Unterhalt falsch berechnet

Moderator: FDR-Team

Antworten
Moose Lake
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 114
Registriert: 21.05.15, 11:37

Unterhalt falsch berechnet

Beitrag von Moose Lake » 24.05.15, 13:24

Da mir im Familienforum niemand antworten mag, probiere ich es hier nochmals mit meiner Frage:

Hallo miteinander

Folgendes Problem:

A (Geschiedener Elternteil) zahlt Unterhalt für 1 Kind nach Berechnung des Gegenanwalts und stellt nun
5 Jahre später fest, dass ihm fälschlicherweise nicht der hälftige KG-Betrag
angerechnet wurde - d.h. er hat diese 5 Jahre ca. 90 Euro/monatlich zuviel gezahlt, oder?

Kann man dieses Geld zurückverlangen, wer ist hier zuständig:
Das (inzwischen über 21-jährige) Kind / die Kindergeldkasse / der Gegenanwalt der falsch rechnete?

Besten Dank an die Wissenden

Holzschuher
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7199
Registriert: 18.02.06, 21:37
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Unterhalt falsch berechnet

Beitrag von Holzschuher » 28.05.15, 09:04

Hallo,

in Ihrem Thread im Familienrechtsforum wurde eigentlich alles gesagt und beantwortet.
Gruß
Peter H.

Moose Lake
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 114
Registriert: 21.05.15, 11:37

Re: Unterhalt falsch berechnet

Beitrag von Moose Lake » 28.05.15, 09:33

So ist es - vielen Dank Holzschuher!

Antworten