Auslandsüberweisung weiterleiten

Moderator: FDR-Team

Zafilutsche
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6170
Registriert: 24.07.07, 10:47
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet

Re: Auslandsüberweisung weiterleiten

Beitrag von Zafilutsche »

Der super schlaue Geschäftsmann (auch sich selbstbezeichnend "Geschäftsführer" entpuppte sich mal als Sozialhilfeempfänger) Die millionen teuren Baufahrzeuge waren bis zur Entdeckung ausserlandes geschaft und die Zahlungen Platzten. War halt für den vermeintlich cleveren Geschäftsmann blöd gelaufen. Genauso f die Firma die die Baufahrzeuge verkaufen wollten und dann kein Geld sondern nur einen doofen hoch überschuldeten Schuldner am Harken hatten. Aber zugegeben von der Verkäuferseite war auch Leichtsinn im Spiel. (Mangelnde Liquiditätsprüfung/Solvenzprüfung)
Bei manchen Staaten gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat. [Freiheit f. Assange]

WokoSchan
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 17
Registriert: 22.02.18, 20:14

Re: Auslandsüberweisung weiterleiten

Beitrag von WokoSchan »

Es klingt tatsächlich ein wenig "kurios".

Im Vertrag ist vereinbart, das der Hauptbetrag auf das Konto des Verkäufers überwiesen wird, der Rest auf das Konto von Person A.

Unterschrieben wird der Vertrag von X und Y.

Person A ist im Grunde nur Empfänger und wird kein Geld weiter überweisen, sondern nur empfangen - nutzbar für private Zwecke.

X sitzt in USA
Y in Yemen
A in Deutschland.

Das der empfangene Betrag versteuert werden muss, ist klar. Der Vertrag läuft allerdings nur zwischen X und Y.

lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2770
Registriert: 04.07.12, 14:01

Re: Auslandsüberweisung weiterleiten

Beitrag von lottchen »

A ist überhaupt kein Vertragspartner und bekommt einfach mal so Geld geschenkt? Wie will A dieses Geld einfordern wenn es einfach nicht gezahlt wird - ohne Vertrag = Rechtsgrundlage? Sind X und Y gemeinsam an A herangetreten und haben ihm diesen Deal vorgeschlagen? Schon mal drüber nachgedacht dass A dafür herhalten soll, Sanktionen der USA gegen den Jemen bzw. einzelne Personen im Jemen (gegen die auch die EU Sanktionen verhängt hat) zu umgehen?
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!

WokoSchan
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 17
Registriert: 22.02.18, 20:14

Re: Auslandsüberweisung weiterleiten

Beitrag von WokoSchan »

Das ist korrekt - A ist kein Vertragspartner. Lediglich seine Bankverbindung sowie ein zu überweisender Betrag sind definiert. Wenn Y nicht zahlt, hat A einfach Pech gehabt. Der Preis für die Ware wird von Y direkt zu X überwiesen, der "Überschuss" an A. Das ist im Vertrag so hinterlegt.

Der Deal kam alleine von A, er hat X für Y aufgesucht.

Y hat kein Problem damit, die Ware für 6.500.000 € zu kaufen auch wenn X das Produkt für 5.000.000 € anbietet. Der Rest wird dann zu A überwiesen ...

Den Deal hat A dem X vorgeschlagen und hat genauso wie Y kein Problem damit.

Das es keine Rechtssicherheit gibt, ist A völlig klar. Entweder es kommt Geld, oder es kommt nichts. Es wird kein Geld weitergeleitet.

