in Verbindung zu bringenden Todesopfer bei wohl genährten und ärztlich versorgten Kindern dürfte -weltweit- um die 0 liegen.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19301
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Schulsport (Grundschule) bei Hitze?

Beitrag von Tastenspitz » 18.07.19, 07:56

tony hat geschrieben:
26.06.19, 10:41
Das ist irre. Zumal jeder andere Quatsch genau geregelt ist - natürlich vor allem, wenn es um Schülerpflichten geht :wink:
Nicht jeder Quatsch bedarf einer Regelung oder ist geregelt.
Und was das Thema "Schulsport" anbelangt sollte man am Besten mit dem Fachlehrer sprechen. Der hat die Verantwortung vor Ort.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Antworten