Ehegattengehalt

Moderator: FDR-Team

Antworten
Tenley1974
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 61
Registriert: 25.09.06, 16:53

Ehegattengehalt

Beitrag von Tenley1974 » 16.01.19, 22:37

Freiberufler K bezahlte in 2016 seiner Ehefrau für deren Tätigkeit ein Gehalt von Teur 5. Der Betriebsprüfer stellt ein überhöhtes Gehalt fest und gesteht nur einen Betriebsausabenabzug von Teur 4 zu. Frage: wird im Änderungsbescheid im Rahmen der Zusammenveranlagung die Lohnsteuer/Est der Frau vom FA zurückerstattet in Höhe der auf die Teur 1 nicht anerkannten Gehaltshöhe?

bavarian tax collector
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1884
Registriert: 30.03.08, 10:36
Wohnort: Bayern

Re: Ehegattengehalt

Beitrag von bavarian tax collector » 17.01.19, 16:51

Nicht ganz!

Die Einkünfte der Ehefrau werden um 1.000 € gemindert, die gewerblichen Einkünfte des Ehemannes um 1.000 € PLUS darauf entfallender Arbeitgeberanteil an den Sozialversicherungen erhöht! Die Auswirkung beim EM ist daher höher!

Es wird auch nicht die LSt der Ehefrau erstattet und der Ehemann muss nachzahlen, sondern es wird auf die Mehrung des zu versteuernden Einkommens die Steuer erhoben.

taxpert
Your friendly bavarian tax collector

Motto:
"Yeah, I'm the taxman
And you're working for no one but me" (The Beatles, Taxman, Revolver)

"Bitte, Danke und Verzeihung wandern auf die Liste der bedrohten Wörter!"

Antworten