formlose Steuererklärung

Moderator: FDR-Team

Antworten
Altbauer
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 588
Registriert: 10.12.14, 17:47

formlose Steuererklärung

Beitrag von Altbauer » 09.04.19, 12:20

Herr A ist etwas "old school" veranlagt.
Alle Jahre wieder erscheint er persönlich beim Finanzamt und legt seine Steuererklärung vor. Die Mitarbeiterin des Finanzamtes schaut die Belege durch,
fordert ggf. noch weitere Belege nach , prüft, ob die Formulare richtig ausgefüllt sind und das war es.

Nun hat Herr A sich eine Photvoltaikanlage auf das Dach montieren lassen. Dadurch wird für ihn alles recht kompliziert.
Da der ins Netz eingespeiste Strom bezahlt wird, muss er dieses Einkommen (ca. 800€ im Jahr) versteuern. Er wired nun als Gewerbetreibender behandelt und
das bedeutet, dass er seine Steuererklärung via Internet mit dem ELSTER-Programm abgeben soll.

Dort kommt er mit den angebotene Formularen nicht zurecht.

Als geht er halt wieder persönlich ins Finanzamt und bittet die Mitarbeiterin, ihm die Handhabung der Formulare zu erklären.
Die Finanzbeamtin sucht in ihrem Computer herum, schafft es aber selbst auch nicht, die richtige Eingabe in das System zu managen.
Schließlich gibt sie entnervt auf und Herr A wird folgendermaßen beschieden:
- Es ist mal wieder etwas neu geregelt worden und sie könne ihm nicht weiter helfen. Herr A solle sich doch an einen Steuerberater wenden.

Herr A ist sauer! Er überlegt sich, dass von den 800€ wohl wieder etwas verbraucht wird (Honorar für den Steuerberater).

- Frage: kann man eine Steuererklärung zu diesem Teil der Steuererklärung nicht einfach ohne Formular ( also formlos) einreichen?
Müsste das Finanzamt die Sache nicht auch berücksichtigen, wenn er alle Belege zu seiner Solaranlage + Begleitschreiben einreicht ?

zimtrecht
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 707
Registriert: 04.11.16, 10:18

Re: formlose Steuererklärung

Beitrag von zimtrecht » 09.04.19, 12:46

Altbauer hat geschrieben: - Frage: kann man eine Steuererklärung zu diesem Teil der Steuererklärung nicht einfach ohne Formular ( also formlos) einreichen?
Müsste das Finanzamt die Sache nicht auch berücksichtigen, wenn er alle Belege zu seiner Solaranlage + Begleitschreiben einreicht ?
Kurz: Nein.
https://www.gesetze-im-internet.de/estg/__5b.html

whvceltic
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2210
Registriert: 27.03.07, 17:24

Re: formlose Steuererklärung

Beitrag von whvceltic » 09.04.19, 12:50

naja

Bilanzieren wird der Steuerpflichtige wohl eher nicht

aber § 60 Abs. 4 EStDV trifft es genauso:

https://www.gesetze-im-internet.de/estdv_1955/__60.html

muggl
FDR-Mitglied
Beiträge: 35
Registriert: 17.08.18, 20:18

Re: formlose Steuererklärung

Beitrag von muggl » 09.04.19, 13:17

An der Stelle sei nochmal darauf hingewiesen, dass die Finanzbeamtin deutlich mehr gemacht hat, als sie musste.

whvceltic
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2210
Registriert: 27.03.07, 17:24

Re: formlose Steuererklärung

Beitrag von whvceltic » 09.04.19, 13:26

zumal den Steuerpflichtigen das gleiche Problem ja auch bei der Umsatzsteuererklärung trifft, die er auch elektronisch übermitteln muss

Selbst wenn er nur umsatzsteuerlicher Kleinunternehmer ist:

a) muss er trotzdem eine Umsatzsteuer -Jahreserklärung elektronisch abgeben ( auch wenn zugegebenermaßen die meisten Finanzämter/Bearbeiter drauf verzichten)

b) wäre er meistens gut beraten gewesen, das ganze freiwillig umsatzsteuerpflichtig zu machen, aber das war ja nicht die Frage hier ;-)

Zafilutsche
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5899
Registriert: 24.07.07, 09:47
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet

Re: formlose Steuererklärung

Beitrag von Zafilutsche » 09.04.19, 14:19

So wirkt sich der Einbau einer Photovoltaikanlage auf ihrer Steuererklärung aus
und weil das mit der Rücknahme/Entsorgung von alten/defekten Zellen (noch) nicht geklärt ist,
schiebe ich mal zur Info einen meiner threads an dieser Stelle ein.
Vielleicht ist der "kostenpflichtige" Steuerberater doch die bessere Wahl?
Ich persönlich besuche gelegentlich die Volkshochschule und lese gerne entsprechende Artikel die mit Steuererklärungen zu tun haben. Dabei stelle ich gelegentlich fest, dass ich Fehler mache. Aber Fehler vom Sachbearbeiter gab es auch schon.

Antworten