Bestellbestätigung = Rechnung ?

Moderator: FDR-Team

Antworten
taxalus
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 551
Registriert: 09.12.11, 14:05

Bestellbestätigung = Rechnung ?

Beitrag von taxalus » 26.05.15, 14:41

Unternehmer A bestellt im Onlineshop von U Büromaterial. Daraufhin erhält A von U per Mail eine "Bestellbestätigung". Diese weist fast alle Merkmale einer Rechnung gem. § 14 UStG auf. Es fehlt nur ein Hinweis, dass die Ware noch nicht geliefert wurde (was bei einer Bestellbestätigung auch eigentlich klar ist) oder der Hinweis auf einen Lieferzeitpunkt. Die Mail von U enthält den Hinweis, dass A bei Versand der Ware eine weitere Info bekommt und auch die Rechnung.

Fall 1: A erhält von U eine Versandbestätigung (=Lieferschein?) und die Ware, aber keine Rechnung. A bezahlt nach Erhalt der Lieferung.

Fall 2: A erhält nur die Ware, aber keine Versandbestätigung und keine Rechnung. A bezahlt nach Erhalt der Lieferung.


Ist in beiden Fällen die Bestellbestätigung als Rechnung anzusehen, die A zum Vorsteuerabzug berechtigt ?
Schöne Grüße
taxalus

Big Guro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4365
Registriert: 19.03.07, 16:39

Re: Bestellbestätigung = Rechnung ?

Beitrag von Big Guro » 26.05.15, 15:02

Umsatzsteuergesetz (UStG)
§ 15 (1) Vorsteuerabzug

1. .....Die Ausübung des Vorsteuerabzugs setzt voraus, dass der Unternehmer eine nach den §§ 14, 14a ausgestellte Rechnung besitzt......


-----

Umsatzsteuergesetz (UStG)
§ 14 Ausstellung von Rechnungen

(4) Eine Rechnung muss folgende Angaben enthalten:

1.
den vollständigen Namen und die vollständige Anschrift des leistenden Unternehmers und des Leistungsempfängers,
2.
die dem leistenden Unternehmer vom Finanzamt erteilte Steuernummer oder die ihm vom Bundeszentralamt für Steuern erteilte Umsatzsteuer-Identifikationsnummer,
3.
das Ausstellungsdatum,
4.
eine fortlaufende Nummer mit einer oder mehreren Zahlenreihen, die zur Identifizierung der Rechnung vom Rechnungsaussteller einmalig vergeben wird (Rechnungsnummer),
5.
die Menge und die Art (handelsübliche Bezeichnung) der gelieferten Gegenstände oder den Umfang und die Art der sonstigen Leistung,
6.
den Zeitpunkt der Lieferung oder sonstigen Leistung; in den Fällen des Absatzes 5 Satz 1 den Zeitpunkt der Vereinnahmung des Entgelts oder eines Teils des Entgelts, sofern der Zeitpunkt der Vereinnahmung feststeht und nicht mit dem Ausstellungsdatum der Rechnung übereinstimmt,
7.
das nach Steuersätzen und einzelnen Steuerbefreiungen aufgeschlüsselte Entgelt für die Lieferung oder sonstige Leistung (§ 10) sowie jede im Voraus vereinbarte Minderung des Entgelts, sofern sie nicht bereits im Entgelt berücksichtigt ist,
8.
den anzuwendenden Steuersatz sowie den auf das Entgelt entfallenden Steuerbetrag oder im Fall einer Steuerbefreiung einen Hinweis darauf, dass für die Lieferung oder sonstige Leistung eine Steuerbefreiung gilt,
9.
in den Fällen des § 14b Abs. 1 Satz 5 einen Hinweis auf die Aufbewahrungspflicht des Leistungsempfängers und
10.
in den Fällen der Ausstellung der Rechnung durch den Leistungsempfänger oder durch einen von ihm beauftragten Dritten gemäß Absatz 2 Satz 2 die Angabe „Gutschrift”.
Ich habe keine Ahnung, was ich hier tue...

...aber Inkompetenz hat mich auch
noch nie von etwas abgehalten.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19536
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Bestellbestätigung = Rechnung ?

Beitrag von Tastenspitz » 26.05.15, 15:09

taxalus hat geschrieben:Die Mail von U enthält den Hinweis, dass A bei Versand der Ware eine weitere Info bekommt und auch die Rechnung.
Soll das heißen:
1. A bekommt die Rechnung mit dieser Mail (zB. PDF im Anhang)
oder
2. A bekommt die Rechnung mit der Ware
?
In beiden Fällen wäre die Bestellbestätigung nmE. keine Rechnung wenn U eine solche explizit ankündigt.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

taxalus
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 551
Registriert: 09.12.11, 14:05

Re: Bestellbestätigung = Rechnung ?

Beitrag von taxalus » 26.05.15, 15:28

@Tastenspitz
Ja, die Rechnung per Mail wird angekündigt, kommt aber nicht.

@ Big Guru
Die §§ 14 + 15 UStG kenne ich. Eine Rechnung muss nicht als solche bezeichnet sein ("..jedes Dokument, mit dem über eine Lieferung ... abgerechnet wird"). Die notwendigen Angaben können sich auch aus mehreren Dokumenten ergeben (z.B. Rechnung + Lieferschein).
Das Problem hier ist § 14 (4) Nr. 6 Angabe des Zeitpunkts der Lieferung. Ansonsten enthält die Bestellbestätigung alle notwendigen Angaben.


Es gibt auch Onlineshops, die schreiben in die Bestellbestätigung ausdrücklich rein, dass es sich dabei NICHT um eine Rechnung handelt. Das ist hier aber nicht der Fall (also kein Hinweis, dass es keine Rechnung ist).
Schöne Grüße
taxalus

jurico

Re: Bestellbestätigung = Rechnung ?

Beitrag von jurico » 27.05.15, 21:20

Kleinbetragsrechnung?

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19536
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Bestellbestätigung = Rechnung ?

Beitrag von Tastenspitz » 28.05.15, 05:05

taxalus hat geschrieben:@Tastenspitz
Ja, die Rechnung per Mail wird angekündigt, kommt aber nicht.
Dann sollte man dem Versender das mitteilen und auf eine Rechnung bestehen.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

taxalus
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 551
Registriert: 09.12.11, 14:05

Re: Bestellbestätigung = Rechnung ?

Beitrag von taxalus » 28.05.15, 07:15

Tastenspitz hat geschrieben:Dann sollte man dem Versender das mitteilen und auf eine Rechnung bestehen.
Kann man machen, nervt aber und kostet Zeit, zumal wenn es sich um Kleinkram handelt.

jurico hat geschrieben:Kleinbetragsrechnung?
Ja, daran hatte ich gar nicht gedacht. Damit muss der Beleg nur die Minimalanforderungen des § 33 UStDV erfüllen. Die Bestellbestätigung sollte dann als Rechnung ausreichen.

Danke an alle.
Schöne Grüße
taxalus

Antworten