Navigationspfad: Home arrow Foren
Foren
recht.de • Thema anzeigen - Tipps und Links für Existenzgründer. Anschauen!
Aktuelle Zeit: 09.12.18, 21:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 30.10.07, 16:24 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 14.07.06, 16:34
Beiträge: 2734
Tipps und Links für Existenzgründer. Anschauen!

An alle die planen sich selbstständig zu machen:

Wir haben hier eine kleine Checkliste und einige weiterführende
Links erstellt.
Dies erhebt natürlich keinesfalls den Anspruch der Vollständigkeit,
wir arbeiten aber daran.
Deshalb sind wir für Anregungen, Ergänzungen und weitere Links
dankbar.
Bitte denken sie daran, wir möchten keine kommerzielle Links aufnehmen.

Natürlich darf auch darüber diskutiert werden, eventuell gibt es ja auch
Erfahrungsberichte.

Gemeckere am Format erübrigt sich, da arbeiten wir auch noch dran. :lol:


Gr.
ZetPeO
P.S.
Gerne auch per PN an Petz oder mich.



Tipps für Existenzgründer

Eine kleine Checkliste ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Seien sie hierbei ehrlich zu sich selbst!


Prüfen sie ihre monatlichen privaten Fixkosten!
Prüfen sie ob sie eine verdienstfreie Zeit von ½ - 1 Jahr überstehen
können.
In den seltensten Fällen kann man sofort von Einnahmen aus der
Selbstständigkeit auch leben.
Können sie in Zukunft von den Einkünften leben?
Denken sie jetzt auch schon an eine Altersvorsorge.
Können sie eine zweiwöchige Grippe ohne Auswirkungen überstehen?

Das „A“ und „O“ – das Konzept.
Ist dieses gut durchdacht und stichhaltig findet man auch meistens eine
Finanzierung, ohne dass die Eigenkapitaldecke das gesamte Risiko abdeckt.
Denken sie daran zumindest in der Anlaufphase die benötigten Fixkosten in
einen Finanzierungsplan mit aufzunehmen.
Setzen sie sich einen Zeitpunkt, ab dem ihr Geschäft, spätestens, zumindest kostendeckend
arbeiten muss.
Schauen sie sich die Konkurrenz an. Was machen die, was bieten die an,
was könnten sie besser machen.
Bauen sie solche positiven Punkte in ihr Konzept mit ein.
Planen sie jetzt schon Investitionsbedarf ein, falls ihr Konzept Erfolg hat.
So sind sie rechtzeitig zu einer Expandierung bereit.
Erwähnen sie im Konzept mögliche Risiken.
Es ist besser sie zählen diese auf, bevor die Bank sie darauf hin anspricht.

Sind sie bereit möglicherweise einen 14 Stunden Tag oder mehr zu haben.
Spielt ihre Familie mit.
Plötzlich auftretende familiäre Schwierigkeiten haben schon so manche
Selbstständigkeit zum scheitern gebracht.

Sind sie am richtigen Standort.
Es macht keinen Sinn den vierten Coppy- Shop in derselben Strasse zu eröffnen.
Würden sie gegebenenfalls einen Umzug in Erwägung ziehen.

Schauen sie in die amtlichen Veröffentlichungen unter Insolvenzen nach.
Ist ihre „ Branche“ besonders oft vertreten ist das schon einmal eine erheblich
Hürde bei einer Finanzierung.
Umso besser muss ihr Konzept aussehen.
Braucht man sie als Selbstständigen überhaupt, soll heißen besteht Bedarf?

Prüfen sie einmal ob es in ihrer Nähe schon ein vergleichbares erfolgreiches
Geschäft gibt.
Es werden auch oft Nachfolger gesucht.
Hier könnte dann die finanzielle Förderhilfe in Form einer Beteiligung erfolgen.
Die Chancen einer Finanzierung sind erheblich größer, wenn in ein bestehendes
bereits etabliertes Unternehmen investiert wird.
Vielleicht werden sie fündig: https://www.nexxt-change.org/start/?js=1

Wenn sie einen Web- Auftritt planen denken sie an die Sicherheit und die
Gewährleistung der Aktualisierung.
Nichts nervt potentielle Neukunden mehr als nicht erreichbare Links.
Denken sie daran, sie präsentieren hier schließlich ihre Firma.

