Rechnung vom Verein an Schule über Übungsleiterstunden

Moderator: FDR-Team

Antworten
ajengels
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 12.07.05, 11:48
Wohnort: Swisttal

Rechnung vom Verein an Schule über Übungsleiterstunden

Beitrag von ajengels »

Ich weiss nicht genau ob das das richtige Forum ist.

Hallo zusammen,
wir müssen im Rahmen eines Kooperationsvertrages eine Rechnung vom Verein, über die Leistung von Übungsleiterstunden an eine Schule verschicken.
Normalerweise sind ja ÜL Stunden bis zu einem gewissen Betrag steuerfrei.
Dieser liegt auch hier auch vor.
Müssen wir in der RE trotzdem jetzt die Steuer mit angeben? Und wenn ja in welcher Höhe?
Vielen Dank für die Info.
Grüße
AJE
Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 22390
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Rechnung vom Verein an Schule über Übungsleiterstunden

Beitrag von Tastenspitz »

ajengels hat geschrieben: 09.06.21, 08:35 Ich weiss nicht genau ob das das richtige Forum ist.
Ist eher Steuerrecht - ich lasse es schieben.
ajengels hat geschrieben: 09.06.21, 08:35 Normalerweise sind ja ÜL Stunden bis zu einem gewissen Betrag steuerfrei.
Das betrifft wohl die Einkommenseite des Übungsleiters, nicht die USt. auf der Rechnung, was mich zu meiner Rückfrage führt:
Ist der betreffende UL beim Verein angestellt?
Ansonsten hängt in Sachen Steuer viel von der genauen Konstellation ab. Art und Umfang der Umsätze, Gemeinnützig oder nicht, Wirtschaftsbetrieb oder nicht...
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.
ajengels
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 12.07.05, 11:48
Wohnort: Swisttal

Re: Rechnung vom Verein an Schule über Übungsleiterstunden

Beitrag von ajengels »

Hallo,
vielen Dank schon mal für die Antwort.
ÜL ist beim Verein angestellt.
Umsatz im Bereich des ÜL Freibetrags.
Kein wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb.
Gemeinnützigkeit vorhanden.
Danke und Gruß
bavarian tax collector
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2017
Registriert: 30.03.08, 11:36
Wohnort: Bayern

Re: Rechnung vom Verein an Schule über Übungsleiterstunden

Beitrag von bavarian tax collector »

ajengels hat geschrieben: 09.06.21, 08:58
Umsatz im Bereich des ÜL Freibetrags.
...
Gemeinnützigkeit vorhanden.
Das ist relativ uninteressant, denn beides greift ausschließlich in ertragssteuerlicher Hinsicht und nicht im Rahmen der USt!

Ggf. ist zu prüfen, ob die erbrachten Leistungen unter §4 Nr.23 UStG fallen. Ansonsten bleibt noch ermäßigter Steuersatz, §12 Abs.2 Nr. 8 UStG.

taxpert
Your friendly bavarian tax collector

Motto:
"Yeah, I'm the taxman
And you're working for no one but me" (The Beatles, Taxman, Revolver)

"Bitte, Danke und Verzeihung wandern auf die Liste der bedrohten Wörter!"
Chavah
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8626
Registriert: 06.02.05, 10:23

Re: Rechnung vom Verein an Schule über Übungsleiterstunden

Beitrag von Chavah »

Ich denke, beim Fragesteller geht hier einiges durcheinander. Deshalb in Ergänzung zu @ taxpert:

Die Schule hat einen Vertrag mit dem Verein geschlossen, nicht mit dem Mitarbeiter. Dieses Verhältnis wird zwischen den beiden Vertragspartnern abgewickelt. Wieviel Steuern da in Rechnung zu stellen sind, das ergibt sich aus den genannten gesetzlichen Regelungen. Keinerlei Einfluss hat da das Vertragsverhältnis Verein/Lehrer, das interessiert einfach nicht.

Hier verstehe ich die Frage nicht so ganz. Entweder, der Lehrer arbeitet als freier Trainer/Dozent, dann kann er einen gewissen Verdienst steuerfrei erhalten, das geht aber den Verein nichts an, man weiß ja nicht, wo er sonst noch trainiert/dozentiert. Das ist dann seine Angelegenheit, die er mit seinem Finanzamt klären muss. Oder aber er ist fest angestellt, dann interessiert der Freibetrag nicht, weil die Sozialabgaben und Steuern dann vom Arbeitgeber abgeführt werden.

Wir haben folglich drei verschiedene Rechtsverhältnisse, die aber zunächst einmal gar nichts miteinander zu tun haben.

Chavah
FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20321
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Rechnung vom Verein an Schule über Übungsleiterstunden

Beitrag von FM »

Chavah hat geschrieben: 09.06.21, 18:34 Oder aber er ist fest angestellt, dann interessiert der Freibetrag nicht, weil die Sozialabgaben und Steuern dann vom Arbeitgeber abgeführt werden.
Da muss ich widersprechen: nach § 3 Nr. 26 EStG sind steuerfrei "Einnahmen aus nebenberuflichen Tätigkeiten als Übungsleiter, Ausbilder, Erzieher, Betreuer ..." (und weitere Bedingungen). Ob die Tätigkeit im Rahmen eines selbständigen Dienstvertrages, eines Werkvertrages, eines Arbeitsvertrages, eines öffentl.-rechtl. Dienstverhältnisses oder ehrenamtlich ausgeübt wird, ist egal.

Aber es betrifft eben nur die Lohn- bzw. Einkommensteuer des so Tätigen (und in der Folge dessen Sozialversicherung), und das hat in der erwähnten Rechnung des Vereins an die Schule nichts zu suchen.
Antworten