Zum Mitnehmen bestellt aber vor Ort verzehrt

Moderator: FDR-Team

Celestro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2513
Registriert: 22.06.05, 23:24

Re: Zum Mitnehmen bestellt aber vor Ort verzehrt

Beitrag von Celestro »

windalf hat geschrieben:
05.01.20, 13:13
Das es vermeintlich weniger als 80 Millionen Ereigenisse pro Jahr sein sollen glaubst du doch mittlerweile selbst nicht mehr...
Ganz im Gegenteil! Nach der Diskussion hier bin ich mehr denn je überzeugt davon, das es "im Leben" keine 80 Millionen Ereignisse im Jahr sind.
windalf hat geschrieben:
05.01.20, 13:13
Nur weil es schwierig ist geschriebenes Gesetz umzusetzen ist es ziemlich egal? :devil: Na das ist ja eine Haltung. Wie ist das eigentlich bei Mordermittlungen die schwierig zu führen sind? Auch egal? DIe Behauptung, dass das vom Unternehmer nicht in den Griff zu bekommen ist halte ich auch für falsch. Das ist eigentlich relativ einfach umzusetzten (ggf. halt mit Kosten und nur Nachteilen verbunden) und daher nicht gewollt.
Es ist schwierig, diesen speziellen Fall quasi unterzubringen. Es muss am Ende ja auch noch praktikabel sein.
windalf hat geschrieben:
05.01.20, 13:13
Gestern abend beim Dönerkauf habe ich übrigens wieder keinen Bon erhalten wurde aber auf Nachfrage fast direkt aus dem Laden geschmissen :engel:
Irgendwie scheint das mit der Bonpflicht nur ein Witz zu sein den niemand interessiert...
Hat der Dönerladen denn eine elektronische Kasse, oder schreiben die per Hand auf nen Block?

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 23060
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Zum Mitnehmen bestellt aber vor Ort verzehrt

Beitrag von ktown »

Die elektronische Kasse ist doch zwischenzeitlich Pflicht!
Selbst unser Dorfverein arbeitet mit solch einer. :wink:
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

bavarian tax collector
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1942
Registriert: 30.03.08, 11:36
Wohnort: Bayern

Re: Zum Mitnehmen bestellt aber vor Ort verzehrt

Beitrag von bavarian tax collector »

ktown hat geschrieben:
09.01.20, 07:36
Die elektronische Kasse ist doch zwischenzeitlich Pflicht!
Praktisch im gesamten europäischen Raum schon ... nur eben in Deutschland nicht! Grade im Hinblick auf die verschärfte Rechtslage WENN eine elektronische Kasse verwendet wird, war die letzten zwei Jahre im Schrifttum die Auffassung nicht selten, dass den Mandanten wieder zur offenen Ladenkasse mit Kassenberichten geraten werden sollte!

Deutschland hinkt hier und in vielen anderen entsprechenden Belangen den europäischen Nachbarn teilweise um bis zu zehn Jahren hinterher. Es ist daher kein Wunder, dass Deutschland zu Eldorado der Mafia für Geldwäsche geworden ist.

taxpert
Your friendly bavarian tax collector

Motto:
"Yeah, I'm the taxman
And you're working for no one but me" (The Beatles, Taxman, Revolver)

"Bitte, Danke und Verzeihung wandern auf die Liste der bedrohten Wörter!"

windalf
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15290
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Re: Zum Mitnehmen bestellt aber vor Ort verzehrt

Beitrag von windalf »

Ganz im Gegenteil! Nach der Diskussion hier bin ich mehr denn je überzeugt davon, das es "im Leben" keine 80 Millionen Ereignisse im Jahr sind.
Ja ist klar :christmas
Es ist schwierig, diesen speziellen Fall quasi unterzubringen. Es muss am Ende ja auch noch praktikabel sein.
So speziell ist der Fall doch nicht. Wenn man regelt, dass to go anders bepreist sein soll als vor Ort, was soll daran so speziell sein, dass der Fall vorkommt, dass anders bestellt als abgewickelt wird. Und praktikabel kann man das ja haben. Die Technik ist ja soweit. Das will nur niemand, weil das dann heißen würde nachbuchen oder rausschmeißen. Das Problem ist nicht, dass man nicht könnte, sondern das man nicht will... (Mal davon abgesehen ,dass man diesen Blödsinn natürlich nur hat, weil der Gesetzgeber in seiner Weisheit da zwei verschiedene Steuersätze vorgesehen hat)
Hat der Dönerladen denn eine elektronische Kasse, oder schreiben die per Hand auf nen Block?
Ab wann ist eine Kasse denn elektronisch? Wenn die ein Stromkabel oder eine Batterie hat oder muss da ein Halbleiter verbaut sein oder was auch immer?
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20485
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Zum Mitnehmen bestellt aber vor Ort verzehrt

Beitrag von Tastenspitz »

Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Antworten