Trauen sie sich zu, zumindest die nötigsten einfachen Buchhaltungsaufgaben
selbst durchzuführen.
Von Beginn an muss penible Ablage von Rechnungen und Belegen in
Fleisch und Blut übergehen.
Nur so können sie selbst jederzeit einen Überblick haben.

Konsultieren sie in jedem Fall einen Steuerberater.
Eine Erstberatung kostet nicht die Welt und verhindert unnötigen Ärger
mit dem Finanzamt.

Wenn sie eine Firmengründung mit Angestellten planen, ist die professionelle
Betreuung eines Steuerberaters unerlässlich.

Nutzen sie die Alt hilft Jung Initiative, die Wirtschaftsjunioren und die
Angebote der IHK.
In Gründerstammtischen können sie schon vorab ein Gefühl entwickeln,
ob ihr Konzept Aussicht auf Erfolg hat.

Schon bei einem Vorgespräch mit einer Bank sollten sie ein zumindest grobes Konzept
in den Händen halten.
Bitte keine Loseblattsammlung.
Erwarten sie nicht von der Bank, dass diese die für sie passenden Förderprogramme
heraussucht.

Beachten sie die Checklisten für die Finanzierung und Förderprogramme der
jeweiligen Förderbanken.


Ihr Konzept steht, sie sind bestens über die Branche informiert,
ihr Erfolgswille ist unbändig und sie platzen vor Zuversicht,
dann ab zur Bank und

Viel Erfolg


Die nachfolgende Linkliste soll ihnen die Suche etwas erleichtern.

Allgemeine Links:

Hier findet man Hilfe, Rat und Unterstützung durch Erfahrene pensionierte
Geschäftsleute oder Manager:
http://www.althilftjung.de/

Hier kann man immer mal etwas nachschlagen, oder einfach einen Blick draufwerfen
und sich allgemein informieren:
http://www.money-advice.net/index.php
http://news.iff-hh.de/
http://www.marktundmittelstand.de/

natürlich die IHK:
http://www.dihk.de/inhalt/ihk/index.html

Gewerblich oder freiberuflich?
http://www.freie-berufe.de/Abgrenzung-F ... 145.0.html

***
Freie Berufe, die jeweiligen Landesverbände
http://www.freie-berufe.de/Landesverbaende.30.0.html

Bundesverband der Selbstständigen
http://www.bds-dgv.de/

Für Handwerker unerlässlich
http://www.handwerkskammer.de/?page_id=50

Man glaubt es kaum, hier findet man fast alles:
http://www.zoll.de/

Kleines Beispiel? :lol:
http://www.zoll.de/sitemap.html

Die Existenzgründerseite des Bundesministerium für Wirtschaft
http://www.existenzgruender.de/

Für alle die im Bereich Finanzdienstleistung jedweder Art tätig werden wollen,
sei dringend die Seite des Bafin empfohlen:
http://www.bafin.de/cgi-bin/bafin.pl

und natürlich das KWG,
hier kann man prüfen ob man unter genehmigungspflichtige Tätigkeiten fällt:

http://www.gesetze-im-internet.de/kredw ... 10961.html

Rund um die Steuer:


Die Homepage der OFD Niedersachsen http://www.ofd.niedersachsen.de/master/ ... _I636.html
bietet umfangreiche Zusammenstellungen, wie z.B. sämtliche Vordrucke, Infos für Rentner, zur Erbschaftsteuer, zur Kfz-Steuer-Berechnung,
zur Lohnsteuerklassenwahl bei Ehegatten, haushaltsnahe Dienstleistungen etc.

http://www.doppelbesteuerungsabkommen.de/ ]Das Doppelbesteuerungsabkommen [/url]

Dann gibt es die Elster- Homepage, https://www.elster.de/elfo_home.php
das kostenlose Steuerprogramm der Finanzverwaltung zum Übertragen der Einkommensteuererklärung.

