Bauträger weißt MwSt nicht aus, will diese aber berechnen

Moderator: FDR-Team

Antworten
Wilandis
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 6
Registriert: 13.02.13, 12:49

Bauträger weißt MwSt nicht aus, will diese aber berechnen

Beitrag von Wilandis » 26.05.15, 11:54

Hallo,

A hat bei B eine Eigentumswohnung gekauft und für die zusätzlichen (nicht notariell beglaubigten) Kundensonderwünsche bei C, dem Architekten von B, eine Vereinbarung zur Beauftragung von Beratungs- und Planungsleistungen zum Honorar von 100 Euro plus 19% MwSt unterzeichnet. Die Abrechnung der Leistungen von C an A wurde darin über B vereinbart.

Jetzt stellt B dieses Beratungs- und Planungsleistungen A in Rechnung, aber ohne die MwSt. auszuweisen. Ergo einfach 119 Euro pro Stunde.

B steht auf folgendem Standpunkt, den ich hier hinterfragen darf:

"B tätigt Umsätze, die nach §4 Nr. 9a UStG steuerfrei sind. Gemäß § 14 Abs. 2 Nr. 2 Satz 3 UStG besteht keine Verpflichtung zur Austellung einer Rechnung nach dem UStG, wenn nach §4 Nr. 8 bis 28 UStG steuerfrei sind. Dies ist in Umsatzsteuerkommentierungen danach rechstklar so dokumentiert.
B muß Eingangsrechnungen brutto, d.h. zuzüglich Umsatzsteuer, an seine Vertragspartner zahlen und so als Aufwand - mangels Vorsteuerabzug - verbuchen - und berechnet diese Kosten bei getroffenen Abreden zu Sonderwünschen entsprechend an seine Kunden weiter. Unsere Rechtsstellung ist daher so korrekt, wie uns auch unser Steuerbereater explizit bestätigt hat."


Sinnigerweise hat B bereits vor geraumer Zeit eine Zwischenrechnung gestellt, in der B die Mehrwehrtsteuer explizit ausgewiesen hat. Nur bei der Schlussrechnung, lehnt B dies nun gegenüber A ab.

A ist Vermieter und will die Rechnung natürlich abenfalls steuerlich geltend machen.

Guter Rat ist hier gefragt - Wie ist die Rechtslage? Vielen Dank!

taxalus
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 551
Registriert: 09.12.11, 14:05

Re: Bauträger weißt MwSt nicht aus, will diese aber berechne

Beitrag von taxalus » 26.05.15, 14:14

Wilandis hat geschrieben:"B tätigt Umsätze, die nach §4 Nr. 9a UStG steuerfrei sind.
Wenn das so ist (z.B. Bauträgervertrag), dann hat B recht und er darf/muss keine Rechnung mit Umsatzsteuerausweis ausstellen.
Wilandis hat geschrieben:
A ist Vermieter und will die Rechnung natürlich abenfalls steuerlich geltend machen.
Wenn die Wohnung dauerhaft zu Wohnungzwecken vermietet wird, ist das ebenfalls umsatzsteuerfrei und der A kann keine Vorsteuer geltend machen. Dann bringt ihm der USt-Ausweis ohnehin nichts. Lediglich bei Kurzzeitvermietung (z.B. Ferienwohnung) oder u.U. bei Vermietung zur unternehmerischen Nutzung kann A damit umsatzsteuerpflichtig sein und dann Vorsteuer beim FA geltend machen.
Schöne Grüße
taxalus

Wilandis
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 6
Registriert: 13.02.13, 12:49

Re: Bauträger weißt MwSt nicht aus, will diese aber berechne

Beitrag von Wilandis » 26.05.15, 14:24

Danke taxalus!

Ich gehe davon aus, dass das dann auch für Rechnungen gilt, die wie hier in dem Beispiel mit dem eigentlich Bauträgervertrag nichts zu tun haben, und B nicht nur bei den eigentlichen Ratenabforderungen, in denen B ja auch keine MwSt. ausweist, oder??

Für mich liegt der Sonderfall hier darin, dass B hier eine Leistung außerhalb des Bauträgervertrags von C in Rechnung gestellt bekommen hat, und diese nun an A weiterbelasten will, ohne aber die MwSt. auszuweisen.

