Währungskosten von Einnahmen abziehen

Moderator: FDR-Team

Antworten
Sir_Hans
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 16
Registriert: 01.05.13, 15:07

Währungskosten von Einnahmen abziehen

Beitrag von Sir_Hans »

Guten Tag,
Ein Broker verlangt neben der Provision und den Handelsplatzkosten noch eine Gebühr von 0,5% auf Währungsumtausch. Können diese 0,5% für die Steuer vom Umsatz abgezogen werden?
Anmerkung: Die Währungsumwandlung erfolgt automatisch beim Kauf/Verkauf einer Aktie in Fremdwährung.

Viele Grüße

Sir_Hans
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 16
Registriert: 01.05.13, 15:07

Re: Währungskosten von Einnahmen abziehen

Beitrag von Sir_Hans »

Hat niemand eine Idee?

Hertha1892
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 547
Registriert: 24.08.15, 09:54

Re: Währungskosten von Einnahmen abziehen

Beitrag von Hertha1892 »

Nein. Gebühren mindern den ertragsteuerlichen Gewinn. Sie mindern aber nicht den Umsatz.

Grüße Hertha1892

Sir_Hans
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 16
Registriert: 01.05.13, 15:07

Re: Währungskosten von Einnahmen abziehen

Beitrag von Sir_Hans »

Hi, vielen dank so war es eigentlich auch gemeint.

Also angenommen jemand hätte 10.000€ mit Aktien verdient und durch Währungsumtausch aber 2000€ verloren. Bleibt seine NV Bescheinigung dann in Kraft da er unter der Freigrenze bleibt bzw muss er eine Steuererklärung abgeben?

Hertha1892
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 547
Registriert: 24.08.15, 09:54

Re: Währungskosten von Einnahmen abziehen

Beitrag von Hertha1892 »

Durch die Abgeltungssteuer von 25 Prozent auf alle Kapitaleinkünfte kam es zu einem Abzugsverbot der Werbungskosten. Es gibt es einen Sparer-Pauschbetrag in Höhe von 801 Euro pro Person. Alle Kosten, die über den Pauschbetrag hinausgehen, muss der Anleger selbst tragen.

Grüße Hertha1892

Antworten