Kontaktlinsen für 30 Euro aus Asien: Zu verzollen?

Moderator: FDR-Team

Labu
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 14
Registriert: 11.09.14, 19:31

Kontaktlinsen für 30 Euro aus Asien: Zu verzollen?

Beitrag von Labu » 15.01.15, 19:04

Hallo,

eine kurze Frage:

A bestellt über ein großes Online-Auktionshaus eine Packung Kontaktlinsen für 30 Euro aus Hongkong.
Eine Woche später erhält A eine Mitteilung von dem Zoll, dass sie Ihr Paket in der Zollstelle ihrer Stadt abholen müsse, da die Rechnung nicht außerhalb des Pakets angebracht wurde.

A ist besorgt und weiß nicht, was sie am besten machen sollte.
A überlegt, ob sie sich möglicherweise strafbar gemacht hat, da sie Zoll ggf. Zoll hätte entrichten müssen.
Eigentlich war A auch gar nicht bewusst, dass das Paket aus Hongkong geliefert wird. Sie hatte den Preis gesehen und auf "bestellen" geklickt. A fragt sich, ob es vielleicht sogar besser wäre, das Paket gar nicht erst abzuholen.



Grüße
labu

j.fugger
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 355
Registriert: 23.01.05, 16:46
Wohnort: Cologne, Germany

Re: Kontaktlinsen für 30 Euro aus Asien: Zu verzollen?

Beitrag von j.fugger » 15.01.15, 19:23

Sofern es sich um Kontaktlinsen handelt und nicht um 'Kontaktlinsen', sehe ich für Sie keine strafrechtliche Gefährdung.
Vielleicht sagt noch jemand was zu Einfuhrfreigrenzen...
Der verfasste Beitrag stellt meine Meinung zu dem Thema dar. Ich bin kein Rechtsgelehrter.

Labu
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 14
Registriert: 11.09.14, 19:31

Re: Kontaktlinsen für 30 Euro aus Asien: Zu verzollen?

Beitrag von Labu » 16.01.15, 12:14

Ich habe mich mal beim Zoll informiert:

Bis 22 Euro ist ist nichts zu verzollen bzw. -steuern.

Da es sich aber um 30 Euro handelt, ist zu fragen, ob es ggf. sinnvoller ist, das Paket garnicht erst abzuholen. Nicht, dass sich A am Ende durch eine falschverstandene Aussage noch eine Strafvergehen (Steuer- oder Zollbetrug) einhandelt.

Pirate
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 794
Registriert: 08.12.04, 20:03

Re: Kontaktlinsen für 30 Euro aus Asien: Zu verzollen?

Beitrag von Pirate » 16.01.15, 13:03

Geh mit der Rechnung / Zahlungsbeleg vom Bezahlfreund zum Zoll, zahl die 6 Euro Einfuhrumsatzsteuer und gut ist.

Elektrikör
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5493
Registriert: 01.06.07, 17:45
Wohnort: Wehringen

Re: Kontaktlinsen für 30 Euro aus Asien: Zu verzollen?

Beitrag von Elektrikör » 16.01.15, 19:52

Hallo,
Labu hat geschrieben: ... ob es ggf. sinnvoller ist, das Paket garnicht erst abzuholen.

Du denkst, daß "Vogel-Strauß-Taktik" zum Erfolg führen würde? :lol:


MfG
Alles hier von mir geschriebene stellt meine persönlichGanzFürMichAlleineMeinung dar
Falls in einer Antwort Fragen stehen, ist es ungemein hilfreich, wenn der Fragesteller diese auch beantwortet

Flowjob
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 873
Registriert: 11.09.13, 20:55

Re: Kontaktlinsen für 30 Euro aus Asien: Zu verzollen?

Beitrag von Flowjob » 16.01.15, 20:27

Wo ist eigentlich das Problem? A macht sich frühestens dann strafbar, wenn er versucht, über den Warenwert zu täuschen. Wenn man wahrheitsgemäss angibt, was die Linsen gekostet haben, ist das doch alles kein Problem.

Labu
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 14
Registriert: 11.09.14, 19:31

Re: Kontaktlinsen für 30 Euro aus Asien: Zu verzollen?

Beitrag von Labu » 18.01.15, 10:31

Hallo,

danke für die Antworten.

Zu den offenen Fragen hier: ich weiß es nicht, was das beste ist.

