Steuern bei Hasuverkauf an Ehepartner?

Moderator: FDR-Team

Antworten
Odyssee
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 22.04.18, 14:27

Steuern bei Hasuverkauf an Ehepartner?

Beitrag von Odyssee » 09.05.18, 12:08

Sagen wir A + B sind verheiratet. Es besteht eine Immobilie von ca. 2300000€. A steht alleine im Grundbuch. Gegen Übernahme der noch bestehenden Verbindlichkeiten in Höhe von 100Tsd € und zusätlich durch eine Summe von 25.Tsd € will A an B verkaufen. A besitzt die Immobilie seit 11 Jahren.
Muß B Steuern für den Kauf der Immobilie zahlen, wie hoch sind ca. die Kosten, für Notar etc. für B?
Alles rein hypothetisch!

Danke für Antworten!

Gruß Odyssee

Opa
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1285
Registriert: 28.03.08, 09:34

Re: Steuern bei Hasuverkauf an Ehepartner?

Beitrag von Opa » 09.05.18, 13:51

Muß B Steuern für den Kauf der Immobilie zahlen
Ja, Grunderwerbssteuer zw. 3,5 u 6,5% je nach Bundesland
wie hoch sind ca. die Kosten, für Notar etc. für B?
Finde einen Notar deines Vertrauens ca. 1,5%
Hinzu kommen Grundbuch. usw. Das kann keiner genau sagen.

Hertha1892
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 476
Registriert: 24.08.15, 09:54

Re: Steuern bei Hasuverkauf an Ehepartner?

Beitrag von Hertha1892 » 09.05.18, 14:40

Nein der Erwerb unter Ehegatten ist steuerfrei, § 3 Nr. 4 GrEStG.


Grüße Hertha1892

hambre
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6171
Registriert: 02.02.09, 13:21

Re: Steuern bei Hasuverkauf an Ehepartner?

Beitrag von hambre » 09.05.18, 15:28

Muß B Steuern für den Kauf der Immobilie zahlen
Ja, es fällt hier zwar keine Grunderwerbsteuer an, sehr wohl aber Schenkungssteuer. Der Wert der Immobilie übersteigt die Gegenleistung um ca. 2,175 Mio. €, was wiederum deutlich über dem Schenkungsfreibetrag von 500.000€ liegt.
wie hoch sind ca. die Kosten, für Notar etc. für B?
Grundbuch und Notar zusammen ca. 17.500€, also ca. 0,76%.

Odyssee
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 22.04.18, 14:27

Re: Steuern bei Hasuverkauf an Ehepartner?

Beitrag von Odyssee » 09.05.18, 15:34

Hallo OK, ich habe super Mist gemacht!
Es geht sich um 230.000€ in dem fiktiven Fall!

Sorry!

Wie würde die Sache nun ausschauen?

Gruß
Ody

hambre
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6171
Registriert: 02.02.09, 13:21

Re: Steuern bei Hasuverkauf an Ehepartner?

Beitrag von hambre » 09.05.18, 16:23

Es geht sich um 230.000€ in dem fiktiven Fall!
Da der Freibetrag 500.000€ beträgt, fällt keine Schenkungssteuer auf den Schenkungsanteil in Höhe von 105.000€ an.

Notar- und Grundbuchkosten betragen ca. 2.250€ also etwa 1%

Odyssee
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 22.04.18, 14:27

Re: Steuern bei Hasuverkauf an Ehepartner?

Beitrag von Odyssee » 09.05.18, 17:34

Vielen Dank Hambre!

Gruß
Ody

Opa
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1285
Registriert: 28.03.08, 09:34

Re: Steuern bei Hasuverkauf an Ehepartner?

Beitrag von Opa » 09.05.18, 17:36

Nein der Erwerb unter Ehegatten ist steuerfrei, § 3 Nr. 4 GrEStG
"Ehegatten" hab ich wohl glatt überlesen. :x

Antworten