Seite 1 von 1

NSU-Anwälte legen Mandat nieder - und nun?

Verfasst: 20.07.15, 10:45
von MartinZirkus
Moin,

mal ´ne ganz aktuelle Frage die sicher einige interessiert:

Soeben kommt die Meldung, alle NSU-Anwälte hätten ihr Mandat niedergelegt.

Und nun?

In der Presse steht zu lesen, das wahrscheinlich der Prozeß (bisher 219 Prozeßtage!) neu aufgerollt werden soll.
Kann das sein?

Und stimmt es, das von Zeugenaussagen im Strafprozeß keine detaillierten Mitschriften gemacht werden und man sich daher in einen Strafprozeß nicht "einarbeiten" kann?

M Zirkus

Re: NSU-Anwälte legen Mandat nieder - und nun?

Verfasst: 20.07.15, 11:52
von ExDevil67
Jep, wenn das so kommt ist der Prozess "geplatzt" und alles beginnt von vorne. In der Größenordnung sicher bitter, aber das ein laufendes Verfahren aus formalen Gründen "platzt" kommt vor.
Und mit der Idee alles mitzuschreiben und neue Beteiligte sich einlesen zu lesen zu lassen.
Nette Idee aber nicht praktikabel. Oder wie wollen Sie objektiv in einem Protokoll festhalten das der Zeuge der den Angeklagten laut Aussage genau bei der Tatausführung gesehen haben will sternhagelvoll, am Rande der Vernehmungsfähigkeit aufgetreten ist oder der Zeuge der nix gesehen haben will ganz blass war und gezittert hat weil die "Freunde" des Angeklagten als Zuschauer dabei sind?

Re: NSU-Anwälte legen Mandat nieder - und nun?

Verfasst: 20.07.15, 12:18
von Kobayashi Maru
Zschäpes Anwälte sind Pflichtverteidiger, die können ihr Mandat nicht einfach niederlegen. Sie müssten vom Gericht entbunden werden, was aber nur auf Antrag und mit guter Begründung geht. Im Hinblick darauf, dass bei einer Entbindung tatsächlich die Hauptverhandlung neu beginnen müsste, wird sich der Richter sehr gut überlegen, ob er einem solchen Antrag stattgibt.

Re: NSU-Anwälte legen Mandat nieder - und nun?

Verfasst: 20.07.15, 16:02
von Roni
gerade im Radio gehört dass die Anwälte weiter machen müssen

Re: NSU-Anwälte legen Mandat nieder - und nun?

Verfasst: 20.07.15, 16:06
von ktown
Sie wollte die Anwälte doch auch schon loswerden und der Richter hatte abgelehnt. Wieso sollte es jetzt anders sein?

Re: NSU-Anwälte legen Mandat nieder - und nun?

Verfasst: 20.07.15, 17:38
von Kobayashi Maru
ktown hat geschrieben:Sie wollte die Anwälte doch auch schon loswerden und der Richter hatte abgelehnt. Wieso sollte es jetzt anders sein?
Weil beide Seiten unterschiedliche Gründe haben, dass Verfahren nicht mehr miteinander führen zu wollen. :wink:

Re: NSU-Anwälte legen Mandat nieder - und nun?

Verfasst: 22.07.15, 12:54
von Michael A. Schaffrath
Pflichtverteidiger müssen sich schon einiges "bieten" lassen, ansonsten wäre das eine Einladung an Angeklagte, ihre Pflichtverteidiger immer wieder zu "vergraulen" mit der Folge, daß der Prozeß nie ein Urteil erreicht (und die maximale Untersuchungshaftzeit auch erreicht ist).