ordnungsgemäße Bevollmächtigung wird anwaltlich versichert

Moderator: FDR-Team

rosine9
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 10
Registriert: 19.12.14, 16:09

ordnungsgemäße Bevollmächtigung wird anwaltlich versichert

Beitrag von rosine9 »

hoff, ich bin damit im richtigen Unterforum...

A bekommt ein Schreiben einer Rechsanwalts GmbH. Deren Geschäftsführer ist laut Birefbogen ein "Advocaat". In ihrem Internetauftritt weist die GmbH diesen auch als vertretungsberechtigt aus.
In dem Schreiben wird die "Ordnungsgemäße Beauftragung" der GmbH durch die "Mandantin" anwaltlich versichert. Für A ist aber nicht einmal erkennbar, ob überhaupt ein Rechtsanwalt dieses Schreiben unterschrieben hat. Denn unterschrieben ist das Schreiben nur im Namen der GmbH mit einem unleserlichen Schriftzug.

A zweifelt die ordnungsgemäße Beauftragung bzw. die Erteilung einer Vollmacht an. Ist hier die GmbH als der Rechtsanwalt anzusehen?

Wie ist die Rechtslage?

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 18543
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: ordnungsgemäße Bevollmächtigung wird anwaltlich versichert

Beitrag von FM »

rosine9 hat geschrieben:
11.08.19, 22:09
Wie ist die Rechtslage?
In Bezug auf was? Da könnte man sich jetzt ein Dutzend Fragen überlegen, die vielleicht gemeint sein könnten.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: ordnungsgemäße Bevollmächtigung wird anwaltlich versichert

Beitrag von SusanneBerlin »

Ist hier die GmbH als der Rechtsanwalt anzusehen?
Eine Anwalts-GmbH ist nicht nur ein Anwalt, sondern mehrere.
Grüße, Susanne

rosine9
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 10
Registriert: 19.12.14, 16:09

Re: ordnungsgemäße Bevollmächtigung wird anwaltlich versichert

Beitrag von rosine9 »

FM hat geschrieben:
11.08.19, 22:20
rosine9 hat geschrieben:
11.08.19, 22:09
Wie ist die Rechtslage?
In Bezug auf was? Da könnte man sich jetzt ein Dutzend Fragen überlegen, die vielleicht gemeint sein könnten.
Keine Ahnung, wie konkret hier gefragt werden darf. A möchte jedenfalls auf dieses Schreiben reagieren und zwar im Hinblick auf die aus seiner Sicht nicht ausreichende Darlegung einer wirksamen Bevollmächtigung bzw. Vertretung der GmbH. Ist das ausreichend als Bezug?

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: ordnungsgemäße Bevollmächtigung wird anwaltlich versichert

Beitrag von SusanneBerlin »

A könnte die übermittelte Willenserklärung wegen fehlender Vollmacht des Vertretenen unverzüglich zurückweisen (§ 174 BGB).
Grüße, Susanne

rosine9
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 10
Registriert: 19.12.14, 16:09

Re: ordnungsgemäße Bevollmächtigung wird anwaltlich versichert

Beitrag von rosine9 »

SusanneBerlin hat geschrieben:
11.08.19, 22:28
Ist hier die GmbH als der Rechtsanwalt anzusehen?
Eine Anwalts-GmbH ist nicht nur ein Anwalt, sondern mehrere.
Ist es aber nicht so, dass Teil einer Rechtsanwalts GmbH auch Nichtanwälte sein können?

Wenn dem A also die ordnungsgemäße Bevollmächtigung anwaltlich versichert wird, versichert das dann die GmbH (anwaltlich) und nicht einer ihrer Rechtsanwälte/Gesellschafter als eigentliche Berufsträger?

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 18543
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: ordnungsgemäße Bevollmächtigung wird anwaltlich versichert

Beitrag von FM »

Wenn es denn überhaupt ein Anwendungsfall von § 174 ist. Da nicht gesagt wird um was es in dem Schreiben geht, kann man dazu nichts sagen.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: ordnungsgemäße Bevollmächtigung wird anwaltlich versichert

Beitrag von SusanneBerlin »

rosine9 hat geschrieben:
11.08.19, 22:44
SusanneBerlin hat geschrieben:
11.08.19, 22:28
Ist hier die GmbH als der Rechtsanwalt anzusehen?
Eine Anwalts-GmbH ist nicht nur ein Anwalt, sondern mehrere.
Ist es aber nicht so, dass Teil einer Rechtsanwalts GmbH auch Nichtanwälte sein können?

Wenn dem A also die ordnungsgemäße Bevollmächtigung anwaltlich versichert wird, versichert das dann die GmbH (anwaltlich) und nicht einer ihrer Rechtsanwälte/Gesellschafter als eigentliche Berufsträger?
Eine GmbH kann gar nichts zusichern, unterschreiben muss immer ein Mensch, also ein Vertretungsberechtigter der GmbH. Wer Mitglied einer Anwalts-GmbH sein kann, steht in § 59a BRAO.

