Freie Berufe und andere Einnahmen

Moderator: FDR-Team

Antworten
dossi
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 116
Registriert: 28.10.04, 19:17
Wohnort: Landkreis Rostock

Freie Berufe und andere Einnahmen

Beitrag von dossi » 19.02.19, 10:11

Hallo in die Runde!

Wie ist das eigentlich, wenn ein Journalist über den Journalismus (Nachrichten, Urlaubsführer) hinaus noch anders Geld verdienen möchte?

Beispielsweise, indem er auf seinem journalistischen Blog Werbemittel einbaut / Werbeplätze verkauft oder redaktionelle Werbung gegen Bezahlung schreibt...

Oder auch gegen Honorar Vorträge hält und gegen Honorar Autoren bei Recherchen hilft...

Oder auch am textlichen Teil von Buchprojekten beteiligt ist und dafür Geld bekommt...

Oder auch gegen Rechnung die fachkundige Betreuung einer Ausstellung übernimmt...

Da gibt es ja durchaus eine Gewinnerzielungsabsicht. Muss er vor Aufnahme dieser Tätigkeiten einen Gewerbeschein beim Gewerbeamt beantragen oder reicht hier immer noch die Beantragung der Steuernummer beim Finanzamt? Und wenn Gewerbeschein - was trägt er denn da bei "Tätigkeiten" ein? :shock:

Herzliche Grüße
Dossi

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Freie Berufe und andere Einnahmen

Beitrag von SusanneBerlin » 19.02.19, 12:22

Der Journalist ist wohl nicht so bewandert im Recherchieren?
Grüße, Susanne

dossi
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 116
Registriert: 28.10.04, 19:17
Wohnort: Landkreis Rostock

Re: Freie Berufe und andere Einnahmen

Beitrag von dossi » 19.02.19, 12:50

Nicht sein Fachgebiet, daher unsicher :?
Aber er würde sagen, es braucht einen Gewerbeschein und hoffen, dass dem/der SachbearbeiterIn da eine zutreffende Bezeichnung einfällt.

lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2434
Registriert: 04.07.12, 13:01

Re: Freie Berufe und andere Einnahmen

Beitrag von lottchen » 19.02.19, 13:32

Einen Gewerbeschein braucht man, wenn man ein Gewerbe ausführen möchte. Wenn man ein Manuskript auf Rechtschreibfehler prüft, dann ist das doch keine gewerbliche Tätigkeit. Im www gibt es x Seiten, die sich mit dem Thema "gewerbliche oder freiberufliche Tätigkeit" auseinandersetzen. Vielleicht da mal reinschauen nachdem man sich überlegt hat, was man konkret machen will?
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!

dossi
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 116
Registriert: 28.10.04, 19:17
Wohnort: Landkreis Rostock

Re: Freie Berufe und andere Einnahmen

Beitrag von dossi » 19.02.19, 13:59

Danke, Lottchen - das war die entscheidende Kombination der richtigen Suchbegriffe.

Ich hatte immer nur eines gesucht und z.B. bei den gewerblichen Tätigkeiten nichts zum Journalisten gefunden und bei den freien nichts zum Webdesigner. In Foren ist es dann so, dass vorgeblich Freie viele Argumente liefern, warum Webdesigner ein freier Beruf sein soll und welche, die einen Gewerbeschein haben, natürlich für ihre Variante argumentieren. Zwei Meinungen sind aber auch noch keine Auskunft.

Dank der Suchbegriffe habe ich eine Tabelle mit Urteilen gefunden, aus der hervorgeht, welche Tätigkeit frei und welche gewerblich ist. Da finde ich spontan gleich mal drei Sachen, die besagter fiktiver Journalist machen will und die gewerblich sind. Außerdem rückt die schriftstellerische oder in dem Fall journalistische Tätigkeit in den Hintergrund, wenn der Fokus auf der Verwertung liegt.

Also macht der Gewerbeschein Sinn und wenn möglich, die Trennung der Einnahmen nach Freier Tätigkeit und Gewerblicher Tätigkeit. Das hatte ich auch schon mal gelesen, aber da ging es um einen Bauern mit Hofladen und.

Also erstmal Danke - wenn ich jetzt nicht total auf dem Schlauch stehe, ist die Frage (selbst - sei es drum) beantwortet.

lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2434
Registriert: 04.07.12, 13:01

Re: Freie Berufe und andere Einnahmen

Beitrag von lottchen » 19.02.19, 15:07

Man gehe zum Gewerbeamt und sage der Dame oder dem Herren am Schalter dort welche Tätigkeiten man ausführen will. Und man bedenke, dass alle Tätigkeiten, die man machen will, auch aufgeführt werden müssen. Wenn nicht drinnen steht, dass man z.B. Reinigungsarbeiten ausführt kann man auch keine machen trotzdem man einen Gewerbeschein hat (aber eben nicht dafür). Wenn man Glück hat sagt einem der Bearbeiter sogar, dass für die und die zukünftigen Tätigkeiten gar kein Gewerbeschein nötig ist (ich stelle Ihnen den Schein aus wenn Sie wollen, aber nötig ist er für die von Ihnen aufgeführten Tätigkeiten nicht). Letzteres habe ich mal selber erlebt (der Steuerberater behauptete nämlich was anderes und damals falsches). Mir wurde sogar der entsprechende Paragraph rausgesucht. Dürfte aber nicht der Normalfall sein.
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!

dossi
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 116
Registriert: 28.10.04, 19:17
Wohnort: Landkreis Rostock

Re: Freie Berufe und andere Einnahmen

Beitrag von dossi » 21.02.19, 16:30

Vielen Dank, Lottchen! :-)

Antworten