Aber eins kann ich mit Sicherheit sagen (Stichwort: Vogel-Strauss-Technik):
Ja, es ist leider heufig so in unserem Rechtssystem, dass die Vogel-Strauss-Technik das Beste ist, was man machen kann.
Vor allem dann, wenn man es (noch) mit den Exekutivstellen zu tun hat.

Konkret: Es kann durchaus besser sein, auf eine Aufforderung der Zollbehörde nicht zu reagieren, also weder Hingehen noch eine Stellungnahme abzugeben. Denn meist kommt es gar nicht bis zur staatsanwaltschaftlichen Vorladung.

nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 13877
Registriert: 14.12.06, 18:18

Re: Kontaktlinsen für 30 Euro aus Asien: Zu verzollen?

Beitrag von nordlicht02 » 18.01.15, 14:45

Labu hat geschrieben: Denn meist kommt es gar nicht bis zur staatsanwaltschaftlichen Vorladung.
Wovon faseln Sie hier eigentlich?
Es ist vermutlich ein Paket abzuholen, auf das noch Einfuhrumsatzsteuer zu entrichten ist. Ein Vorgang, der täglich X-Mal vorkommt. Damit haben Staatsanwaltschaften nun ebenso viel zu tun, wie eine Kuh mit dem Fliegen. :roll:
„Einen guten Journalisten erkennt man daran, dass er sich nicht gemein macht mit einer Sache, auch nicht mit einer guten Sache; dass er überall dabei ist, aber nirgendwo dazugehört.“ (Hanns Joachim Friedrichs)

Zollkodex-Ritter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 672
Registriert: 03.06.07, 21:11

Re: Kontaktlinsen für 30 Euro aus Asien: Zu verzollen?

Beitrag von Zollkodex-Ritter » 18.01.15, 17:22

:roll:
Man kann auch dort anrufen, und die Annahme der Sendung verweigern. Dann geht die Sendung wieder zurück.

Manche sollten sich aber überlegen, ob sie bereit sind, sich irgendwelchen Mist aus Hong Kong aufs Auge drücken zu lassen, für das niemand hierzulande haftbar gemacht werden kann, wenn es dann doch ins Auge gehen sollte... Unglaublich...

... und dann macht man sich noch irgendwelche komische Gedanken, die absolut fehl gehen...

Labu
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 14
Registriert: 11.09.14, 19:31

Re: Kontaktlinsen für 30 Euro aus Asien: Zu verzollen?

Beitrag von Labu » 19.01.15, 10:17

...also den Ausdruck "faseln" finde ich ziemlich unfein, und ich würde meinen Vor-Vorgänge bitten, sich so etwas zu verkneifen!

Wenn ich sag, dass es häufig besser ist, Vorgänge einfach "ruhen" zu lassen, dann liege ich möglicherweise richtig - auch wenn das in der - von mir sehr geschätzten- Forumswelt untern Umständen nicht verständlich scheint.
Und selbst, wenn es kompletter Unsinn sein sollte, was ich schreib, dann bitte nicht despektierlich werden mit "faseln".

In jeden Fall trotzdem eine Dank für die gesamten Rückmeldungen.

nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 13877
Registriert: 14.12.06, 18:18

Re: Kontaktlinsen für 30 Euro aus Asien: Zu verzollen?

Beitrag von nordlicht02 » 19.01.15, 11:31

Labu hat geschrieben:...also den Ausdruck "faseln" finde ich ziemlich unfein, und ich würde meinen Vor-Vorgänge bitten, sich so etwas zu verkneifen!
Der Duden sagt dazu: "faseln - törichtes Zeug reden". Und das trifft es nun mal, zumindest hinsichtlich der hier völlig irrelevanten Staatsanwaltschaft.
Was ich mir verkneife und was nicht, dürfen Sie ruhig mir überlassen.
„Einen guten Journalisten erkennt man daran, dass er sich nicht gemein macht mit einer Sache, auch nicht mit einer guten Sache; dass er überall dabei ist, aber nirgendwo dazugehört.“ (Hanns Joachim Friedrichs)

lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2379
Registriert: 04.07.12, 13:01

Re: Kontaktlinsen für 30 Euro aus Asien: Zu verzollen?

Beitrag von lottchen » 19.01.15, 12:08

Ich verstehe das Problem hier auch nicht. Man drucke die Rechnung aus, fahre zum Zoll und lege diese dort vor. Dann wird ausgerechnet, wieviel Euronen zu zahlen sind (was nicht der Rede wert sein wird), die bezahlt man, bekommt sein Paket und geht wieder. Da hat man dann letztendlich eben nicht 30€, sondern z.B. 35€ für seine Kontaktlinsen gezahlt, hat immer noch ein Schnäppchen gemacht und gut ist. Wer bei so einem Kleinkram schon die Vogel-Strauss-Taktik anwenden will - was macht derjenige dann bei "richtigen" Problemen im Leben :lachen: ?
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!