Wenn die ordnungsgemäße Vertretung im Namen der Anwalts-GmbH versichert wird, bedeutet das, dass der Mandant von allen Anwälten die der Anwalts-GmbH angehören, vertreten wird.
Grüße, Susanne

Deputy
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3032
Registriert: 18.07.11, 23:30

Re: ordnungsgemäße Bevollmächtigung wird anwaltlich versichert

Beitrag von Deputy »

Wie will A denn überprüfen, ob der Unterzeichner Rechtsanwalt ist? Da steht regelmäßig nur der Nachname mit Unterschrift. Wie will A feststellen, ob Frau Müller Rechtsanwältin ist?

Im übrigen ist diese Vorgehensweise nicht unüblich.

WHKD2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1251
Registriert: 29.06.13, 19:52

Re: ordnungsgemäße Bevollmächtigung wird anwaltlich versichert

Beitrag von WHKD2000 »

Deputy hat geschrieben:
12.08.19, 07:52
Wie will A denn überprüfen, ob der Unterzeichner Rechtsanwalt ist? Da steht regelmäßig nur der Nachname mit Unterschrift. Wie will A feststellen, ob Frau Müller Rechtsanwältin ist?

Im übrigen ist diese Vorgehensweise nicht unüblich.
am Briefkopf.
Da stehen alle RA drauf mit ihren Fachspezialisierungen ( FA für xyz ) falls vorhanden.

Deputy
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3032
Registriert: 18.07.11, 23:30

Re: ordnungsgemäße Bevollmächtigung wird anwaltlich versichert

Beitrag von Deputy »

Jepp. Und deswegen stammt der Brief auch definitiv von einer Person, die auf dem Briefkopf aufgeführt ist. Und im Briefkopf wird zur Kontrolle auch eine Unterschriftenliste geführt, mit der man die Unterschrift unter dem Schreiben verifizieren kann. Und der Briefkopf ist selbstverständlich notariell beglaubigt, sonst könnte da ja sonstwas drin stehen.

Jetzt stellt sich nur noch die Frage: wie verifiziert man, dass der beglaubigende Notar auch der tatsächliche Notar ist (und überhaupt Notar ist)?

Wer Ironie findet ...

Gaia
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 729
Registriert: 27.04.19, 18:45

Re: ordnungsgemäße Bevollmächtigung wird anwaltlich versichert

Beitrag von Gaia »

Deputy hat geschrieben:
12.08.19, 07:52
Wie will A denn überprüfen, ob der Unterzeichner Rechtsanwalt ist? Da steht regelmäßig nur der Nachname mit Unterschrift. Wie will A feststellen, ob Frau Müller Rechtsanwältin ist?
Ganz einfach: https://www.brak.de/fuer-verbraucher/an ... rzeichnis/

WHKD2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1251
Registriert: 29.06.13, 19:52

Re: ordnungsgemäße Bevollmächtigung wird anwaltlich versichert

Beitrag von WHKD2000 »

Deputy hat geschrieben:
12.08.19, 07:52
Da steht regelmäßig nur der Nachname mit Unterschrift.

da steht üblicherweise bei der krakeligen Unterschrift das maschinengeschriebene Wort "Rechtsanwalt"

:engel:

WHKD2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1251
Registriert: 29.06.13, 19:52

Re: ordnungsgemäße Bevollmächtigung wird anwaltlich versichert

Beitrag von WHKD2000 »

Gaia hat geschrieben:
18.08.19, 10:15
Deputy hat geschrieben:
12.08.19, 07:52
Wie will A denn überprüfen, ob der Unterzeichner Rechtsanwalt ist? Da steht regelmäßig nur der Nachname mit Unterschrift. Wie will A feststellen, ob Frau Müller Rechtsanwältin ist?
Ganz einfach: https://www.brak.de/fuer-verbraucher/an ... rzeichnis/
scheint sich im Beitrag vom TE jedoch um einen Niederländer o.ä. zu handeln

:engel:

Gaia
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 729
Registriert: 27.04.19, 18:45

Re: ordnungsgemäße Bevollmächtigung wird anwaltlich versichert

Beitrag von Gaia »

WHKD2000 hat geschrieben:
18.08.19, 10:51
scheint sich im Beitrag vom TE jedoch um einen Niederländer o.ä. zu handeln
Ja. Und? Ich mag micht täuschen, aber hat eine GmbH ihren Sitz nicht eher in D als in NL? Und muß nicht auch ein Rechtsbesorger mit ausländischem Titel eine Zulassung in D besitzen, um hier tatsächlich rechtsgeschäftlich tätig werden zu dürfen?

Antworten