Steuerklasse 2, aber Mann will Hauptwohnsitz behalten

Moderator: FDR-Team

Antworten
momo42
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 02.11.15, 11:47

Steuerklasse 2, aber Mann will Hauptwohnsitz behalten

Beitrag von momo42 » 02.11.15, 12:02

Hallo, ich bin ganz neu hier und auf der Suche nach Anworten auf dieses Forum gestoßen. Folgendes Problem:
Mein Mann und ich haben uns im Januar getrennt. Er ist im Februar in eine Wohnung im Nachbarort gezogen. Ich bin mit meiner Tochter im Haus wohnen geblieben. Ich wollte jetzt die Steuerklasse 2 für nächstes Jahr für mich beantragen. Nachdem wir darüber gesprochen haben, kam heraus das er sich immer noch nicht umgemeldet hat. Letzten Monat ist er im selben Haus in eine größere Wohnung gezogen, hatte Uralub aber auch da passierte nichts.
Jetzt besteht er darauf das er die Wohnung als Zweitwohnsitz anmeldet und offiziell hier wohnen bleibt, da er sonst nicht mehr im Ortsverein seiner Partei tätig sein kann. Ich bezweifle allerdings das ich Steuerklasse 2 bekomme wenn mein Mann noch offiziell mit Hauptwohnsitz hier gemeldet ist und auch den Grund finde ich ein wenig an den Haaren herbeigezogen. Irgendwann möchte ich ja auch mal abschließen. Er sieht darin kein Problem. Ich finde dei Situation eh schon heikel da er sich ja noch nicht umgemeldet hat und ich eigentlich Anfang nächsten Jahres die Scheidung beantragen wollte. Wie ist die Rechtslage? Über Anworten freu ich mich da ich endlich Klarheit möchte.
Momo

Opa
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1288
Registriert: 28.03.08, 09:34

Re: Steuerklasse 2, aber Mann will Hauptwohnsitz behalten

Beitrag von Opa » 02.11.15, 14:07

§ 24 b (3) EStG
1Allein stehend im Sinne des Absatzes 1 sind Steuerpflichtige, die nicht die Voraussetzungen für die Anwendung des Splitting-Verfahrens (§ 26 Absatz 1) erfüllen oder verwitwet sind und keine Haushaltsgemeinschaft mit einer anderen volljährigen Person bilden, es sei denn, für diese steht ihnen ein Freibetrag nach § 32 Absatz 6 oder Kindergeld zu oder es handelt sich um ein Kind im Sinne des § 63 Absatz 1 Satz 1, das einen Dienst nach § 32 Absatz 5 Satz 1 Nummer 1 und 2 leistet oder eine Tätigkeit nach § 32 Absatz 5 Satz 1 Nummer 3 ausübt. 2Ist die andere Person mit Haupt- oder Nebenwohnsitz in der Wohnung des Steuerpflichtigen gemeldet, wird vermutet, dass sie mit dem Steuerpflichtigen gemeinsam wirtschaftet (Haushaltsgemeinschaft). 3Diese Vermutung ist widerlegbar, es sei denn, der Steuerpflichtige und die andere Person leben in einer eheähnlichen oder lebenspartnerschaftsähnlichen Gemeinschaft.
Wenn sich der Partner also nicht ummeldet, dann andere Nachweise erbringen, daß keine "Haushaltsgemeinschaft" mehr besteht.

Antworten