Zafilutsche
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6170
Registriert: 24.07.07, 10:47
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet

Re: Auslandsüberweisung weiterleiten

Beitrag von Zafilutsche »

Man darf die Kreativität böser Buben einfach nicht unterschätzen.
Möglich das es sich um ein Umgehungsgeschäft handeln könnte, genauso könnte eine CEO fraud Nummer laufen.
Für mich klingt das nach einem Konstrukt mit einem Bauernopfer. Möglichst unübersichtlich und tatsächlich auf eine Identität und ein funktionstüchtiges Bankkonto ausgerichtet.
Bei manchen Staaten gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat. [Freiheit f. Assange]

WokoSchan
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 17
Registriert: 22.02.18, 20:14

Re: Auslandsüberweisung weiterleiten

Beitrag von WokoSchan »

Zafilutsche hat geschrieben:
11.03.20, 18:57
Man darf die Kreativität böser Buben einfach nicht unterschätzen.
Möglich das es sich um ein Umgehungsgeschäft handeln könnte, genauso könnte eine CEO fraud Nummer laufen.
Für mich klingt das nach einem Konstrukt mit einem Bauernopfer. Möglichst unübersichtlich und tatsächlich auf eine Identität und ein funktionstüchtiges Bankkonto ausgerichtet.
Es ist ja so, das der Vertrag direkt zwischen X und Y besteht. Als A könnte Jedermann stehen, egal wo er ansässig ist oder wer es nun tatsächlich sein soll.
Im Vertrag wurde vereinbart, das Y einen Betrag X an A überweist. A unterschreibt auch nicht den Vertrag, nur X und Y unterschreiben.

Celestro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2529
Registriert: 22.06.05, 23:24

Re: Auslandsüberweisung weiterleiten

Beitrag von Celestro »

WokoSchan hat geschrieben:
11.03.20, 18:45
Das ist korrekt - A ist kein Vertragspartner. Lediglich seine Bankverbindung sowie ein zu überweisender Betrag sind definiert. Wenn Y nicht zahlt, hat A einfach Pech gehabt. Der Preis für die Ware wird von Y direkt zu X überwiesen, der "Überschuss" an A. Das ist im Vertrag so hinterlegt.
Und wie hoch soll dieser Überschuss sein?
WokoSchan hat geschrieben:
11.03.20, 18:45

Y hat kein Problem damit, die Ware für 6.500.000 € zu kaufen auch wenn X das Produkt für 5.000.000 € anbietet. Der Rest wird dann zu A überwiesen ...
Schwer zu glauben.
WokoSchan hat geschrieben:
11.03.20, 18:45
Den Deal hat A dem X vorgeschlagen und hat genauso wie Y kein Problem damit.
Also quasi Geld als Danke für die Einfädelung des Deals?
WokoSchan hat geschrieben:
11.03.20, 18:45
Es wird kein Geld weitergeleitet.
Warum dann die Überschrift "Auslandsüberweisung weiterleiten"?

WokoSchan
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 17
Registriert: 22.02.18, 20:14

Re: Auslandsüberweisung weiterleiten

Beitrag von WokoSchan »

Celestro hat geschrieben:
11.03.20, 20:02
Und wie hoch soll dieser Überschuss sein?
Nach aktuellen Stand 800.000 €

Celestro hat geschrieben:
11.03.20, 20:02
Also quasi Geld als Danke für die Einfädelung des Deals?
Ja
Celestro hat geschrieben:
11.03.20, 20:02
Warum dann die Überschrift "Auslandsüberweisung weiterleiten"?
Da war der Sachverhalt noch ein bisschen anders. (Ich versuche die Überschrift zu ändern)

Zafilutsche
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6170
Registriert: 24.07.07, 10:47
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet

Re: Auslandsüberweisung weiterleiten

Beitrag von Zafilutsche »

Vielleicht könnte der "Sachverhalt" an dieser Stelle deutlich in aktueller Form neu dargestellt werden. Eine unübersichtliche und konfuse Darstellung die sich noch dazu im Verlauf ändert, kann schlecht Diskutiert werden. Unabhängig wird vermutlich weniger Deutsches Recht anzuwenden sein, wenn die Ware noch Verträge die Bundesrepublik berühren. Da wird vielleicht Yementisches Recht oder US-Amerikanisches Recht (zumindest Vertragsrechtlich) berührt. Zu den empfangenen "Geldleistungen" sind neben steuerliche Aspekte m.E. auch das GWG zu beachten. (Das wird zumindest die ausführende Bank der "Privatperson" machen)
Bei manchen Staaten gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat. [Freiheit f. Assange]

lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2770
Registriert: 04.07.12, 14:01

