Günstigerprüfung bei Riesterförderung

Moderator: FDR-Team

Antworten
Hanomag
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2312
Registriert: 18.07.08, 10:43

Günstigerprüfung bei Riesterförderung

Beitrag von Hanomag »

Ein Ehepaar mit zwei nach 2008 geborenen Kindern hat zwecks Riesterförderung jedem unmittelbar förderberechtigtem Partner ein Kind zugeordnet. Um die volle Zulage zu bekommen, muss sie ca. 70 € und er 1.650 € einzahlen. Nun stellt sich heraus, dass bei getrennter Veranlagung des Ehepaares und Zuordnung beider Kinder zur Mutter die steuerliche Erstattung ca. 250 € höher ausfällt. Dies ist offensichtlich darauf zurückzuführen, dass die steuerliche Entlastung des Ehemanns nur noch um seine Zulage gekürzt wird.

Frage: Kann jetzt noch die für 2018 bereits gezahlte Kinderzulage vom Ehemann zur Ehefrau verlagert werden?

Hanomag
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2312
Registriert: 18.07.08, 10:43

Re: Günstigerprüfung bei Riesterförderung

Beitrag von Hanomag »

Hanomag hat geschrieben:
26.08.19, 14:53
Frage: Kann jetzt noch die für 2018 bereits gezahlte Kinderzulage vom Ehemann zur Ehefrau verlagert werden?
Nach Auskunft der zentralen Zulagenstelle kann die bereits gezahlte Zulage nicht mehr verlagert werden. Dies sei bis maximal im Januar des Folgejahres möglich.

Antworten