***
Eine Broschüre des Finanzministeriums Rheinland- Pfalz für Existenzgründer. ( PDF- Datei)
Titel:
Steuertipp: Hinweise zur Existenzgründung


Hier gibt es aktuelle BMF - Schreiben:

http://www.bundesfinanzministerium.de/n ... /node.html
mit der Möglichkeit ein kostenloses E- Mail Abo
http://www.bundesfinanzministerium.de/n ... __nnn=true
zu bestellen.



Die folgenden Linksammlung ist nach Bundesländern sortiert, da sich
Förderprogramme und Förderungsinteressen je nach Bundesland unterscheiden können.
Eins haben sie allerdings alle gleich.
Es gilt das Hausbankprinzip d.h. man muss sämtliche Programme über eine
Bank beantragen.
Da man sich leider immer noch durch eine Unzahl von weiterführenden Links
durcharbeiten muss, versuchten wir die jeweiligen direkten Links einzusetzen.
Diese können sich von Zeit zu Zeit durch Aktualisierungen verändern und
dementsprechend defekt sein.
Zur Aktualisierung können sie beitragen, indem sie uns solche Links melden.

Aufgelistet sind die jeweiligen Förderbanken des Landes, die Wirtschaftsjunioren,
die Seiten der Landesministerien und falls existent, sonstige Anlaufstellen.
Hier nicht aufgeführt sind die Regionalbanken, also Sparkassen oder Raiffeisen Banken.
Diese haben oftmals ein ausgeprägtes regionales Interesse und sind für Existenzgründer
in der Regel immer ansprechbar.


Baden- Württemberg
Finanzierung und
Förderprogramme: http://www.l-bank.de/lbank/startseite.xml

Wirtschaftsjunioren: http://www.wj-bw.de/

Das Wirtschaftsministerium: http://www.newcome.de/existenzgruendung/

Bayern
Finanzierung und
Förderprogramme: http://www.lfa.de/website/de/

http://www.labo-bayern.de/

Wirtschaftsjunioren: http://www.wjbayern.de/

Das Wirtschaftsministerium: http://www.startup-in-bayern.de/


Berlin

Finanzierung und
Förderprogramme: http://www.investitionsbank.de/desktopd ... x/tabid-5/

Wirtschaftsjunioren: http://www.wjd.de/struktur/struktur.php?oid=98

Das Ministerium : http://www.berlin.de/verwaltungsfuehrer ... gruendung/


Brandenburg
Finanzierung und
Förderprogramme: http://www.ilb.de/

Wirtschaftsjunioren: http://www.wjd.de/struktur/struktur.php?oid=98

Das Ministerium: http://www.wirtschaft.brandenburg.de/cm ... siteid=140


Bremen

Finanzierung und
Förderprogramme: http://www.big-bremen.de/de/startseite

Wirtschaftsjunioren: http://www.hanseraum.de/

Der Senat: http://www2.bremen.de/wirtschaftssenator/

Hamburg
Finanzierung und
Förderprogramme:
http://fhh.hamburg.de/stadt/Aktuell/beh ... start.html

Wirtschaftsjunioren: http://www.hanseraum.de/

Der Senat:
http://fhh.hamburg.de/stadt/Aktuell/beh ... start.html

Hessen
Finanzierung und
Förderprogramme: http://www.ibh-hessen.de/

http://www.lth.de/

Wirtschaftsjunioren: http://www.wj-hessen.de/dnn/

Ministerium:
http://www.wirtschaft.hessen.de/irj/HMW ... ab35d26a59


Mecklenburg – Vorpommern
Finanzierung und
Förderprogramme: http://www.lfi-mv.de/cms2/LFI_prod/LFI/ ... /index.jsp
Wirtschaftsjunioren: http://www.hanseraum.de/

