Kostenrechnung Notar, weil Mitarbeiter des Notar pennt

Moderator: FDR-Team

Antworten
isklaro
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 12.08.14, 17:47

Kostenrechnung Notar, weil Mitarbeiter des Notar pennt

Beitrag von isklaro » 30.08.15, 12:24

In einer Teilungserklärung muss nachgebessert werden. Geschäftswert 1000000 €

Die Ergänzungen der Teilungserklärung basieren auf Unzulänglichkeiten des Notars, bzw. des Mitarbeiters des Notars der bei einigen Formulierungen etwas vergessen hatte (z.B. Garagen nicht erwähnt in den Texten).
Das betrifft 4 textuelle Nachbesserungen

Trotzdem bekommt man eine Kostenrechnung >400 € bei einem Geschäftswert von 120000

Frage: Woher kommt der Geschäftswert?
Frage 2: Warum soll ich das überhaupt bezahlen?

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Kostenrechnung Notar, weil Mitarbeiter des Notar pennt

Beitrag von SusanneBerlin » 30.08.15, 12:37

Frage 3: Wann wurde die ursprüngliche Teilungserklärung beurkundet und
Frage 4: Warum ist den Mitgliedern der WEG damals nicht aufgefallen, dass der Text in der Urkunde unvollständig war?
Grüße, Susanne

isklaro
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 12.08.14, 17:47

Re: Kostenrechnung Notar, weil Mitarbeiter des Notar pennt

Beitrag von isklaro » 30.08.15, 13:01

Im März.
Mitglied der WEG bin nur ich und das Ganze fiel auf, weil das Grundbuchamt die TE nicht durchgewunken hat.
Aufgabe des Notar war nur: Teilungserklärung zu Abgeschlossenheitserklärung machen. Standard. Mehr nicht

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Kostenrechnung Notar, weil Mitarbeiter des Notar pennt

Beitrag von SusanneBerlin » 30.08.15, 16:27

bei einem Geschäftswert von 120000
Frage: Woher kommt der Geschäftswert?
Der Verkehrswert der Garagen?
Grüße, Susanne

Antworten