Umfangreiche Flohmarkt-EINKÄUFE

Moderator: FDR-Team

Antworten
feller
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 112
Registriert: 11.04.14, 12:42
Wohnort: Hamburg

Umfangreiche Flohmarkt-EINKÄUFE

Beitrag von feller » 21.06.19, 00:15

Angenonnen
G sei Kleinunternehmer und kaufe sehr geschickt ausschließlich in den frühen, meist noch dunklen und extrem hektischen Morgenstunden auf Flohmärkten bei Privatleuten an Sonntagen ein.
Es würden rund 10 verschiedene Gegenstände pro Flohmarkt bar erworben werden, 300 in einem Jahr.
Die dann gekauften - stets gebrauchten Gegenstände aller Art - würden teilweise so wie sind oder repariert/restauriert auf einer großen Onlineauktionsplattform veräußert werden.

Die Einkaufspreise auf den Flöhmärkten seien in der Theorie sehr gering, die erlangten Verkaufspreise dagegen sehr hoch (angenommen 1000% Roh-Gewinn).

Meine Fragen: Die eigenen Verkäufe seien durch das Auktionsergebnis und der daraus resultierenden Rechnungen leicht nachvollziehbar.

Auf Flöhmärkten gibt es aber keine Rechnungen und keine Namen.

Wie würde dieses Problem für das beschriebene Geschäftsmodell in der Praxis allseits zufriedenstellend steuerrechtlich - FINANZAMTUNABHÄNGIG - gelöst werden können?
Würde es ausreichend sein, Flohmarkt, Ort, Datum und Ware mit EK-Preis festzuhalten und solchen als Beleg zu buchen? Andere Infos stünden ja nicht zu Verfügung.


Gruß

Frank

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19286
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Umfangreiche Flohmarkt-EINKÄUFE

Beitrag von Tastenspitz » 21.06.19, 05:56

Man sollte zumindest eine Quittung fordern. ggf. eben dafür auch einen eigenen Quittungsblock mitnehmen, weil das ja vermutlich keiner hat.
Wenn das nicht geht, hilft der sog. Eigenbeleg.
https://de.wikipedia.org/wiki/Eigenbeleg
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 14783
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Re: Umfangreiche Flohmarkt-EINKÄUFE

Beitrag von windalf » 21.06.19, 07:40

Eine neue Geschäftsidee zum Geldwaschen :mrgreen:
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

bavarian tax collector
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1895
Registriert: 30.03.08, 10:36
Wohnort: Bayern

Re: Umfangreiche Flohmarkt-EINKÄUFE

Beitrag von bavarian tax collector » 21.06.19, 08:20

windalf hat geschrieben:
21.06.19, 07:40
Eine neue Geschäftsidee zum Geldwaschen :mrgreen:
Das ist in D seit Jahren auf Grund der gesetzlichen und gesellschaftlichen Lage deutlich einfacher zu erledigen! Oder warum meinst Du „lieben“ bestimmte süditalienische Geschäftsleute D?

taxpert
Your friendly bavarian tax collector

Motto:
"Yeah, I'm the taxman
And you're working for no one but me" (The Beatles, Taxman, Revolver)

"Bitte, Danke und Verzeihung wandern auf die Liste der bedrohten Wörter!"

Antworten