Das Ministerium: http://www.wm.mv-regierung.de/pages/foerderpr.htm

Niedersachsen
Finanzierung und
Förderprogramme: http://www.nbank.de/index.php

Wirtschaftsjunioren: http://www.hanseraum.de/

Das Ministerium:
http://www.mw.niedersachsen.de/master/C ... _I712.html

Nordrhein Westfalen
Finanzierung und
Förderprogramme: http://www.nrwbank.de/de/index.html

Wirtschaftsjunioren: http://www.wjnrw.de/

Das Ministerium: http://www.wirtschaft.nrw.de/200/index.php


Rheinland Pfalz
Finanzierung und
Förderprogramme: http://www.isb.rlp.de/

Wirtschaftsjunioren: http://www.wjrlp.de/

Das Ministerium: http://www.mwvlw.rlp.de/internet/nav/fe ... 2b74cf.htm
Im Menü auf Wirtschaft klicken.


Saarland
Finanzierung und
Förderprogramme: http://www.sikb.de/

Wirtschaftsjunioren: http://www.wjd-saarland.de/

Das Ministerium: http://www.saarland.de/SID-3E724395-CD0 ... derung.htm

Sachsen
Finanzierung und
Förderprogramme: http://www.sab.sachsen.de/servlet/PB/me ... index.html

Wirtschaftsjunioren: http://www.wj-sachsen.de/cgi-bin/wjs.pl?action=index

Das Ministerium: http://www.smwa.sachsen.de/de/Mittelsta ... 16478.html



Sachsen – Anhalt

Finanzierung und
Förderprogramme: http://www.ib-sachsen-anhalt.de/

Wirtschaftsjunioren: http://www.wjsachsen-anhalt.de/

Das Ministerium: http://www.sachsen-anhalt.de/LPSA/index.php?id=6119



Schleswig Holstein

Finanzierung und
Förderprogramme: http://www.ib-sh.de/

Wirtschaftsjunioren: http://www.hanseraum.de/

Das Ministerium:
http://www.schleswig-holstein.de/MWV/DE ... __nnn=true


Thüringen

Finanzierung und
Förderprogramme: http://www.aufbaubank.de/index.php?flash=ok

Wirtschaftsjunioren: http://www.mirko2007.de/

Das Ministerium: http://www.thueringen.de/de/tmwta/wirts ... chtlinien/


Ende!


Zuletzt geändert von ZetPeO am 30.10.07, 19:58, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.10.07, 17:31 
Hallo,

super, was DU/IHR? da so zusammengetragen hast/habt!
Sooo schnell wäre ich nieeee gewesen!

Wie sieht das denn mit dem "Verlinken" aus?

In Anbetracht der aktuellen Diskussion um Urheberrecht etc.... => ist schon geklärt, ob das alles so verlinkt werden darf (mit Herrn Jäckel und auch mit den Betreibern der jeweiligen Seiten...)?

fragend: die Catja


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.10.07, 18:20 
Catja hat geschrieben:
In Anbetracht der aktuellen Diskussion um Urheberrecht etc.... => ist schon geklärt, ob das alles so verlinkt werden darf (mit Herrn Jäckel und auch mit den Betreibern der jeweiligen Seiten...)?


Danke für den Hinweis, wird geprüft !


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.11.07, 17:40 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 14.07.06, 16:34
Beiträge: 2734

Themenstarter
:roll: Na toll, hier hat die neue Editierregel zugeschlagen

Ergänzung I

Hilfe vom Arbeitsamt für Existenzgründer:

Arbeitsagentur und Existenzgründer

Hierzu ist allerdings folgendes zu sagen. ( Meine Meinung! )
Leider betrachten viele dies als Freibrief um an Gelder heranzukommen.
Politisch in meinen Augen eine Fehlentscheidung.
Da der Weg oft an der Finanzierung scheitert, wäre m.E. der Wegfall des
Hausbank- Prinzips sinnvoller gewesen.
Die Erfahrungen mit den „Ich- AG’s“ hat aber leider nicht gefruchtet.
Zu viele gingen und gehen noch ziemlich blauäugig in die Selbstständigkeit
und meinen mit solchen Hilfen bequem die Arbeitslosigkeit aufbessern zu können.
Es lässt sich gar nicht oft betonen, was Selbstständigkeit bedeutet.
Selbstständigkeit bedeutet:

