muss ein Anwalt....

Moderator: FDR-Team

Antworten
conny1012
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 301
Registriert: 19.08.05, 15:43
Wohnort: wesel
Kontaktdaten:

muss ein Anwalt....

Beitrag von conny1012 »

bevor er das Mandat annimmt sagen, das er grundsätzlich ohne PKH arbeitet?
Netten Gruss

Holzschuher
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7199
Registriert: 18.02.06, 21:37
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Holzschuher »

Hallo,

wenn er Anhaltspunkte dafür hat, dass sich Mandant andernfalls eine Vertretung nicht leisten kann, u.U. ja.
Gruß
Peter H.

conny1012
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 301
Registriert: 19.08.05, 15:43
Wohnort: wesel
Kontaktdaten:

Beitrag von conny1012 »

Also wenn sich ein Mandat direkt vorstellt und sagt das er zb. Hartz bekommt, muss der anwalt ihn darauf hinweisen?

Gehen wir davon aus das hat er nicht getan, ist dann ein Mahnbescheid überhaupt rechtens?
Netten Gruss

Holzschuher
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7199
Registriert: 18.02.06, 21:37
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Holzschuher »

Hallo,
conny1012 hat geschrieben:Gehen wir davon aus das hat er nicht getan, ist dann ein Mahnbescheid überhaupt rechtens?
...kommt darauf an, was der RA einklagt, was er dafür an Tätigkeiten entfaltet hat, ob der Mandant nachweisen kann, dass er den RA auf SGBII-Bezug hingewiesen hat, etc. pp.

Was hat denn der Mandant gesagt, als RA
bevor er das Mandat annimmt sagen, das er grundsätzlich ohne PKH arbeitet?
?
Gruß
Peter H.

conny1012
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 301
Registriert: 19.08.05, 15:43
Wohnort: wesel
Kontaktdaten:

Beitrag von conny1012 »

es ging wohl um eine Mietsache, also Vermieter gegen Mieter, wobei der Mandat Mieter ist.

Der R hat gesagt: wir machen das schon mit der Bezahlung, sie kriegen ja ALGII
Netten Gruss

Holzschuher
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7199
Registriert: 18.02.06, 21:37
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Holzschuher »

Hallo,

ging es um eine Sache bei Gericht (PKH) oder noch außergerichtlich (Beratungshilfe)?
Der R hat gesagt: wir machen das schon mit der Bezahlung, sie kriegen ja ALGII
...das klingt aber nicht mehr nach...
bevor er das Mandat annimmt sagen, das er grundsätzlich ohne PKH arbeitet?
Evtl. den Anwalt nochmal darauf ansprechen und nachträgliche Beratungshilfe beantragen?!
Gruß
Peter H.

Antworten