Newbie2007
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4087
Registriert: 05.02.07, 15:08

Re: Kontaktlinsen für 30 Euro aus Asien: Zu verzollen?

Beitrag von Newbie2007 » 19.01.15, 12:28

lottchen hat geschrieben: Ich verstehe das Problem hier auch nicht.
Ich auch nicht. Der TS kennt halt das Prozedere nicht und hat hier nachgefragt. Und weil er nicht gleich die erste, nicht sehr detaillierte Antwort akzeptiert hat, wird er jetzt niedergemacht.
Man drucke die Rechnung aus, fahre zum Zoll und lege diese dort vor. Dann wird ausgerechnet, wieviel Euronen zu zahlen sind (was nicht der Rede wert sein wird), die bezahlt man, bekommt sein Paket und geht wieder. Da hat man dann letztendlich eben nicht 30€, sondern z.B. 35€ für seine Kontaktlinsen gezahlt, hat immer noch ein Schnäppchen gemacht und gut ist.
Das dürfte der TS mittlerweile verstanden haben.

CDS
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1530
Registriert: 16.01.05, 23:59

Re: Kontaktlinsen für 30 Euro aus Asien: Zu verzollen?

Beitrag von CDS » 07.01.16, 16:50

[quote="Labu"]Hallo,
A ist besorgt und weiß nicht, was sie am besten machen sollte.
[/quote]

Kein Grund zur Sorge. Der Zoll weiss bis jetzt schlicht nicht wie er das Paket bewerten soll da keinerlei von Außen zugängliche Infos (=Rechnung) vorhanden ist. Also wird der Empfänger benachrichtigt.
Jetzt einfach mit der Rechnung zum Zoll fahren, 5,70€ Einfuhrumsatzsteuer zahlen und Paket mitnehmen. So einfach ist das.

[quote="Labu"]
A überlegt, ob sie sich möglicherweise strafbar gemacht hat, da sie Zoll ggf. Zoll hätte entrichten müssen.
[/quote]

Wieso denn das? Wie hätte A denn bisher Zoll entrichten können - erst bei der Einfuhr wird die Zoll/Steuerlast überhaupt erst festgestellt.
Alles bisher der ganz normale Ablauf.

questionable content
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8260
Registriert: 14.02.05, 19:12
Wohnort: Mein Körbchen.

Re: Kontaktlinsen für 30 Euro aus Asien: Zu verzollen?

Beitrag von questionable content » 07.01.16, 21:38

Labu hat geschrieben:Hallo,

eine kurze Frage:

A bestellt über ein großes Online-Auktionshaus eine Packung Kontaktlinsen für 30 Euro aus Hongkong.
Eine Woche später erhält A eine Mitteilung von dem Zoll, dass sie Ihr Paket in der Zollstelle ihrer Stadt abholen müsse, da die Rechnung nicht außerhalb des Pakets angebracht wurde.

A ist besorgt und weiß nicht, was sie am besten machen sollte.
A überlegt, ob sie sich möglicherweise strafbar gemacht hat, da sie Zoll ggf. Zoll hätte entrichten müssen.
Eigentlich war A auch gar nicht bewusst, dass das Paket aus Hongkong geliefert wird. Sie hatte den Preis gesehen und auf "bestellen" geklickt. A fragt sich, ob es vielleicht sogar besser wäre, das Paket gar nicht erst abzuholen.Grüße
labu

Einfach abholen.

Wenn Steuern anfallen sollten, dann auch nur in sehr moderater Höhe, die sich grds. am Preis orientiert. Da kostet im Regelfall der Sprit und die Abnutzung des Fahrzeugs mehr.

Das ist per se erst einmal völlige Routine und hat nichts mit Strafbarkeit zu tun.

Die Probleme entstehen üblicherweise, wenn etwas eingeführt wird, was nicht so ohne weiteres eingeführt werden darf. Wenn wir hier aber nur von regulären Kontaktlinsen reden, war es das.

Man sollte ggf. die Bestellung und sonstige Screenshots und Belege ausdrucken und mitnehmen.
Few people are capable of expressing with equanimity opinions which differ from the prejudices of their social environment. Most people are even incapable of forming such opinions.

Antworten