Schlaflose Nächte
Geldsorgen
Kein Urlaub
Irrsinniger Konkurrenzkampf
Keine regelmäßige Arbeitszeiten
Auch an den Wochenenden arbeiten
Für die Rente selber sorgen müssen
Krank sein darf man nicht
Auch zu arroganten und blöden Kunden freundlich sein
und, und, und.............,

und
für den der Erfolg hat, bedeutet es dann auch noch Neid

Zwar muss man auch hier ein Konzept vorlegen, die Anforderungen an dieses
sind aber leider nicht vergleichbar mit dem das einem eine Bank abverlangt.
Ich kann daher nur dringend empfehlen diese finanzielle „Spritze“ nur dann in
Anspruch zu nehmen, wenn das Konzept auch von der Bank, bzw. der jeweiligen
Förderbank abgesegnet ist.
Dann ist es in der Tat eine wertvolle Basis mit der sie auch kalkulieren können.

Sinnvoll und zu wenig genutzt, vor allem von kleinen Unternehmen,
ist dagegen dies hier:

Arbeitsagentur und Unternehmen


ZetPeO


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.11.07, 23:19 
Respekt!

Starke Leistung!!!


Vielleicht sollten wir noch aufnehmen, dass die Idee "ich möchte mit einem Freund/dem Nachbarn/sonstwem zusammen" nicht so einfach ist, da das Ganze eine GbR begründet, die eigene (Erklärungs)-Pflichten und Probleme verursacht....


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.11.07, 23:42 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 14.07.06, 16:34
Beiträge: 2734

Themenstarter
@ *Clematis*Das scheint mir Steuerrecht zu sein und betrifft gleichzeitig die Firmierung,
bzw. Rechtsform, inkl. Haftungsansprüchen und Eigenkapitalausstattung.

Schubs, nur zu.
:lol:

Gr.
ZetPeO


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.11.07, 23:56 
Hallo ZetPeO,

ich kann @Clematis nur zustimmen:

ca. 30% der auftauchenden Probleme der Existenzgründer betreffen die (meist bereits bestehende) GbR, - die aber erst mal vehement in ihrer Existenz negiert wird (denn es sind ja nur Freunde...).

Grüße, die Catja


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.11.07, 00:12 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 14.07.06, 16:34
Beiträge: 2734

Themenstarter
@ Catja,
außer dem Wissen dass die GBR, bei einem Scheitern, die am meisten
die private Existenz vernichtende Form ist kann ich nicht viel darüber schreiben.

Also,
auch Schubs..
:wink:
Gr.
ZetPeO


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.11.07, 14:44 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 14.07.06, 16:34
Beiträge: 2734

Themenstarter
Die Wahl der Gesellschaftsform:
Auf die einzelnen steuerlichen Aspekte der jeweiligen Gesellschaftsform
einzugehen sprengt m.E. den hiesigen Rahmen und ist auch eher die
Aufgabe eines Steuerberaters.
Um sich zumindest einen groben Überblick zu verschaffen sei diese Seite
http://www.existenzgruender.de/selbstae ... /index.php
empfohlen.

Welche Unternehmensform zu ihnen passt hängt natürlich in erster Linie von
der geschäftlichen Tätigkeit ab.
Der zweite ebenso wesentliche Aspekt ist die unterschiedliche Haftungsfrage.

So sei auch an dieser Stelle nochmals dringend angeraten:

Die Beratung durch einen Steuerfachmann ist unerlässlich!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.11.07, 23:45 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 14.07.06, 16:34
Beiträge: 2734

Themenstarter
Noch eine kleine Ergänzung.

Die im hiesigen Thread aufgeführten Links werden 1x wöchentlich auf
Funktionalität und Aktualität überprüft.