Grüße
Wilandis

taxalus
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 551
Registriert: 09.12.11, 14:05

Re: Bauträger weißt MwSt nicht aus, will diese aber berechne

Beitrag von taxalus » 26.05.15, 15:10

In den Bauträgerverträgen, die ich bisher gesehen habe, teilt der Käufer A dem Bauträger B seine Sonderwüschne mit, die dann von B (oder in seinem Auftrag von einem Dritten C) ausgeführt werden. Die sind dann Bestandteil des Bauträgervertrages. Das scheint hier auch so zu sein, sonst würde die Abrechnung über B keinen Sinn machen.
Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass ein Bauträger vor Übergabe/Abnahme des Objekts zulässt, dass andere Bauhandwerker im Auftrag es A darin arbeiten. Das könnte ja erhebliche Probleme in Sachen Haftung/Gewährleistung mit sich bringen.
Schöne Grüße
taxalus

Wilandis
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 6
Registriert: 13.02.13, 12:49

Re: Bauträger weißt MwSt nicht aus, will diese aber berechne

Beitrag von Wilandis » 26.05.15, 18:52

Nunja, A kann hier nur sagen, dass es auch Bauträgerverträge gibt, die abgeschlossen werden, und dann setzt man sich mal irgendwann hin, und schreibt auf, wass man denn A noch zu welchem Preis geändert haben will.

Das sich dabei dann B eines C bedient ist sicherlich nachvollziehbar, da ihm (auch dafür) die Kompetenz fehlt.

Jetzt aber die Rechnungen von C, die B mit ausgewiesener MwSt. erhalten haben dürfte, und das gibt er ja vor, an A weiter zu berechnen, die dann die MwSt. nicht mehr ausweisen, war nicht vereinbart.

Gut, es war auch nicht vereinbart, dass B die entsprechenden Rechnungen mit ausgewiesener MwSt. überstellt, aber die ursprüngliche Vereinbarung zwischen A und C schlüsselt die explizit auf.

A will auch nicht irgendwie Vorsteuer geltend machen, sondern nur eine Rechnung, die vom Finanzamt dann auch als solche anerkannt wird, denn letztlich geht es hier um Arbeitsleistungen / Arbeitsstunden eines Planers.

Und da A ein ehrlicher Steuerzahler ist, will er da nicht einschlafende Hunde wecken :-)

Etwas kompliziert, aber im Grunde bleibt die Frage: Wie ist hier die Rechtslage.

Dankä!

Tom998
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 430
Registriert: 30.07.13, 15:47

Re: Bauträger weißt MwSt nicht aus, will diese aber berechne

Beitrag von Tom998 » 27.05.15, 09:42

A will auch nicht irgendwie Vorsteuer geltend machen, sondern nur eine Rechnung, die vom Finanzamt dann auch als solche anerkannt wird, denn letztlich geht es hier um Arbeitsleistungen / Arbeitsstunden eines Planers.
Was soll denn an der Rechnung des B formell nicht in Ordnung sein? Hat A inzwischen verstanden, dass die Leistung des B steuerfrei ist?
Jetzt aber die Rechnungen von C, die B mit ausgewiesener MwSt. erhalten haben dürfte, und das gibt er ja vor, an A weiter zu berechnen, die dann die MwSt. nicht mehr ausweisen, war nicht vereinbart.
Da gibt es auch nichts zu vereinbaren. Die Leistung des C an B ist steuerpflichtig. Die Leistung des B an A ist steuerfrei.

hambre
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6249
Registriert: 02.02.09, 13:21

Re: Bauträger weißt MwSt nicht aus, will diese aber berechne

Beitrag von hambre » 27.05.15, 17:11

A will auch nicht irgendwie Vorsteuer geltend machen, sondern nur eine Rechnung, die vom Finanzamt dann auch als solche anerkannt wird, denn letztlich geht es hier um Arbeitsleistungen / Arbeitsstunden eines Planers.
Befürchtet A, dass das FA Probleme macht? Die Befürchtung ist unbegründet.
Und da A ein ehrlicher Steuerzahler ist, will er da nicht einschlafende Hunde wecken
Er weckt auch keine schlafenden Hunde.
Etwas kompliziert, aber im Grunde bleibt die Frage: Wie ist hier die Rechtslage.
So, wie von B dargestellt.

Wilandis
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 6
Registriert: 13.02.13, 12:49

Re: Bauträger weißt MwSt nicht aus, will diese aber berechne

Beitrag von Wilandis » 28.05.15, 07:19

Neee, A hat keine Befürchtungen, dass das FA Ärger macht, und wenn dann nur, weil B keine ordentlichen Rechnungen gestellt hat und hier nur als Durchlauferhitzer fungiert. Aber lasen wir es einmal drauf ankommen.

Danke für alle die guten Antworten!

Antworten