Re: Auslandsüberweisung weiterleiten

Beitrag von lottchen »

Wenn auf einem Privatkonto mal so 800.000€ landen meldet das die Bank natürlich weiter und da dürften schon einige Fragen kommen, wo das herkommt. Und wenn man dann nicht mal einen Vertrag zwischen sich selber und Person X oder Y vorweisen kann....
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!

ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5300
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: Auslandsüberweisung weiterleiten

Beitrag von ExDevil67 »

Zumindest sollte im Vertrag zwischen X und Y geregelt sein das auch eine Provision oder ähnliches an A fällig ist. Sonst dürfte jeder Makler ja ein Problem haben, der bekommt ja auch Geld von auf Basis eines Vertrages den Dritten geschlossen haben.

lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2770
Registriert: 04.07.12, 14:01

Re: Auslandsüberweisung weiterleiten

Beitrag von lottchen »

Dass der Makler Geld bekommt steht aber üblicherweise nicht im Vertrag zwischen Mieter und Vermieter. Jeder Makler macht vorher einen Vertrag entweder mit dem Mieter oder dem Vermieter für seine Leistungen und stellt sie diesem auch in Rechnung. Hier in diesem Fall gibt es keinen Vertrag zwischen A und dem Zahler der Provision und A schreibt offenbar auch keine Rechnung (Mehrwertsteuer?) für seine Vermittlungsleistungen.
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!

WokoSchan
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 17
Registriert: 22.02.18, 20:14

Re: Auslandsüberweisung weiterleiten

Beitrag von WokoSchan »

ExDevil67 hat geschrieben:
12.03.20, 12:43
Zumindest sollte im Vertrag zwischen X und Y geregelt sein das auch eine Provision oder ähnliches an A fällig ist. Sonst dürfte jeder Makler ja ein Problem haben, der bekommt ja auch Geld von auf Basis eines Vertrages den Dritten geschlossen haben.
Im Vertrag zwischen X (USA) und Y (Jemen) ist geregelt, das ein gewisser Betrag an A überwiesen werden muss

Gaia
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 416
Registriert: 27.04.19, 18:45

Re: Auslandsüberweisung weiterleiten

Beitrag von Gaia »

WokoSchan hat geschrieben:
10.03.20, 15:44
Kann solch eine Idee legitim sein?
Klar. Und sogar legal.

Aber aus den Antworten wurde ja schon deutlich, daß die ganze Geschichte - um es höflich auszudrücken - doch eher etwas seltsam klingt. A erbringt eigentlich keine so richtig erkennbare Leistung, kassiert aber eine dann doch eher ungewöhnlich hohe Provision. Die anderen Beteiligten sitzen in den USA und im Jemen, hantieren mit Millionenbeträgen, sind wahrscheinlich - anders als A - eher keine Privatpersonen, aber auf die Hilfe eines Deutschen mit einem Bankkonto angewiesen. Es ist wohl nicht übertrieben, vom Jemen als Kriegsgebiet zu sprechen, und offenbar gibt es Handelssanktionen gegen den Jemen.

Klingt alles nach einem ganz einfachen, sicheren und natürlich völlig legalen Geschäft. Nicht.

Zafilutsche
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6170
Registriert: 24.07.07, 10:47
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet

Re: Auslandsüberweisung weiterleiten

Beitrag von Zafilutsche »

Wir warten jetzt darauf, dass die Meldung von X oder Y kommt, dass der Zoll Probleme mit dem Deal macht und dass A unbedingt zur Lösung des Problems noch X Euro nachschiessen muß, damit die 800.000 Euro auch ausgezahlt werden können. :mrgreen:
Bei manchen Staaten gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat. [Freiheit f. Assange]

Antworten