Gegebenfalls werden weitere hinzugefügt.
Diese werden dann mit roten Sternchen gekennzeichnet.
Es lohnt sich also hin und wieder einen Blick reinzuwerfen

Gr.
ZetPeO


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.02.08, 11:33 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 14.07.06, 16:34
Beiträge: 2734

Themenstarter
Aus gegebenem Anlass: :roll:
Pressemitteilung VG Koblenz 5/2008

Sollten sie männlich und das 25 zigste Lebensjahr noch nicht überschritten
haben, denken sie rechtzeitig daran, dass eine Einberufung zum Wehrdienst
oder Zivildienst droht.
Auch das gilt es also zu berücksichtigen.
Das Verwaltungsgericht Koblenz hat diesbezüglich gegen einen jungen
Unternehmer entschieden.
Drohende Insolvenz und Mittellosigkeit werden als Hinderungsgründe nicht
anerkannt.
Das VG Koblenz ist der Ansicht, der junge Unternehmer (mit Familie) hätte rechtzeitig Vorsorge tragen müssen, im Falle einer Einberufung.
Es ist auch sinnvoller ein junges Unternehmen an die Wand zu fahren, damit der
Bürger seinen Staatspflichten nachkommt.
In Form von Sozialleistungen gibt ihm der Staat das dann doppelt und dreifach zurück.
Ich frage mich was in manchen Köpfen vorgeht......

Gr.
ZetPeO
P.S.
Sorry, ich konnte mir die Kommentierung dieser schwachsinnigen Entscheidung nicht verkneifen. :evil:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.03.08, 16:25 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 14.07.06, 16:34
Beiträge: 2734

Themenstarter
*****
Auch hier kann man fündig werden:
http://www.foerderdatenbank.de/Foerder- ... /root.html

Diese Datenbank umfasst Fördermittel der EU, des Bundes und der Länder.
Über Förderrecherche und Förderassistent kann man eine detaillierte
Suche für jedes Bundesland, bis hin zu einer Postleitzahlsuche durchführen.

Über Service und RSS ist es möglich sich über Neuigkeiten zu informieren.


Gr.
ZetPeO


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.03.08, 19:53 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 14.07.06, 16:34
Beiträge: 2734

Themenstarter
*****

Förderungen der EU


Ich habe es mir lange überlegt, bin dann aber zu dem Schluss gekommen,
dass es aufgeführt werden muss.
Wer sich durch das Dickicht durchgearbeitet hat und den Ärger überwindet im
falschen Bundesland zu leben wird vielleicht fündig.
Also mehrere Bierchen besorgen irgend etwas zum draufschlagen, ne Schachtel
Zigaretten und viel Spaß. :lol: ( Ach ja, öfters mal eine Seite abspeichern, die findet
man sonst nicht wieder, vor allem wenn sie interessant war)


Der ESF

Änderungen seit Januar 2008 (Wen’s interessiert.)
ESF- Änderungen 2008


-----------------------------------------------------------------

*****
Das Europäische KMU Portal !!!

http://ec.europa.eu/enterprise/sme/index_de.htm

Die Menüführung ist plausibel und interessantes und wissenswertes ist
m. E. auf jeden Fall dabei.
Sehr gute weiterführende Links.
Englischkenntnisse schaden nicht.

Gr.
ZetPeO


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.06.08, 12:49 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 14.07.06, 16:34
Beiträge: 2734

Themenstarter
*****

http://www.signo-deutschland.de/content ... x_ger.html

Hier geht es nicht nur um den Schutz von Patenten.
Interessant für kleine und mittlere technologisch orientierte
Unternehmen ist die Netzwerkliste und der InovationMarket.

Insbesondere die Netzwerkliste (PDF) enthält nach Bundesländern
geordnet viele weiterführende Links



Gr.
ZetPeO


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.06.08, 15:09 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 14.07.06, 16:34
Beiträge: 2734

Themenstarter
Die GmbH – Reform

http://www.bmj.bund.de/momig


Gr.
ZetPeO


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y

Datenschutzrichtlinie
©  Forum Deutsches Recht 1995-2018. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Lesen Sie hier unsere Mediadaten!