Zahlung an ausländische Firma als Betriebsausgaben

Moderator: FDR-Team

Antworten
Backgammon
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 186
Registriert: 18.08.06, 07:05

Zahlung an ausländische Firma als Betriebsausgaben

Beitrag von Backgammon »

Guten Tag.

Folgender fiktiver Sachverhalt soll gegeben sein:

Die inländische GmbH A beteiligt sich an einer britischen Ltd. B zu 100%.

Zwecks Anwerbung britischer Kunden wird weder ein deutscher noch ein ausländischer selbständiger Handelsvertreter engagiert.

Anstatt dessen wird die Miete der Ltd. B in London für ein Büro mit Schaufenster sowie der Lohn für den dortigen Angestellten, der die Werbung / Akquise für A betreibt, übernommen.

Die Kosten für die Miete und den Lohn liegen definitiv unter den Kosten für einen selbständigen Handelsvertreter.

Trotzdem: ist ein Betriebsausgabenabzug bei A zulässig ? Oder ist die eigenständige Ltd. für ihre eigenen Kosten zuständig und kann diese bei sich absetzen?

Dann bliebe für A nur § 1 AStG (Fremdvergleich) übrig ?

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19762
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Zahlung an ausländische Firma als Betriebsausgaben

Beitrag von Tastenspitz »

NmE. sind Kosten der britischen Ltd. auch dort zu bilanzieren.
Ansonsten müsste wohl A die Räume anmieten und den Verkäufer einstellen.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Backgammon
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 186
Registriert: 18.08.06, 07:05

Re: Zahlung an ausländische Firma als Betriebsausgaben

Beitrag von Backgammon »

Tastenspitz hat geschrieben:
15.11.19, 09:21
NmE. sind Kosten der britischen Ltd. auch dort zu bilanzieren.
Ansonsten müsste wohl A die Räume anmieten und den Verkäufer einstellen.
Hallo Tastenspitz,
welche Fundstelle wäre die Untermauerung der Meinung ?
Viele Grüße

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19762
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Zahlung an ausländische Firma als Betriebsausgaben

Beitrag von Tastenspitz »

HGB, UStG, UStDV,......
Wenn eine Rechnung (Vermietung) auf die "ABC Lt. in London" ausgestellt ist, kann ich die als "ABC GmbH in Buxtehude" nun mal nicht als Betriebsausgaben verbuchen.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4999
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: Zahlung an ausländische Firma als Betriebsausgaben

Beitrag von ExDevil67 »

Was aber gehen müsste ist das die B für ihre Leistungen (Werbung / Akquise für A) eine Rechnung an A stellt und die ganz normal in von beiden als Einnahme/Ausgabe verbucht wird. Oder man lässt B die Kosten selber tragen und die Verluste werden von A als Hauptgesellschafter am Jahresende aufgefangen.

Vor- und Nachteile der beiden Konstrukte wird einem sicher ein Steuerberater, der möglichst auch das britische Recht kennt, erklären können.

Antworten